Artikel-ID: 953195 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Mit dem 2007 Microsoft Office Suite Service Pack 2 (SP2) erhalten Kunden die neuesten Updates für die 2007 Office-Suite. Dieses Service Pack enthält zwei Hauptkategorien von Korrekturen:
  • Bisher unveröffentlichte Korrekturen, die eigens für dieses Service Pack erstellt wurden.
    • Zusätzlich zu allgemeinen Produktkorrekturen enthalten diese Verbesserungen der Stabilität, Leistung und Sicherheit.
  • Alle öffentlichen Updates, Sicherheitsupdates, kumulativen Updates und Hotfixes, die bis Ende Februar 2009 veröffentlicht wurden.
Da Office Service Packs kumulativ sind, ist es vor der Installation von Service Pack 2 nicht erforderlich, Service Pack 1 zu installieren. Service Pack 2 umfasst alle Korrekturen, die in Service Pack 1 enthalten sind.

Weitere Informationen

Bezug und Installation der Service Packs

Dieses Service Pack-Update steht im Microsoft Download Center zur Verfügung. Auf der folgenden Microsoft-Website können Sie das Service Pack herunterladen: Eine vollständige Liste aller veröffentlichen SP2-Pakete finden Sie in dem folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
968170 Liste aller 2007 Office System Service Pack 2- und Windows SharePoint Services 3.0 Service Pack 2-Pakete

Übersicht über die Verbesserungen in Service Pack 2 (SP2)

Beschreibung einiger wichtiger Bereiche von Verbesserungen, die in SP2 enthalten sind

Microsoft Office Access

  • Mit dieser Anwendung können Sie Berichte in Microsoft Office Excel exportieren.
  • Unterstützt Memofelder für Adressen im Aufkleber-Assistenten.
  • Behebt Probleme, die bei den Assistenten für den Datenimport, beim Drucken von Berichten und Anzeigen von Berichten in der Vorschau, bei Makros, bei der Excel-Integration und bei Datumsfiltern aufgetreten sind.
  • Enthält Updates für Access Developer-Erweiterungen.

Microsoft Office Excel

  • Enthält Verbesserungen am Diagrammerstellungsmechanismus in Excel 2007. Diese ermöglichen eine verbesserte Parität mit Microsoft Office 2003, verbesserte Stabilität und gezielte Leistungsverbesserungen.
  • Fügt Word und PowerPoint ein Diagrammobjektmodell hinzu.
  • Verbessert die in Excel eingeblendeten Formen, u. a. durch verbesserte Parität mit Office 2003 und gezielte Leistungsoptimierung.
  • Verbessert das Verfahren, das Excel zum Drucken grafischer Inhalte verwendet, besonders beim Drucken auf PCL-Druckern.
  • Fügt dem Excel-Add-In zum Konvertieren von Euro-Werten die Wechselkurse für maltesische Lira und zypriotisches Pfund hinzu.

Microsoft Office Groove

  • Verbessert die Formulartools von Groove 2007. Besonders internationale Benutzer in bestimmten Regionen profitieren von der richtigen Interpretation der Leerstellen bei der Zifferngruppierung von Währungswerten.
  • Beschränkt die Anzahl von Arbeitsbereichen mit Dateifreigabe auf 64, um sicherzustellen, dass alle Arbeitsbereiche synchronisiert werden können. Diese Begrenzung gilt nur für neu hinzugefügte Arbeitsbereiche mit Dateifreigabe. Wenn Sie bereits über mehr als 64 Arbeitsbereiche mit Dateifreigabe verfügen, können diese weiterhin verwendet werden.
  • Optimiert die Zuverlässigkeit der Synchronisierung.

Microsoft Office InfoPath

  • Korrekturen der Gesamtsicherheit und -stabilität in InfoPath 2007.
  • Stellt eine bessere Kompatibilität zwischen InfoPath-Formularen und anderen Microsoft-Produkten bereit, z. B. Groove und Outlook.

