Bestimmte Websitesammlungen in Windows SharePoint Services 3.0 können nicht gelöscht werden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 968787 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Szenario: Sie verfügen über eine Inhaltsdatenbank, die eine Websitesammlung unter einem bestimmten URL-Pfad enthält. Sie möchten diese Inhaltsdatenbank an eine Webanwendung anfügen. Wenn die Webanwendung bereits eine andere Websitesammlung unter demselben URL-Pfad enthält, wird die Inhaltsdatenbank erfolgreich angefügt. Auf die Websitesammlung in dieser Inhaltsdatenbank kann jedoch nicht zugegriffen werden. Sie können diese daher nicht löschen, um Speicherplatz in der Inhaltsdatenbank freizugeben.

Ursache

Mehrere Websitesammlungen in einer Webanwendung können nicht denselben URL-Pfad verwenden. Daher ist SharePoint nur die erste in der SharePoint-Siteübersicht registrierte Websitesammlung bekannt. Andere Websitesammlungen, die denselben URL-Pfad verwenden, können nicht in der Siteübersicht registriert werden und werden als verwaist behandelt.

Abhilfe

Die Daten in der verwaisten Websitesammlung sind weiterhin vorhanden, es kann jedoch nicht auf sie zugegriffen werden. Sie können die Inhaltsdatenbank von der aktuellen Webanwendung trennen und sie dann an eine andere Webanwendung anfügen, die nicht über eine unter diesem URL-Pfad registrierte Websitesammlung verfügt. Die Websitesammlung ist dann verfügbar.

Lösung

Windows SharePoint Services 3.0 Service Pack 2 (SP2) bietet neue Befehle und Parameter zum Suchen verwaister Websitesammlungen und Websites, und um diese aus der Inhaltsdatenbank ohne Verwendung der Problemumgehung zu löschen.

Weitere Informationen erhalten Sie, indem Sie auf die folgende Artikelnummer klicken, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
953338 Beschreibung von Windows SharePoint Services 3.0 Service Pack 2 und Windows SharePoint Services 3.0 Language Pack Service Pack 2

Weitere Informationen

Mit dem Befehl stsadm -o enumallwebs werden alle Websitesammlungen in einer Inhaltsdatenbank sowie Informationen darüber aufgelistet, ob diese in der SharePoint-Siteübersicht registriert sind. Die Befehle stsadm -o deletesite und stsadm -o deleteweb unterstützen nun einen -force-Parameter, mit dem Sie anhand von IDs Websitesammlungen löschen können, die nicht in der SharePoint-Siteübersicht registriert sind.

Weitere Informationen über diese Befehle finden Sie in den folgenden Artikeln in TechNet:

deletesite
deleteweb
enumallwebs

Eigenschaften

Artikel-ID: 968787 - Geändert am: Dienstag, 12. Mai 2009 - Version: 1.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows SharePoint Services 3.0
Keywords: 
kbtshoot kbexpertisebeginner kbsurveynew kbprb KB968787
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com