MS08-052: Hinweise zum Sicherheitsupdate für GDI+ für Forefront Client Security in Windows 2000 vom 9. September 2008:

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 957177 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Microsoft hat das Security Bulletin MS08-052 veröffentlicht. Das vollständige Security Bulletin finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:

Hilfe und Support zum Sicherheitsupdate

Als Heimanwender erhalten Sie kostenlosen Support über die Hotline-Nummer 1-866-PCSAFETY (nur USA und Kanada) oder über die örtliche Microsoft-Niederlassung. Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit der zuständigen Microsoft-Niederlassung bei Problemen mit Sicherheitsupdates finden Sie auf der internationalen Support-Website von Microsoft:
http://support.microsoft.com/common/international.aspx?rdpath=4
Kunden in Nordamerika können über die folgende Website von Microsoft auch direkten Zugriff auf unbegrenzten kostenfreien E-Mail-Support oder unbegrenzten Einzelsupport per Chat erhalten:
http://support.microsoft.com/oas/default.aspx?&prid=7552
Unternehmenskunden können bei Problemen mit Sicherheitsupdates ihre üblichen Supportkontakte nutzen.

Bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate

  • Dieses Update wird im Systemsteuerungselement Software nicht aufgeführt. Um dieses Update zu deinstallieren, geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE:
    Msiexec.exe/i {E8B56B38-A826-11DB-8C83-0011430C73A4} MSIPATCHREMOVE={1D07A92B-5945-4369-84B7-6BE19AF5714D}
  • Damit der Antimalware-Agent von Forefront Client Security ordnungsgemäß funktioniert, muss GDI+ installiert sein. GDI+ ist jedoch im Microsoft Windows 2000 Service Pack 4 nicht enthalten. Aus diesem Grund wird beim Forefront Client Security-Clientsetup die Datei "Gdiplus.dll" auf Windows 2000 SP4-basierten Computern in das Antimalware-Unterverzeichnis installiert. Gemäß Bulletin MS08-052 gehört Windows 2000 Service Pack 4 nicht zu den betroffenen Softwareprogrammen. Daher muss dieses Sicherheitsupdate die Sicherheitsanfälligkeiten beheben, die durch Bereitstellung von Forefront Client Security in Windows 2000 Service Pack 4 entstehen.

    Dieses Update ist ausschließlich für Windows 2000 Service Pack 4 bestimmt und aktualisiert nur die "Gdiplus.dll"-Datei, die beim Forefront Client Security-Clientsetup bereitgestellt wird. Wenn ein Windows 2000-basierter Computer mit Forefront Client Security über weitere, von anderen Softwarepaketen installierte anfällige GDI+-Bibliotheken verfügt, werden diese GDI+-Bibliotheken durch das vorliegende Update nicht aktualisiert.

Dateiinformationen

Die englische Version (USA) dieses Sicherheitsupdates weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Universal Time Coordinated" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die Ortszeit konvertiert. Den Unterschied zwischen UTC- und Ortszeit können Sie in der Systemsteuerung unter Datum und Uhrzeit mithilfe der Angaben auf der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Gdiplus.dll5.2.3790.42781,732,60824-Apr-200806:16x86
Gdiplus.manNot Applicable39724-Apr-200806:18Not Applicable

Eigenschaften

Artikel-ID: 957177 - Geändert am: Freitag, 12. September 2008 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Forefront Client Security, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows 2000 Service Pack 4
Keywords: 
atdownload kbbug kbexpertiseinter kbfix kbsecbulletin kbsecurity kbsecvulnerability KB957177
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com