Alle die Posteingang PCL-Druckertreiber werden ohne Vorzeichen, nach der Installation von Microsoft.NET Framework 3.5 Servicepack 1

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 961118 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Nach der Installation von Microsoft.NET Framework 3.5 Servicepack 1, werden alle (PCL = Printer Control Language) Posteingang-Druckertreiber auf einem Windows XP- oder Windows Server 2003-basierten Computer ohne Vorzeichen.

Hinweis .NET Framework 3.5 SP1 enthält die Microsoft XML Paper Specification Essentials Pack, das eine aktualisierte Datei "Unidrv.dll" enthält.

Dieses Problem bewirkt, dass mehrere Probleme. Zum Beispiel möglicherweise Windows Management Instrumentation (WMI) nicht in der Lage, einen Druckertreiber installieren.

Ursache

Dieses Problem tritt auf, weil die Datei "Unidrv.dll" nicht signiert ist. Daher werden alle Posteingang Druckertreiber (PCL) nach der Installation dieser Datei ohne Vorzeichen.

Lösung

Ein Update ist verfügbar, um dieses Problem zu beheben. Dieses Update veröffentlicht wird eine digitale Signatur für die Datei "Unidrv.dll".

Die folgenden Dateien stehen zum Download von Microsoft Download-Center:


Update für Windows XP, x86-basierte Versionen

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 961118 jetzt herunterladen

Update für Windows XP, X 64-Versionen

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 961118 jetzt herunterladen

Update für Windows Server 2003, X 86-basierte Versionen

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 961118 jetzt herunterladen

Update für Windows Server 2003 X 64-Versionen

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 961118 jetzt herunterladen

Datum der Freigabe: 8. Februar 2009

Weitere Informationen dazu, wie Sie Microsoft Support-Dateien herunterladen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft verwendete die aktuellste Virenerkennungssoftware, die am Tag der Veröffentlichung der Datei zur Verfügung stand. Die Datei ist auf Servern mit erhöhter Sicherheit gespeichert, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei verhindert werden.

Erforderliche Komponenten

Um dieses Update anwenden können, muss der Computer eines der folgenden Betriebssysteme ausführen:
  • Windows XP Service Pack 2
  • Windows XP Service Pack 3
  • Windows Server 2003 Servicepack 1
  • Windows Server 2003 Servicepack 2

Ist ein Neustart erforderlich?

Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie dieses Update anwenden.

Ersetzte Hotfixes

Dieses Update ersetzt keine anderen zuvor veröffentlichten Hotfixes.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Updates besitzt die Dateiattribute (oder höher), die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden in Coordinated Universal Time (UTC) aufgeführt. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, wird es in die lokale Ortszeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und Ortszeit zu ermitteln, verwenden Sie die Zeitzone Registerkarte der Datum und Uhrzeit Element in der Systemsteuerung.

Windows XP, X 86-basierte version

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitSP-AnforderungServicebereich
Ntprint.CATNicht zutreffend1,089,60109 Jan.19: 18SP2SP2QFE
Ntprint.CATNicht zutreffend1,089,59309 Jan.19: 19SP3SP3QFE

Windows Server 2003, X 86-basierte version

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitSP-AnforderungServicebereich
Ntprint.CATNicht zutreffend1,107,11509 Jan.20: 47SP1SP1QFE
Ntprint.CATNicht zutreffend1,107,11509 Jan.20: 51SP2SP2QFE

Windows Server 2003 und Windows XP, X 64-basierte version

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitSP-AnforderungServicebereich
Ntprint.CATNicht zutreffend1,106,22109 Jan.18: 15SP1SP1QFE
Ntprint.CATNicht zutreffend1,110,38509 Jan.18: 25SP2SP2QFE

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dieses Problem auf die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführten Microsoft-Produkten zutrifft.

Weitere Informationen

Mit einem Betriebssystem- oder Service Pack-Release enthaltenen Treiber werden Eingangstreiber genannt. Im Lieferumfang enthaltene Treiber sind Treiber, die mit Katalogdateien freigegeben werden. Treiber, die vom Katalog vertraut sind, werden als signierte Treiber bezeichnet. Treiber, die ohne die Katalogdatei freigegeben werden, werden als nicht signierte Treiber bezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684 Beschreibung der Standardterminologie, die zum Beschreiben von Microsoft-Softwareupdates verwendet wird

Eigenschaften

Artikel-ID: 961118 - Geändert am: Sonntag, 30. Dezember 2012 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows XP Service Pack 2
  • Microsoft Windows XP Service Pack 3
Keywords: 
kbexpertiseadvanced kbfix atdownload kbsurveynew kbqfe kbmt KB961118 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 961118
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com