Fehlermeldung beim Versuch, ein Update für Visual Studio 2005, Visual Studio .NET 2003 oder Visual Studio .NET 2002 zu installieren: "Die Funktion, die Sie verwenden möchten, befindet sich auf einer Netzressource, die nicht zur Verfügung steht"

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 944298 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
944298 Error message when you try to install an update for Visual Studio 2005, for Visual Studio .NET 2003, or for Visual Studio .NET 2002: "The feature you are trying to use is on a network resource that is unavailable"
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie versuchen, ein Update für Microsoft Visual Studio 2005, Microsoft Visual Studio .NET 2003 oder Microsoft Visual Studio .NET 2002 zu installieren, wird Ihnen möglicherweise eine Fehlermeldung etwa folgenden Inhalts angezeigt:
Die Funktion, die Sie verwenden möchten, befindet sich auf einer Netzressource, die nicht zur Verfügung steht.
Klicken Sie auf "OK", um den Vorgang zu wiederholen. Oder geben Sie in das untenstehende Feld den Pfad zu einem anderen Ordner ein, der das Installationspaket "Dateiname.msi" enthält.

Ursache

Dieses Problem kann unter anderem aus den folgenden Gründen auftreten:
  • Das Setupprogramm kann die richtige MSI-Datei für das Produkt nicht im Windows Installer-Cache finden.
    Wenn Sie Visual Studio 2005, Visual Studio .NET 2003 oder Visual Studio .NET 2002 installieren, speichert Setup die entsprechende MSI-Datei im Windows Installer-Cache. Wenn Sie versuchen, das Produkt zu reparieren, neu zu installieren oder wenn Sie ein Update auf das Produkt anwenden, wird stets auf die zwischengespeicherte MSI-Datei verwiesen.

    In manchen Fällen kann Setup die MSI-Datei nicht im Windows Installer-Cache finden. In diesen Fällen versucht Setup das Quellverzeichnis aufzulösen, indem das Verzeichnis, das beim Ausführen von Setup zuletzt verwendet wurde, auf das Vorhandensein der Produktinstallation geprüft wird. Wenn Setup das Quellverzeichnis nicht auflösen kann, wird der Benutzer aufgefordert, das Installationsmedium bereitzustellen.
  • Es gibt einen Dateihash-Konflikt
    Updates für Visual Studio basieren auf Windows Installer. Bei Windows Installer wird anhand von Dateiversionsnummern festgestellt, ob es sich bei einer Datei auf dem Computer um eine ältere Version handelt, die durch eine neuere Datei aus dem Update ersetzt werden muss.

    Bestimmte Dateien, wie zum Beispiel Textdateien und Quelldateien, haben keine Versionsnummern. Bei einem auf Windows Installer basierenden Update muss also mithilfe einer anderen Methode ermittelt werden, welche Dateien neuer sind. Dabei wird für alle Dateien ohne Versionsnummern ein Hashwert verwendet. Der Dateihash der Datei auf dem Computer wird dann mit dem Dateihash verglichen, der in der Windows Installer-Datenbank verzeichnet ist. Wird zwischen den beiden Hashwerten ein Unterschied festgestellt, versucht das Setupprogramm, die Datei vom Quellinstallationsmedium abzurufen.
    • Dateihash-Konflikte durch Änderungen an Dateien auf dem Computer
      Unter bestimmten Umständen kann ein Benutzer eine während des Setups installierte Datei manuell ändern. In diesem Fall werden Sie bei dem Versuch ein Update zu installieren möglicherweise aufgefordert, das Installationsmedium für das Produkt bereitzustellen.

      Hinweis: Es gibt durchaus Gründe dafür, eine während des Setups installierte Datei manuell zu ändern. So ist es etwa denkbar, dass Sie beim Setup-Prozess für eine lizenzierte Visual Studio-Version einen Product Key (PID) hinzufügen möchten, bevor Sie das Produkt auf einer Netzwerkfreigabe in Ihrer Organisation bereitstellen. Sie tun dies aus dem Grund, dass Sie den Product Key nicht mit anderen Benutzern teilen müssen, die das Produkt installieren müssen. In der Regel erfolgt diese Änderung in der Textdatei "Setup.sdb". Nach dieser Änderung entspricht der Dateihash nicht mehr dem zugehörigen Dateihash in der Windows Installer-Datenbank.
    • Dateihash-Konflikte aufgrund falscher Hashes im Produkt
      Für Visual Studio .NET 2002 und Visual Studio .NET 2003 werden möglicherweise Hashes in der Windows Installer-Datenbank geführt, die nicht dem Hash für die Datei entsprechen, die mit dem Produkt installiert wird.

      Weitere Informationen zu diesem Problem in Visual Studio .NET 2002 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
      939401 Fehlermeldung beim Versuch, ein Update für Microsoft Visual Studio .NET 2002 zu installieren: "Die Funktion, die Sie verwenden möchten, befindet sich auf einer Netzressource, die nicht zur Verfügung steht"
      Hinweis: Der Knowledge Base-Artikel 939401 gilt nicht für Visual Studio 2005 oder Visual Studio .NET 2003.

Abhilfe

Legen Sie die Installations-CD des Produkts in das CD-ROM-Laufwerk des Computers ein, um dieses Problem zu umgehen. Oder geben Sie den Pfad des verfügbaren Installationsmediums für das Produkt an. Beispielsweise kann das Installationsmedium auf der Festplatte oder in einer Netzwerkfreigabe zur Verfügung stehen.

Wenn Sie versuchen, ein Update für mehrere Computer bereitzustellen, bei denen das Problem auftritt, empfiehlt Microsoft die Verwendung der Befehlszeilenoption /addsource.

Verwendung der Befehlszeilenoption "/addsource"

Kürzlich veröffentlichte Softwareupdates für Microsoft Visual Studio .NET 2002, Microsoft Visual Studio .NET 2003 und Microsoft Visual Studio 2005 beinhalten Unterstützung für die Befehlszeilenoption /addsource. Wenn Ihnen bei dem Versuch, ein Update für eines der in diesem Artikel genannten Produkte zu installieren, die Fehlermeldung aus dem Abschnitt "Problembeschreibung" angezeigt wird, verwenden Sie die Befehlszeilenoption /addsource. Verwenden Sie diese Befehlszeilenoption, um den Speicherort anzugeben, an dem Windows Installer nach den betreffenden Dateien suchen soll. Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Befehlszeilenoption zu verwenden:

Schritt 1: Vergewissern Sie sich, dass das Softwareupdate, das Sie zu installieren versuchen, die Befehlszeilenoption "/addsource" unterstützt

Verwenden Sie eine der folgenden Befehlszeilenoptionen, um das Verwendungsdialogfeld zu öffnen:
  • /?
  • /help
Falls ein Update installiert ist, das die Befehlszeilenoption /addsource unterstützt, wird die Befehlszeilenoption im Verwendungsdialogfeld angezeigt.

Schritt 2: Kopieren Sie das Visual Studio-Installationsmedium oder ein administratives Abbild

Kopieren Sie eines der folgenden Elemente in einen Ordner, auf den von allen Computern aus zugegriffen werden kann, auf die Sie das Softwareupdate anwenden möchten:
  • Das Visual Studio-Installationsmedium. Sie müssen alle Dateien vom Installationsmedium kopieren.
  • Ein zuvor erstelltes administratives Abbild des Visual Studio-Produkts.
Hinweise
  • In der Regel befindet sich dieser Ordner auf einer Netzwerkfreigabe.
  • Sie müssen sicherstellen, dass die Datei "Vs_setup.msi" in dem Ordner gespeichert ist, in dem sich die Visual Studio-Installationsmediumdateien befinden. Die Datei "Vs_setup.msi" wird benötigt, wenn Sie später die Befehlszeilenoption /addsource verwenden.
  • Wenn Sie ein Komponentenprogramm von Microsoft Visual Studio 2005 Express Edition zu aktualisieren versuchen (zum Beispiel Microsoft Visual Basic 2005 Express Edition), müssen Sie das Produkt eventuell zunächst von einem IExpress-Wrapper extrahieren, um das Windows Installer-Paket für das Produkt zu erhalten. Sie müssen dies zum Beispiel tun, wenn die Kopie von Visual Basic 2005 Express Edition in einer einzigen Datei vorliegt (beispielsweise "Ixpvb.exe").

