Konflikt zwischen integriertem Zeigegerät und Maus oder IntelliMouse

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 96016 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
96016 IntelliPoint: Internal Pointing Device Conflicts with Mouse or IntelliMouse
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie die Microsoft IntelliPoint-Software und eine Microsoft-Maus oder Microsoft IntelliMouse auf einem Computer mit einem integrierten Zeigegerät (z. B. Touchpad oder Trackball) installieren, können möglicherweise einige der folgenden Symptome auftreten:
  • Beim Laden des Maustreibers wird möglicherweise sinngemäß die folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Treiber wurde nicht installiert - Microsoft Maus wurde nicht gefunden
  • Der Mauszeiger bewegt sich möglicherweise völlig willkürlich.

  • Der Mauszeiger bewegt sich nicht, wenn Sie die Maus bewegen.

  • Der Computer reagiert möglicherweise nicht, wenn Sie die Maustaste drücken.

  • Das integrierte Zeigegerät oder die externe Maus reagieren möglicherweise nach einigen Minuten nicht mehr.

  • Die externe Maus funktioniert möglicherweise nicht.

  • Das Rad der externen Maus funktioniert möglicherweise nicht.

Ursache

Dieses Verhalten kann auftreten, wenn die beiden folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  • Die externe Maus ist am PS/2-Port Ihres Computers angeschlossen.
  • Das integrierte Zeigegerät verwendet den PS/2-Port Ihres Computers.
Falls beides zutrifft, verursacht eine Einschränkung des PS/2-Ports einen Konflikt zwischen den Zeigegeräten. Das integrierte Zeigegerät sendet drei Byte Daten durch den PS/2-Port und die externe Maus sendet vier Byte an Daten durch den PS/2-Port. Ein PS/2-Port ist jedoch nur in der Lage, maximal 6 Byte gleichzeitig zu empfangen.

Abhilfe

Wenden Sie eines der folgenden Verfahren an, um dieses Problem zu umgehen.
  • Deaktivieren Sie das integrierte Zeigegerät auf Ihrem Computer.

    Konsultieren Sie die Produktdokumentation Ihres Computers oder wenden Sie sich an den Hersteller, um Informationen darüber zu erhalten, wie Sie das interne Zeigegerät auf Ihrem Computer deaktivieren können.
  • Verwenden Sie den seriellen Adapter der Microsoft Maus, falls diese für einen seriellen Betrieb geeignet ist, und verbinden Sie Ihre externe Maus mit einem verfügbaren seriellen Port Ihres Computers.
  • Falls Ihre Maus USB-kompatibel ist: Entfernen Sie den grünen USB-auf-PS/2-Adapter der Microsoft Maus, und verbinden Sie die Maus mit einem verfügbaren USB-Port.
Hinweis: Viele tragbare Computer haben ein BIOS-Feature (BIOS = Basic Input/Output System) zum automatischen Deaktivieren des integrierten Zeigegeräts. Wenn dieses Feature aktiviert ist, wird das integrierte Zeigegerät automatisch deaktiviert, sobald ein externes Zeigegerät erkannt wird. In vielen Fällen wird die Aktivierung dieser BIOS-Einstellung das Problem beheben.

Weitere Informationen

Wenn die IntelliPoint-Software auf Ihrem Computer installiert ist, wird eine externe Maus von Windows als Maus mit Rad erkannt und kann diese später nicht mehr als Standardmaus mit zwei Tasten erkennen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 96016 - Geändert am: Freitag, 17. Februar 2006 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft IntelliPoint 2.0
  • Microsoft IntelliPoint 2.1
  • Microsoft IntelliPoint 2.2
  • Microsoft IntelliPoint 3.0
  • Microsoft IntelliPoint 3.1
  • Microsoft IntelliPoint 3.2
  • Microsoft IntelliPoint 4.11
Keywords: 
kbfaq kbhardware kbpending kbprb KB96016
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com