Hinweise zum Updaterollup 6 für Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 1

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 959241 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Microsoft hat Updaterollup 6 für Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 1 (SP1) veröffentlicht. Dieser Artikel behandelt die folgenden Themen zum Updaterollup:
  • Durch das Updaterollup behobene Probleme
  • Beziehen des Updaterollups
  • Voraussetzungen für die Installation des Updaterollups

EINFÜHRUNG

Durch das Updaterollup behobene Probleme

Updaterollup 6 für Exchange Server 2007 SP1 behebt die in den folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikeln beschriebenen Probleme:
  • 950675 Heruntergeladene XLS-Dateianlagen sind leer, wenn Sie die Dateien mit Outlook Web Access unter Exchange Server 2007 Service Pack 1 öffnen. (englisch)
  • 955443 Nach der Migration einiger Postfächer von Exchange Server 2003 nach Exchange Server 2007 werden einige Frei/Gebucht-Meldungen nicht von Exchange 2007-Servern auf Exchange 2003-Server repliziert. (englisch)
  • 956536 Bei der Verarbeitung einer großen Zahl von Offlineadressbüchern benötigt der Microsoft Exchange-Dateiverteilungsdienst viel Arbeitsspeicher und Prozessorzeit. (englisch)
  • 956624 Nach der Aktivierung einer Journalregel oder der Bereitstellung einer Antivirenanwendung auf einem Exchange Server 2007-Server stürzt der Microsoft Exchange-Transportdienst ständig ab. (englisch)
  • 957748 Repliziert ein Exchange 2007-Server das Kontaktobjekt auf einen beliebigen anderen Öffentlichen Informationsspeicher, wird die benutzerdefinierte Meldungsklasse des Kontaktobjekts von der normalen IPM.Contact-Klasse überschrieben. (englisch)
  • 959239 MS09-003: Sicherheitsrisiko in Microsoft Exchange kann Remotecodeausführung ermöglichen.

Weitere Informationen

Informationen zum Updaterollup

Dieses Updaterollup gilt nicht für die RTM-Version von Exchange Server 2007. Die Folge der Updaterolluppakete für Exchange Server 2007 SP1 ist unabhängig von der entsprechenden Folge der Updaterollups für Exchange Server 2007 RTM. Eine Liste der Updaterollups, die für Exchange Server 2007 RTM gelten, finden Sie im Abschnitt "Updaterollups für Exchange Server 2007 RTM" im folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikel:
937052 Beziehen des neuesten Service Packs oder Updaterollups für Exchange 2007 (englisch)

Informationen zum Download

Besuchen Sie die folgende Microsoft Update-Website, um das Updaterollup 6 für Exchange Server 2007 SP1 herunterzuladen und anschließend zu installieren:
http://update.microsoft.com
Hinweis Microsoft Update erkennt keine Updaterollups für Exchange Server 2007 auf Clusterservern, auf denen Exchange Server 2007 ausgeführt wird.

Sie können das Updaterollup 6 für Exchange Server 2007 SP1 auf mehreren Computern bereitstellen, auf denen Exchange Server 2007 ausgeführt wird. Oder Sie können das Updaterollup 6 für Exchange Server 2007 SP1 auf Clusterservern bereitstellen, auf denen Exchange Server 2007 ausgeführt wird. Das Updaterollup steht auch im Microsoft Download Center zur Verfügung.

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updaterollup 6 für Exchange Server 2007 Service Pack 1 jetzt herunterladen

Veröffentlichungsdatum: 10. Februar 2009

Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Hinweis Bestimmte von Exchange Server 2007 verwaltete Codedienste können nach der Installation dieses Updaterollups ggf. nicht gestartet werden. Dieses Problem tritt auf, wenn folgende Bedingungen zutreffen:
  • Die Dienste können auf die folgende Website von Microsoft nicht zugreifen:
    http://crl.microsoft.com/pki/crl/products/CodeSigPCA.crl
  • Sie verfügen über kein .NET Framework-CRL-Build (Common Language Runtime), das die Konfigurationseinstellung generatePublisherEvidence unterstützt.


