Komponenten von Windows Update automatisch zurücksetzen

Um Komponenten von Windows Update automatisch zurückzusetzen, klicken Sie auf jetzt ausführen, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm Anweisung.
Windows 8.1, Windows 8 und Windows 7
Bild minimierenBild vergrößern
Die automatischen Diagnostizieren und Beheben von Problemen mit Windows Update -Problembehandlung in diesem Artikel beschriebene Problem möglicherweise automatisch behoben werden.
Die Problembehandlung behebt viele Probleme.Erfahren Sie mehrJetzt ausführen
Bild minimierenBild vergrößern
Windows Vista und Windows XP
Bild minimierenBild vergrößern
Die automatischen Diagnostizieren und Beheben von Problemen mit Windows Update -Problembehandlung können Sie das in diesem Artikel beschriebene Problem automatisch beheben.
Die Problembehandlung behebt viele Probleme.Erfahren Sie mehrJetzt ausführen
Bild minimierenBild vergrößern

Komponenten von Windows Update manuell zurücksetzen

Wichtig: Befolgen Sie die Schritte in diesem Abschnitt sorgfältig. Wenn Sie die Registrierung nicht ordnungsgemäß ändern, können schwerwiegende Probleme auftreten. Bevor Sie diese bearbeiten, Sichern Sie die Registrierung für die Wiederherstellung für den Fall, dass Probleme auftreten.

Um die Windows Update-Komponenten zurückzusetzen, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung. Um eine Eingabeaufforderung zu öffnen, drücken Sie die Windows-Logo-Taste + R, kopieren und Einfügen (oder geben Sie den folgenden Befehl in) denAusführen das Feld, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:

    cmd
  2. Der BITS-Dienst und der Windows Update-Dienst beendet. Geben Sie hierzu die folgenden Befehle an einer Eingabeaufforderung. Drücken Sie nach jedem Befehl die EINGABETASTE.
    • NET Stop bits
    • Net Stop wuauserv
  3. Löschen Sie die Dateien qmgr*.dat. Zu diesem Zweck geben Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    Del "%ALLUSERSPROFILE%\Application Data\Microsoft\Network\Downloader\qmgr*.dat"
  4. Wenn dies der erste Versuch, Auflösen von der Windows Update-Probleme mithilfe der Schritte in diesem Artikel ist, gehen Sie zu Schritt 5 ohne die Durchführung von Schritt 4. Schritt 4 sollte nur ausgeführt werden, an dieser Stelle der Fehlerbehebung, wenn Sie die Windows Update-Probleme beheben können, nachdem Sie alle Schritte bis Schritt 4 fort. Die Schritte in Schritt 4 werden außerdem durch den Modus "Aggressiv" Update ausgeführt diese Lösung:
    1. Benennen Sie die folgenden Ordner zu *.BAK:
      • %systemroot%\SoftwareDistribution\DataStore
      • %systemroot%\SoftwareDistribution\Download
      • %Systemroot%\System32\Catroot2
      Geben Sie hierzu die folgenden Befehle an einer Eingabeaufforderung. Drücken Sie nach jedem Befehl die EINGABETASTE.
      • Ren %systemroot%\SoftwareDistribution\DataStore *. bak
      • Ren %systemroot%\SoftwareDistribution\Download *. bak
      • Ren %systemroot%\system32\catroot2 *. bak
    2. Der BITS-Dienst und der Windows Update-Dienst auf die Standardsicherheitsbeschreibung zurückgesetzt. Geben Sie hierzu die folgenden Befehle an einer Eingabeaufforderung. Drücken Sie nach jedem Befehl die EINGABETASTE.
      • SC.exe Sdset bits D: (A;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;SY) (A;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA) (A;CCLCSWLOCRRC;;;AU) (A;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;PU)
      • SC.exe Sdset Wuauserv D: (A;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;SY) (A;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA) (A;CCLCSWLOCRRC;;;AU) (A;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;PU)
  5. Geben Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung ein, und drücken Sie die EINGABETASTE:
    CD/d %windir%\system32
  6. Registrieren Sie die BITS-Dateien und die Windows Update-Dateien. Geben Sie hierzu die folgenden Befehle an einer Eingabeaufforderung. Drücken Sie nach jedem Befehl die EINGABETASTE.
    • ATL.dll erneut regsvr32.exe
    • regsvr32.exe "Urlmon.dll"
    • regsvr32.exe "Mshtml.dll"
    • regsvr32.exe "Shdocvw.dll"
    • regsvr32.exe "Browseui.dll"
    • regsvr32.exe "JScript.dll"
    • regsvr32.exe vbscript.dll
    • regsvr32.exe "Scrrun.dll"
    • regsvr32.exe msxml.dll
    • regsvr32.exe "Msxml3.dll"
    • regsvr32.exe msxml6.dll
    • regsvr32.exe actxprxy.dll
    • regsvr32.exe softpub.dll
    • regsvr32.exe wintrust.dll
    • regsvr32.exe dssenh.dll
    • regsvr32.exe "Rsaenh.dll"
    • regsvr32.exe "Gpkcsp.dll"
    • regsvr32.exe "Sccbase.dll"
    • regsvr32.exe slbcsp.dll
    • regsvr32.exe cryptdlg.dll
    • regsvr32.exe "Oleaut32.dll"
    • regsvr32.exe "Ole32.dll"
    • regsvr32.exe shell32.dll
    • regsvr32.exe initpki.dll
    • regsvr32.exe wuapi.dll
    • regsvr32.exe "Wuaueng.dll"
    • regsvr32.exe wuaueng1.dll
    • regsvr32.exe wucltui.dll
    • regsvr32.exe wups.dll
    • regsvr32.exe "Wups2.dll"
    • regsvr32.exe wuweb.dll
    • regsvr32.exe "Qmgr.dll"
    • regsvr32.exe qmgrprxy.dll
    • regsvr32.exe wucltux.dll
    • regsvr32.exe muweb.dll
    • regsvr32.exe wuwebv.dll
  7. Winsock zurückgesetzt. Zu diesem Zweck geben Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    Netsh Winsock reset
  8. Wenn Sie Windows XP ausführen, müssen Sie die Proxy-Einstellungen konfigurieren. Zu diesem Zweck geben Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:

    Proxycfg.exe -d
    Wenn Sie andere Versionen von Windows ausgeführt, geben Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    Netsh Winhttp zurücksetzen proxy
  9. Starten Sie der BITS-Dienst und der Windows Update-Dienst neu. Geben Sie hierzu die folgenden Befehle an einer Eingabeaufforderung. Drücken Sie nach jedem Befehl die EINGABETASTE.
    • Net start bits
    • Net Start wuauserv
  10. Wenn Sie Windows Vista ausführen, deaktivieren Sie die BITS-Warteschlange. Zu diesem Zweck geben Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    BITSAdmin.exe/Reset ALLUSERS
  11. Installieren Sie das neueste Windows Update-Agents.
  12. Starten Sie den Computer neu.

Weitere Informationen

Informationsquellen

Windows Update-Fehler 80072efe oder 80072f76
Windows Update-Fehler "0x800A138F: derzeit sind keine Updates verfügbar"
Besuchen Sie die Answers-Community, und Posten Sie Ihre Frage des Produkts Windows Update

Informationen zu diesem Artikel

Artikel-ID: 971058
Letzte Überarbeitung: Mittwoch, 2. April 2014
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:: Microsoft Windows Update, Microsoft Update
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 971058
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Möchten Sie Feedback zu diesem Artikel geben?
 

Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.