Bereitstellung von Internet Explorer 7 in Active Directory-Umgebungen mithilfe von MSI-Dateien

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 942812 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
942812 You can use .msi files to deploy Internet Explorer 7 in Active Directory environments
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Einführung

Große Unternehmen verwenden für die unternehmensweite Bereitstellung von Anwendungen heute in der Regel Mechanismen wie Software Update Services (SMS) oder Windows Server Update Services (WSUS). Zu diesen Anwendungen gehört unter Umständen auch Windows Internet Explorer.

In kleineren Organisationen werden anstelle der o. g. Bereitstellungsmechanismen Active Directory-Verteilungsmechanismen verwendet, um für bestimmte Gruppen von Einzelnutzern bestimmte Anwendungen zuzuweisen und verfügbar zu machen. Damit Anwendungen in Active Directory-Umgebungen bereitgestellt werden können, muss die Installation über ein Windows Installer-Paket erfolgen.

Ältere Internet Explorer 7-Pakete wurden nicht in Form von MSI-Dateien verteilt und lassen sich daher nicht in Active Directory-Umgebungen bereitstellen. Im Rahmen der Neuausgabe von Internet Explorer Administration Kit 7 (IEAK 7) hat Microsoft einen Windows Installer-Wrapper für IEAK 7-Ausgabepakete erstellt. Damit können Organisationen die Pakete auch in Active Directory-Umgebungen bereitstellen. Unternehmen müssen nicht mehr auf Mechanismen zur unternehmensweiten Bereitstellung wie SMS oder WSUS zurückgreifen. In Active Directory-Umgebungen können Unternehmen somit die Bereitstellung von Internet Explorer auf Firmencomputern regeln, ohne dass dafür ein Zugang zu den einzelnen Clientcomputern nötig ist.

Im Folgenden sind Beispiele für Szenarien aufgeführt, in denen Sie Internet Explorer 7 mithilfe des neu freigegebenen IEAK 7 bereitstellen können.

Szenario 1

Sie möchten Internet Explorer 7 remote auf mehreren Computern bereitstellen. Mechanismen zur unternehmensweiten Bereitstellung wie SMS oder WSUS stehen nicht zur Verfügung. Allerdings besteht die Möglichkeit, mit der Gruppenrichtlinie in Active Directory-Umgebungen zu arbeiten.

Mithilfe des neu freigegebenen IEAK 7 und der darin enthaltenen MSI-Datei können Sie in Active Directory-Umgebungen Internet Explorer 7 für die entsprechenden Organisationseinheiten bereitstellen. Das Aufsuchen der einzelnen Computer zur Installation von Internet Explorer 7 per CD entfällt. Ebenso erübrigt sich das Erstellen von Skripts, die mit Administratorrechten ausgeführt werden und mit denen Internet Explorer 7 auf mehreren Computern installiert wird.

Hinweis: Bei Verwendung der MSI-Datei wird auf den Clientcomputern unter Software in der Systemsteuerung ein zusätzlicher Eintrag erstellt. Dieser Eintrag lässt sich nicht entfernen, auch nicht durch Deinstallieren von Internet Explorer 7. Wenn Sie den Eintrag zu entfernen versuchen, wird das Setupprogramm für das entsprechende Paket erneut ausgeführt.

Szenario 2

Sie möchten in Internet Explorer 7 bestimmte benutzerdefinierte Komponenten wie beispielsweise Symbolleisten hinzufügen. Zusätzlich möchten Sie alle aktuellen Updates installieren. Für die Installation benutzerdefinierter Komponenten können Sie IEAK 7 verwenden. Obwohl die Pakete mithilfe von MSI-Dateien erstellt werden, ist der gesamte Prozess transparent.

Wenn Sie in Internet Explorer 7 mithilfe von IEAK 7 benutzerdefinierte Komponenten wie etwa Symbolleisten hinzufügen, können Sie zum Bereitstellen der benutzerdefinierten Version von Internet Explorer 7 nicht die MSI-Datei verwenden. Dies hängt damit zusammen, dass die MSI-Datei möglicherweise das Starten anderer Setupprogramme innerhalb der MSI-Datei nicht erlaubt. In solch einem Szenario können Sie sich mit einer der folgenden Methoden behelfen:
  • Stellen Sie benutzerdefinierte Versionen von Internet Explorer 7 mithilfe der Datei "IESetup.exe" bereit. Die Datei "IESetup.exe" wird vom IEAK 7-Assistenten erzeugt.
  • Damit Sie die MSI-Datei verwenden können, markieren Sie im Fenster Benutzerdefinierte Komponenten hinzufügen des IEAK 7-Assistenten die Option Installation nach Neustart.

Szenario 3

Sie möchten auf Computern mit installiertem Internet Explorer 7 benutzerdefinierte Einstellungen bereitstellen. Hierzu können Sie eine MSI-Datei erstellen und das Paket für die verschiedenen Computer in Active Directory-Umgebungen auf ähnliche Weise bereitstellen.

Weitere Informationen

IEAK 7 kann auch eine MSI-Datei zusammen mit einer Standard-EXE-Datei erstellen. Somit können Sie weiterhin mit SMS arbeiten. Daneben können Sie Internet Explorer 7 mithilfe der Gruppenrichtlinie in Active Directory-Umgebungen bereitstellen.

Im Folgenden finden Sie aufgelistet, inwieweit das Erstellen bzw. Bearbeiten einer MSI-Datei unterstützt wird:
  • Erstellen einer MSI-Datei mithilfe des WiX-Tools

    Bei WiX handelt es sich um ein Shared Source-Produkt von Microsoft. Das Produkt wird nicht in Verbindung mit Microsoft-Betriebssystemen ausgeliefert. Sie können WiX von der folgenden Microsoft-Website herunterladen:
    http://sourceforge.net/index.php
    Die Kontaktinformationen bezüglich der in diesem Artikel erwähnten Fremdanbieter sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.
  • Bearbeiten von MSI-Daten mithilfe von Windows Installer

    Windows Installer unterstützt Low-Level-APIs zum Öffnen und Bearbeiten der Windows Installer-Datenbank. Das Modul "Msi.dll" ist Bestandteil des Windows Installer-Dienstes.
Der vorliegende Artikel behandelt die von IEAK 7 erstellte MSI-Datei. Diese MSI-Datei gilt für die folgenden Microsoft-Produkte:
  • Internet Explorer 7 für Windows XP Service Pack 2 (SP2)
  • Internet Explorer 7 für Windows Server 2003 Service Pack 1 (SP1)
Weitere Informationen zur Einbindung der Setup-Entwicklung in den Entwicklungsprozess mithilfe des WiX-Toolsets finden Sie auf der folgenden Website:
http://msdn2.microsoft.com/de-de/library/Aa302186.aspx
Weitere Informationen zu Windows Installer finden Sie auf der folgenden Website:
http://msdn2.microsoft.com/de-de/library/aa372860.aspx
Die in diesem Artikel genannten Fremdanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Eigenschaften

Artikel-ID: 942812 - Geändert am: Mittwoch, 31. Oktober 2007 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Internet Explorer 7 for Windows XP
  • Windows Internet Explorer 7 for Windows Server 2003
Keywords: 
kbinfo kbtshoot kbexpertiseadvanced KB942812
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com