Weitere Informationen dazu, wie Sie dieses Problem lösen oder umgehen können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
944752 Von Exchange 2007 verwaltete Codedienste starten nicht, nachdem Sie ein Updaterollup für Exchange 2007 installiert haben. (englisch)
Weitere Informationen zum Dienstmodell von Exchange Server 2007 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
937194 Die Produktdienststrategie für Exchange Server 2007 (englisch)

Ersetzte Updates

Das Updaterollup 6 für Exchange Server 2007 SP1 ist ein kumulatives Update. Dieses Update ersetzt die in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base beschriebenen Updates:
  • 945684 Hinweise zum Updaterollup 1 für Exchange Server 2007 Service Pack 1 (englisch)
  • 948016 Hinweise zum Updaterollup 2 für Exchange Server 2007 Service Pack 1 (englisch)
  • 949870 Hinweise zum Update Rollup 3 für Exchange Server 2007 Service Pack 1
  • 952580 Hinweise zum Updaterollup 4 für Exchange Server 2007 Service Pack 1 (englisch)
  • 953467 Hinweise zum Updaterollup 5 für Exchange Server 2007 Service Pack 1 (englisch)

Voraussetzungen

Die folgende Liste enthält die Voraussetzungen für das Updaterollup 6 für Exchange Server 2007 Service Pack 1:
  • Installieren Sie Exchange 2007 SP1 auf dem Computer, bevor Sie das Updaterollup anwenden.
  • Entfernen Sie alle zwischenzeitlich installierten Updates für Exchange Server 2007, bevor Sie dieses Updaterollup anwenden.

Neustart

Die benötigten Dienste werden automatisch beendet und wieder neu gestartet, wenn Sie dieses Updaterollup installieren.

Informationen zur Deinstallation

Deinstallieren Sie Update 959241 mit dem Dienstprogramm Software in der Systemsteuerung, wenn Sie das Updaterollup 6 für Exchange Server 2007 SP1 entfernen möchten.

Wichtige Informationen für Benutzer von Outlook Web Access zur Anpassung von Outlook Web Access

Wenn Sie ein Updaterolluppaket anwenden, werden die Outlook Web Access-Dateien ggf. durch den Updatevorgang kopiert. Wenn Sie die Datei "Logon.aspx" oder andere Outlook Web Access-Dateien geändert haben, werden diese Anpassungen überschrieben, um sicherzustellen, dass Outlook Web Access korrekt aktualisiert wird. Daher müssen Sie nach Anwendung eines Updaterolluppakets Ihre Outlook Web Access-Anpassungen in der Datei "Logon.aspx" erneut vornehmen.

Microsoft empfiehlt, vor der Anwendung des Updaterollups immer Sicherungskopien aller benutzerdefinierten Outlook Web Access-Dateien zu erstellen. Weitere Informationen zur Anpassung von Outlook Web Access finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb891803.aspx
Wenn Sie CAS Proxy Deployment Guidance-Kunde sind und CAS-CAS Proxying bereitgestellt haben, installieren Sie das Updaterollup auf Client Access-Servern mit direkter Internetverbindung, bevor Sie es auf Client Access-Servern anwenden, die nicht direkt mit dem Internet verbunden sind. Für andere Exchange Server 2007-Konfigurationen spielt die Reihenfolge, in der das Updaterollup installiert wird, keine Rolle.

Weitere Informationen zu CAS-CAS Proxying finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb310763.aspx

Informationsquellen

Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates von Microsoft finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684 Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Software Updates

Eigenschaften

Artikel-ID: 959241 - Geändert am: Freitag, 13. Februar 2009 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 1, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Exchange Server 2007 Standard Edition
    • Microsoft Exchange Server 2007 Enterprise Edition
Keywords: 
kbfix kbbug kbexpertiseinter kbsurveynew kbhotfixrollup kbqfe KB959241
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com