So installieren und konfigurieren den Indexdienst auf einem Windows Server 2008-basierten computer

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 954822 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Dieser Artikel beschreibt das Installieren und Konfigurieren der Der Indexdienst auf einem Windows Server 2008-basierten Computer. Darüber hinaus das Artikel beschreibt die Änderungen, die den Indexdienst für vorgenommen wurden WindowsServer 2008.

Weitere Informationen

So installieren und Konfigurieren des Indexdiensts

Standardmäßig ist der Indexdienst nicht auf einem Windows installiert Server 2008-basierten Computer. Der Indexdienst auf einem Windows Server installieren 2008-basierten Computer müssen Sie zuerst Server-Manager verwenden Dateidienste hinzufügen die Rolle an den Server. Dann müssen Sie die Indexdienst-Rolle hinzufügen-Webdienst ist verfügbar unter Windows Server 2003 File Services-Rolle. Zu diesem Zweck Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie dann Klicken Sie auf Server-Manager.
  2. In der Konsolenstruktur des Server-Managers mit der rechten MaustasteRollen, und klicken Sie dann auf Hinzufügen von Rollen.
  3. Klicken Sie im Assistenten zum Hinzufügen von Rollen aufWeiter.
  4. Auf der Serverrollen auswählen Klicken Sie auf Seite Wählen Sie die Datei-Services Kontrollkästchen Sie, und klicken Sie dann aufWeiter.
  5. Auf der Datei-Services Klicken Sie aufWeiter.
  6. Auf der Wählen Sie Rollendienste Klicken Sie auf Auswählen der Der Indexdienst unter das Kontrollkästchen Windows Server 2003 File Services, und klicken Sie dann aufWeiter.
  7. Auf der Installationsauswahl bestätigenKlicken Sie auf Installieren.
  8. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten zum Hinzufügen von Rollen abgeschlossen die Installation.
Nachdem Sie den Indexdienst zu installieren, müssen Sie eine neue erstellen. Microsoft Management Console (MMC)-Snap-in für den Indexdienst. Zu tun Hierzu gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, Typ MMC, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  2. Auf der Datei Menü, klicken Sie auf Hinzufügen oder entfernen Snap-in.
  3. In der Verfügbare Snap-Ins aufDer Indexdienst, und klicken Sie dann aufHinzufügen.
  4. In der Verbinden mit Computer Klicken Sie im Dialogfeld Klicken Sie auf Lokalen Computer: (der Computer diese Konsole ausgeführt wird auf), und klicken Sie dann auf Fertig stellen.
  5. Schließen der Hinzufügen oder Entfernen von Snap-Ins Dialogfeld auf OK. Die Konsole zeigt den Indexdienst Snap-in.

Änderungen die an dem Indexing Service für Windows Server 2008 durchgeführt wurden

Die folgenden Änderungen wurden an den Indexdienst-Einstellungen vorgenommen. für WindowsServer 2008:
  • Nach der Installation der Indexdienst einen Standardkatalog für den Indexdienst wird nicht erstellt werden. Sie müssen manuell für einen Katalog erstellen. der Indexdienst. Weitere Informationen zum Erstellen und Konfigurieren eines Katalogs für die Indizierung, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer zum Anzeigen im Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    308202Das Erstellen und Konfigurieren eines Katalogs für die Indizierung
  • Die Suchseite "Abfrage auf den Katalog" ist nicht verfügbar in der Der Indexdienst. Sie können eine benutzerdefinierte Suchseite, um den Katalog durchsuchen erstellen. Für Weitere Informationen zum Erstellen einer benutzerdefinierten Seite für die Indizierung Dienst, klicken Sie auf die folgenden Artikelnummern der Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
    820105Wie Sie eine ASP.NET Anwendung, um einen Indexing Service-Katalog Abfragen mithilfe von .NET Visual Basic
    820983 Wie Sie eine ASP.NET Anwendung einen Indexing Service-Katalog Abfragen mit Visual C#.
  • Sie können keine Websites in Windows Server 2008 Internet Information Services (IIS) aufgrund der Änderungen am Entwurf indizieren, die IIS 7.0 vorgenommen wurden. Der Katalog, den Sie für den Indexdienst verwenden noch die Registerkarte Überwachung. Der Katalog speichern jedoch keine Änderungen, die Sie auf die Einstellung des WWW-Server vornehmen.

  • Zum Indizieren von Dokumenten, die über benutzerdefinierte Eigenschaften verfügen Sie müssen Hotfix 947265 anwenden. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    947265In Windows Vista und Windows Server 2008 kann der Inhaltsindex-Dienst nicht die benutzerdefinierten Eigenschaften eines Dokuments indizieren
  • Aufgrund von Änderungen in das Worttrennmodul, das für japanischer Dokumente Kanji verwendet wird Single-Suche fehl, und folgende Fehlermeldung Meldung:
    Die Abfrage enthielt nur ignorierte Wörter
    Dieses Verhalten ist entwurfsbedingt.
  • Sucht nach mehr als zwei Kanji-Zeichen können aufgrund von Änderungen in das Worttrennmodul, das für japanischer Dokumente verwendet wird, fehlschlagen, und Sie erhalten die folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Die Abfrage enthalten nur Wörter ignoriert
    Dieses Verhalten ist entwurfsbedingt.

    An Dieses Verhalten zu umgehen Sie, verwenden Sie die anderen Suchdiensten. Beispielsweise verwenden Windows-Desktopsuche, Microsoft Office SharePoint Server oder Microsoft Search Server.
Weitere Informationen dazu, wie Sie IIS 7.0-Websites in Windows Server 2008 mit dem Indexdienst indiziert werden finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://blogs.msdn.com/asiatech/Archive/2009/11/20/How-to-Index-IIS-7-0-Web-Sites-in-Windows-Server-2008-by-Indexing-Service.aspx
Hilfe zu Windows Search-Problemen in Windows Vista finden Sie auf der folgenden Webseite von Microsoft:

Eigenschaften

Artikel-ID: 954822 - Geändert am: Sonntag, 7. Oktober 2012 - Version: 5.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Server 2008 Datacenter
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Standard
Keywords: 
kbexpertiseinter kbhowto kbmt KB954822 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 954822
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com