Microsoft Office OneNote

  • Verbessert die Synchronisierungsfunktionalität von SharePoint. Dies trägt dazu bei, dass die Last der SharePoint-Server reduziert wird und weniger Synchronisierungsfehler auftreten.
  • Falls das OneNote-Infosymbol für Benachrichtigungen deaktiviert wurde, wird es jetzt wieder im Infobereich angezeigt. Außerdem kann dieses Symbol in OneNote jetzt nur noch im Dialogfeld Optionen deaktiviert werden.
  • Fügt die OCR-Unterstützung (Optical Character Recognition) für Japanisch hinzu.

Microsoft Office Outlook

  • Leistungsverbesserungen, die für die folgenden allgemeinen Reaktionsbereiche gelten:
    • Starten
      Beseitigt langwierige Vorgänge beim ersten Start.
    • Herunterfahren
      Stellt sicher, dass Outlook unabhängig von ausstehenden Aktivitäten erwartungsgemäß geschlossen wird.
    • Ordneransicht und -wechsel
      Verbessert die Darstellung der Ansicht und das Wechseln zwischen Ordnern.
  • Verbesserungen am Kalender
    Verbessert die zugrunde liegenden Datenstrukturen und die allgemeine Zuverlässigkeit von Kalenderaktualisierungen.
  • Prüfungen von Datendateien
    Reduziert die Häufigkeit von Fällen, in denen Sie beim Starten von Outlook die folgende Fehlermeldung erhalten:
    Die Datendatei 'Dateiname' wurde nicht richtig geschlossen. Die Datei wird überprüft.
  • Zuverlässigkeit der Suche
    Erhöht die Zuverlässigkeit bei der Suche, wenn Sie SP2 mit der Windows-Desktopsuche 4 verwenden.
  • Verbesserungen der Really Simple Syndication (RSS)
    Es sind jetzt weniger doppelte Elemente vorhanden.
  • Verbesserungen am Objektmodell
    Enthält nun viele von Kunden angeregte Korrekturen.
Weitere Informationen zu diesen Verbesserungen und zu den Details anderer Outlook-Korrekturen erhalten Sie, indem Sie auf die folgende Artikelnummer klicken, um den entsprechenden Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
968774 Verbesserungen von Outlook 2007 im 2007 Microsoft Office Suite Service Pack 2

Microsoft Office PowerPoint

  • Verbessert die Steuerung der Formenbearbeitung im Vergrößerungsmodus.
  • Bietet schnellere Dateispeichervorgänge.
  • Verbessert die Bildqualität, nachdem Dateien in den Formaten JPEG, PNG und GIF gespeichert wurden.
  • Bietet eine bessere Textdarstellung, wenn die Darstellung in älteren PowerPoint-Formaten gespeichert wurde.
  • Behebt verschiedene druckerspezifische Probleme.
  • Bietet eine bessere Kompatibilität mit der Explorer-Vorschau in Windows Vista.
  • Bietet eine umfangreichere Integration des Microsoft Office Excel-Diagrammobjektmodells.

Microsoft Office Publisher

  • Verbessert das Drucken von doppelseitigen Postkarten und kleinen Broschüren.
  • Behebt Probleme mit der Druckvorschau, dem HTML-Layout gruppierter Objekte in Internet Explorer 8, Tabstopps, E-Mail-Nachrichten, der Inhaltsbibliothek und dem Designdetektiv.

Microsoft Office Word

  • Verbessert die Genauigkeit von PDF- und XPS-Ausgaben.
  • Verbessert die Outlook-Leistung.
  • Bietet eine umfangreichere Integration des Office Excel-Diagrammobjektmodells.

