Ein Update ist verfügbar, die die Datei Management-APIs für die Erkennung und Wiederherstellung von gelöschten Dateien bieten erweitert

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 943790 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Das vorhandene Dateisystem-APIs in Windows-Betriebssysteme nicht bereitstellen eine einfache Möglichkeit zum entdecken und Wiederherstellen von Dateien gelöscht. Neue Versionen der Datei Management-APIs sind jetzt verfügbar ist, dass aktivieren Entwickler von Drittanbietern zum entdecken und Wiederherstellen von Dateien von unverschlüsselte Volumes gelöscht. Diese neuen APIs können auch Entwickler, die ein Kennwort oder eine Schlüsseldatei Wiederherstellung übergeben. Daher können Sie entdecken und Wiederherstellen von gelöschte Dateien von Volumes mit BitLocker verschlüsselt. Die Datei Management-APIs unterstützen jedoch nicht die Wiederherstellung der Dateien von anderen Arten von verschlüsselten Volumes.

Diese neuen APIs kann nur verwendet werden, um die Datei Management-APIs für Windows 7 für Windows Vista, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 zu erweitern. Darüber hinaus werden diese Funktionen nur unterstützt, wenn Sie die Funktionen in einer Offlineumgebung, z. B. Windows-Vorinstallationsumgebung (Windows PE) oder Windows-Wiederherstellungsumgebung (Windows RE) verwenden.

Weitere Informationen zu den einzelnen Funktionen, die dieses Update bietet, finden Sie auf die folgenden Microsoft Developer Network (MSDN)-Website:
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=131781

Weitere Informationen

Update-Informationen

Wie Sie dieses Update beziehen können

Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
BetriebssystemUpdate
Alle unterstützten x 86-basierten Versionen Windows Vista und Windows Server 2008
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Download the update package now.
Alle unterstützten x 64-basierten Versionen von Windows Vista und Windows Server 2008
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Download the update package now.
Alle unterstützten x 86-basierten Versionen von Windows 7
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Download the update package now.
Alle unterstützten x 64-basierten Versionen von Windows 7 und Windows Server 2008 R2
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Download the update package now.
Weitere Informationen darüber, wie Sie Microsoft Support-Dateien downloaden klicken Sie auf die folgende KB-Artikelnummer:
119591So erhalten Sie Dateien vom Microsoft Support im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei ist auf Servern mit verstärkter Sicherheit gespeichert, wodurch nicht autorisierten Änderungen an der Datei verhindert.

Installationsanweisungen


Um dieses Update auf einem Windows PE-Abbild bereitzustellen, gehen Sie folgendermaßen vor:

Hinweis: Dieses Update auf einem Computer anwenden, die eine X 64-basierten Version von Windows, ersetzen Sie X 86X 64 in den Befehlen in den Schritten 1 und 2 ausgeführt wird.
  1. Extrahieren Sie manuell die Dateien in einen temporären Speicherort. Führen Sie dazu an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein:
    Erweitern Sie - f: 1 Path \Windows6. X - KB943790 - x86.msu Target Path 1
    Erweitern Sie - f: 1 Target Path 1 \Windows6. X - KB943790 - x86.cab Target Path 2
  2. Stellen Sie die Datei Winpe.wim bereit, und führen Sie das Programm "ImageX.exe" zusammen mit der / Mountrw Syntax. Führen Sie dazu an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein:
    IMAGEX.EXE/mountrw Path of the Winpe.wim 1 Staging area
  3. Kopieren Sie die aktualisierten Dateien in das Verzeichnis der bereitgestellten Datei Winpe.wim.
  4. Heben Sie die Bereitstellung der Winpe.wim-Datei, und führen Sie das Programm "ImageX.exe" zusammen mit der Commit-Syntax. Führen Sie hierzu den folgenden Befehl ein:
    IMAGEX.EXE Commit

Voraussetzungen

Dieses Update anwenden zu können, muss Ihr Computer eine der folgenden Betriebssysteme ausgeführt werden:
  • Windows Vista mit Servicepack 1
  • Windows Server 2008
  • Windows 7
  • Windows Server 2008 R2

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer neu zu starten, nachdem Sie dieses Update anwenden.

Informationen zur Ersetzung von Updates

Dieses Update ersetzt keine anderen zuvor veröffentlichten Updates nicht.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Updates weist die Dateiattribute (oder höher Dateiattribute), die in der folgenden Tabelle aufgelistet werden. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Wenn Sie sich die Dateiinformationen ansehen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit zu ermitteln, verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone im Element Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.
Für alle unterstützten x 86-basierten Versionen von Windows Vista und Windows Server 2008
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattform
Fmapi.dll6.0.6000.16754104,45619-Sep 200820: 33X 86
Für alle unterstützten x 64-basierten Versionen von Windows Vista und Windows Server 2008
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattform
Fmapi.dll6.0.6000.16754124,42419-Sep 200820: 33X 64
Für alle unterstützten x 86-basierten Versionen von Windows 7
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattform
Fmapi.dll6.1.7651.0116,22419-Nov-200913: 46X 86
Für alle unterstützten x 64-basierten Versionen von Windows 7 und Windows Server 2008 R2
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattform
Fmapi.dll6.1.7651.0135,16819-Nov-200913: 44X 64

Informationsquellen

Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
824684Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates

Eigenschaften

Artikel-ID: 943790 - Geändert am: Mittwoch, 9. Dezember 2009 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Vista Service Pack 1, wenn verwendet mit:
    • Windows Vista Business
    • Windows Vista Enterprise
    • Windows Vista Home Basic
    • Windows Vista Home Premium
    • Windows Vista Ultimate
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Home Basic
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows 7 Starter
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Enterprise without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Datacenter
  • Windows Server 2008 Datacenter without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Standard
  • Windows Server 2008 Standard without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Foundation
  • Windows HPC Server 2008
  • Windows Web Server 2008
  • Windows Server 2008 R2 Datacenter
  • Windows Server 2008 R2 Enterprise
  • Windows Server 2008 R2 Standard
  • Windows Web Server 2008 R2
Keywords: 
kbmt kbexpertiseadvanced atdownload kbfix kbqfe KB943790 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 943790
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com