    Verwenden Sie den folgenden Befehl, um den Inhalt der Datei zu extrahieren:
    Name der ausführbaren Setupdatei für Visual Studio 2005 Express Edition /C /T:"Vollständiger Pfad des Ordners, in den Sie den Inhalt der Datei extrahieren möchten"
    Verwenden Sie zum Beispiel den folgenden Befehl, um den Inhalt der Datei zu extrahieren:
    ixpvb.exe /C /T:"c:\temp\vbfiles\"

Schritt 3: Verwendung der Befehlszeilenoption "/addsource"

Verwenden Sie die Befehlszeilenoption /addsource, wenn Sie das Softwareupdate installieren. Verwenden Sie dabei die folgende Befehlssyntax:
Name der ausführbaren Datei für das Update /addsource "Pfad des Windows Installer-Pakets für das Produkt"
Hinweis: Ersetzen Sie in diesem Befehl den Platzhalter Pfad des Windows Installer-Pakets für das Produkt durch den Pfad des Windows Installer-Pakets, das Sie in Schritt 2 in einen Ordner kopiert haben.

Falls das Softwareupdate mehrere Editionen von Visual Studio aktualisiert, können Sie für jede Edition von Visual Studio einen Quellspeicherort angeben. Verwenden Sie hierzu folgendermaßen mehrere Instanzen der Befehlszeilenoption /addsource:
Name der ausführbaren Datei für das Update /addsource "Pfad des ersten Windows Installer-Pakets" /addsource "Pfad des zweiten Windows Installer-Pakets"
Hinweis: Sie müssen die Befehlszeilenoption /addsource einmal für jede Edition von Visual Studio verwenden, die auf den Computern installiert ist, auf denen Sie das Softwareupdate anwenden möchten. Sie müssen die Befehlszeilenoption /addsource jedoch nur einmal angeben, wenn Sie nur eine Edition von Visual Studio aktualisieren. Dies gilt selbst dann, wenn das Softwareupdate Aktualisierungen für mehrere Editionen von Visual Studio enthält.

Eigenschaften

Artikel-ID: 944298 - Geändert am: Montag, 3. März 2008 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Visual Studio 2005 Team Suite
  • Microsoft Visual Studio 2005 Team Foundation Server
  • Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Software Testers
  • Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Software Developers
  • Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Software Architects
  • Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Database Professionals
  • Microsoft Visual Studio 2005 Standard Edition
  • Microsoft Visual Studio 2005 Professional Edition
  • Microsoft Visual Studio 2005 Express Edition
  • Microsoft Visual Studio 2005 Service Pack 1, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Visual Studio 2005 Team Suite
    • Microsoft Visual Studio 2005 Team Foundation Server
    • Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Software Testers
    • Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Software Developers
    • Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Software Architects
    • Microsoft Visual Studio 2005 Team Edition for Database Professionals
    • Microsoft Visual Studio 2005 Standard Edition
    • Microsoft Visual Studio 2005 Professional Edition
    • Microsoft Visual Studio 2005 Express Edition
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Academic Edition
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Enterprise Architect
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Enterprise Developer
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Professional Edition
  • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Service Pack 1, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Academic Edition
    • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Enterprise Architect
    • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Enterprise Developer
    • Microsoft Visual Studio .NET 2003 Professional Edition
  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Service Pack 1, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Professional Edition
    • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Enterprise Developer
    • Microsoft Visual Studio .NET (2002), Enterprise Architect Edition SP1
Keywords: 
kbprb kbtshoot kbexpertiseinter KB944298
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com