Änderungen, die mehrere Produkte betreffen

Dateiformate
  • Unterstützung des OpenDocument-Formats (ODF)
    Mithilfe von SP2 können Sie Dokumente in Version 1.1 des ODF für Word, Excel und PowerPoint öffnen, bearbeiten und speichern. Benutzer dieser Office-Programme können Dateien jetzt in den Formaten OpenDocument Text (*.odt), OpenDocument Spreadsheet (*.ods) und OpenDocument Presentations (*.odp) öffnen, bearbeiten und speichern.
  • Erweiterbare Dateiformate
    Erweiterbare Dateiformate: Word, Excel und PowerPoint enthalten jetzt eine Konvertierungsschnittstelle, mit der Sie benutzerdefinierte Dateiformate von Drittanbietern in diese Office-Programme integrieren können. Entwickler können eine Konvertierung für Dateien mit einer bestimmten Erweiterung erstellen. Wenn dieser Konverter auf dem Computer eines Benutzers installiert ist, verhält sich das benutzerdefinierte Dateiformat wie ein fest integriertes Dateiformat. Benutzer können Dateien dieses Formats öffnen und speichern, indem sie die normalen Befehle der Benutzeroberfläche zum Öffnen und Speichern verwenden. Es ist sogar möglich, das benutzerdefinierte Format als Standarddateiformat festzulegen. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden MSDN-Website:
    http://msdn.microsoft.com/de-des/library/dd300649.aspx (in englischer Sprache)
  • Integrierte Unterstützung für das Speichern als PDF/XPS
    SP2 enthält die PDF/XPS-Unterstützung für Word, Excel und PowerPoint. Benutzer müssen das Add-In nicht mehr separat herunterladen.
Office-Grafiken
  • Verbessert die Anwendungsleistung, wenn viele Grafikobjekte vorhanden sind, insbesonders in Excel 2007.
  • Behebt mehrere Probleme mit dem Objektmodell. Dank dieser Korrekturen ist es einfacher, eine Parität mit Office 2003 zu erzielen, wenn das Objektmodell mit grafischen Objekten arbeitet.
  • Erhöht in vielen Fällen die Druckgenauigkeit grafischer Objekte.
  • Zusammen mit der Datei wird eine neue XML-basierte Darstellung der einzelnen SmartArt-Grafiken gespeichert, um die Interoperabilität zu optimieren. Diese neue Funktion nutzt das standardmäßige DrawingML-Markup, um die visuellen Eigenschaften von SmartArt-Grafiken zu beschreiben.
  • Verbessert die Funktion Punkte bearbeiten. Dies ermöglicht eine genauere Formenbearbeitung und eine erhöhte Interoperabilität mit Office 2003.
Office-Sicherheit
  • Korrigiert bestimmte Szenarios, in denen Dokumente an vertrauenswürdigen Speicherorten als nicht vertrauenswürdig behandelt wurden.
  • Verbessert mehrere Kryptografie- bzw. Verschlüsselungsszenarios.
  • Bietet ein Verfahren zum Ignorieren des Zeitstempelablaufs.
  • Bietet bessere Sicherheitswarnungen, wenn ein Zertifikat gesperrt wurde.
  • Bietet einen aktualisierten Kennwortalgorithmus, der die ISO-Anforderungen für Dokumente erfüllt.
  • Stellt ein ISO-OOXML-kompatibles Kennwortprüfmodul für Excel, PowerPoint und Word bereit.
  • Ermöglicht eine intelligentere AVAPI-Blockierung für verschlüsselte Makros.
Entfernen des Service Packs
  • Bei 2007 Microsoft Office SP2 handelt es sich um das erste Service Pack, mit dem das Entfernen von Clientupdates sowohl über die Befehlszeile als auch über das Microsoft Service Pack-Deinstallationstool für die 2007 Microsoft Office-Suite unterstützt wird. Das Service Pack-Deinstallationstool steht als separater Download zur Verfügung.

    Weitere Informationen zu diesem Tool finden Sie in dem folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    954914 Microsoft Service Pack-Deinstallationstool für 2007 Microsoft Office-Suite
Eingabe-Editor (Input Method Editor, IME)
  • Verbessert den Eingabe-Editor (IME) für Japanisch. Dies beinhaltet eine verbesserte Konvertierungsgenauigkeit und Selbstlernfunktionalität.

Herunterladbare Liste der durch das Service Pack behobenen Probleme

Eine Arbeitsmappe ist verfügbar, in der die mit diesem Service Pack behobenen Probleme aufgelistet sind.

Bild minimierenBild vergrößern
Herunterladen
"2007 Office Service Pack 2 Changes.xlsx"-Paket jetzt herunterladen.

Hinweis Diese Arbeitsmappe wird in englischer Sprache bereitgestellt. Eine Übersetzung in andere Sprachen ist nicht vorgesehen.

Bekannte Probleme und Änderungen im Verhalten

Nach der Installation dieses Service Packs treten möglicherweise folgende Probleme auf:
  • Aufrufe des Diagrammtext-Objektmodells funktionieren nicht für untergeordnete Zeichenfolgen, die über Parameter des Characters-Objekts bezeichnet werden.

  • Der Diagramm-Assistent von Excel legt für einige Reihen programmgesteuert falsche X-Werte (XValues) offen, nachdem der XValue geändert wurde. Die ChartType-Eigenschaft funktioniert jedoch korrekt.

  • Nach dem Anwenden von SP2 kann es sein, dass die Option An OneNote 2007 senden nicht mehr angezeigt wird. Sie können dieses Problem beheben, indem Sie für Office einen Reparaturvorgang durchführen.

  • Angenommen, in Outlook sendet der Organisator einer Besprechung eine Besprechungsanfrage über ein POP-Konto an einen Teilnehmer. Dann antwortet der Teilnehmer auf die Besprechungsanfrage und gibt Antworttext in die Nachricht ein. In dieser Situation erhält der Organisator zwar die Antwort, aber ggf. geht der Inhalt der Nachricht verloren.

  • Angenommen, in PowerPoint wird ein Textabschnitt markiert, der mehrere Sprachen enthält. In diesem Fall wird die Sprache des markierten Texts als Englisch (USA) angegeben, anstatt eine leere Angabe zu verwenden. Dies ist sowohl in der Statuszeile (unten im PowerPoint-Fenster) als auch im Dialogfeld Sprache zu sehen.

  • 968767 Die Diagrammachseneinstellungen sind möglicherweise falsch, wenn beide Achsen ausgeschaltet sind, und die Achseneinstellungen in Excel 2007 automatisch festgelegt werden
  • 948683 In PowerPoint 2007 eingefügte Diagramme können nicht mit Microsoft Visual Basic for Applications (VBA) bearbeitet werden
  • 968769 Bei Groove 2007 Service Pack 1 und früheren Versionen von Groove 2007 kommt es nach dem Erstellen oder Verknüpfen mehrerer freigegebener Arbeitsbereiche zu einem Absturz
  • 968285 Auf einem Clientcomputer, auf dem bestimmte Hilfedateien für 2007 Office-Programme installiert wurden, wird ein zusätzlicher SP2-Eintrag nach dem Installieren von 2007 Office SP2 unter der Option "Software" möglicherweise nicht richtig angezeigt
  • 968773 Wenn Outlook 2007 im Cachemodus ausgeführt wird, werden Benutzern einige neue E-Mail-Nachrichten nicht angezeigt
  • 968918 In Outlook 2007 wird im Dialogfeld "Zeitzone" die Schaltfläche "Kalenderzeitzone ändern" entfernt, wenn Sie das 2007 Office Suite Service Pack 2 anwenden
  • 968776 Beim Bewegen einer der Standardzeichnungslinien auf einer Folie in einem PowerPoint 2007-Dokument wird die Zeichnungslinie unsichtbar
  • 968779 Sie werden aufgefordert, Ihr Dokument in das Office Open XML-Format zu konvertieren, wenn Sie auf einem Computer mit 2007 Microsoft Office Suite SP2 in Word 2007, Excel 2007 oder PowerPoint 2007 ein Dokument als verschlüsselte Binärdatei speichern
  • 968781 Das 2007 Office Suite Service Pack 2 stellt ein neues ISO-OOXML-kompatibles Kennwortprüfmodul für Excel 2007, PowerPoint 2007 und Word 2007 bereit
  • 968173 Bekannte Probleme beim Installieren von 2007 Microsoft Office Suite Service Pack 2 und Windows SharePoint Services 3.0 Service Pack 2

Technische Informationen

Weitere Informationen zu diesem Service Pack und eine Liste der betroffenen Dateien erhalten Sie, wenn Sie auf die folgende Artikelnummer klicken, um den entsprechenden Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
970357 Technische Spezifikationen zu den Office 2007 System-Client-Service Packs

Eigenschaften

Artikel-ID: 953195 - Geändert am: Sonntag, 9. Oktober 2011 - Version: 6.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • 2007 Microsoft Office Suite Service Pack 2
Keywords: 
kbexpertiseinter kbsurveynew kbinfo KB953195
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns