Artikel-ID: 973289 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

EINFÜHRUNG

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie die Einstellungen des lokalen Standardbenutzerprofils anpassen, wenn Sie auf einem Computer, auf dem eines der folgenden Betriebssysteme ausgeführt wird, ein Abbild erstellen:
  • Windows Vista
  • Windows 7
  • Windows Server 2008
  • Windows Server 2008 R2 

Nachdem Sie das Abbild bereitgestellt haben, werden die Standardeinstellungen für lokale Benutzer auf alle neuen Benutzer angemeldet, die sich beim Computer anmelden.

Vor dem Anpassen eines Standardbenutzerprofils oder verbindlichen Benutzerprofils muss zuerst das Standardbenutzerprofil angepasst werden. Anschließend kann das Standardbenutzerprofil in den entsprechenden freigegebenen Ordner kopiert werden, damit es entweder zum Standardbenutzerprofil oder ein verbindliches Benutzerprofil wird.

Wenn das Standardbenutzerprofil auf die in diesem Artikel beschriebene Weise angepasst wird, erfolgt eine Rekonstruktion des Quellprofils in einem Format, das für die Nutzung durch mehrere Benutzer geeignet ist. Dies ist die einzige unterstützte Methode zur Anpassung des Standardbenutzerprofils für das Windows-Betriebssystem. Wenn mit anderen Methoden versucht wird, das Profil anzupassen, können diesem neuen Standardbenutzerprofil u. U. ungeeignete Informationen hinzugefügt werden. Diese Informationen können sich problematisch auf Anwendungen und die Systemstabilität auswirken.

Bild minimierenBild vergrößern
2683283
Hinweis Dieser Artikel ersetzt alle zuvor veröffentlichten Verfahren zum Anpassen der standardmäßigen lokalen Benutzerprofile beim Vorbereiten von Abbildern.

Anpassen eines lokalen Standardbenutzerprofils unter Windows 7, Windows Vista, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2

Die einzige unterstützte Methode zum Anpassen des lokalen Standardbenutzerprofils ist das Verwenden des Parameters Microsoft-Windows-Shell-Setup\CopyProfile in der Antwortdatei Unattend.xml. Die Antwortdatei "Unattend.xml" wird an das Systemvorbereitungsprogramm (Sysprep.exe) übergeben.

Schritt 1: Konfigurieren des Standardbenutzerprofils
Schritt 2: Erstellen Sie die Datei "Unattend.xml" mit dem Parameter "Copy Profile"
Schritt 3: Passen Sie das Standardbenutzerprofil in der Datei "Unattend.xml" an



Was zu beachten ist, wenn Sie automatisierte Systeme für die Abbilderstellung und -bereitstellung verwenden

  • Wenn Sie Tools wie das Microsoft Deployment Toolkit oder System Center Configuration Manager verwenden, ist die Einstellung "CopyProfile" beim Ausführen des Befehls "Sysprep" nicht erforderlich. Diese Tools ersetzen oder ändern die Datei "Unattend.xml" in der Regel, nachdem das Abbild auf der Festplatte bereitgestellt ist, jedoch bevor das Betriebssystem das erste Mal gestartet wird, nachdem Sie den Befehl Sysprep ausgeführt haben. Die Datei "Unattend.xml", die im Bereitstellungsprozess mit Microsoft Deployment Toolkit oder System Center Configuration Manager verwendet wird, muss daher die Einstellung CopyProfile enthalten.
  • Wenn Sie die Einstellung CopyProfile auf true setzen, wenn Sie die Installation beim Erstellen des Abbilds über das Windows Vista-, Windows 7-, Windows Server 2008- oder Windows Server 2008 R2-Installationsmedium ausführen, werden die Einstellungen des Administratorprofils möglicherweise unbeabsichtigt in das Standardbenutzerprofil kopiert. Die Einstellungen des Administratorprofils sind in der Regel in der Datei "Install.wim" auf dem Installationsmedium vorhanden.

Umwandeln des Standardbenutzerprofils in ein Netzwerk-Standardbenutzerprofil unter Windows 7, Windows Vista, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Standardbenutzerprofil in ein Netzwerk-Standardbenutzerprofil umzuwandeln:

Umwandeln des Standardbenutzerprofils in ein verbindliches Benutzerprofil unter Windows 7, Windows Vista, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2

Sie können das lokale Standardbenutzerprofil so konfigurieren, dass es ein verbindliches Profil wird. Auf diese Weise richten Sie ein einzelnes zentrales Profil ein, das von allen Benutzern verwendet wird. Hierzu müssen Sie den Speicherort des verbindlichen Profils vorbereiten, das lokale Standardbenutzerprofil an den Speicherort des verbindlichen Profils kopieren und dann einen Profilspeicherort eines Benutzers konfigurieren, der auf das verbindliche Profil verweist.


Schritt 1: Vorbereiten des Speicherorts des verbindlichen Profils
Schritt 2: Kopieren des Standardbenutzerprofils an den Speicherort des verbindlichen Profils
Schritt 3: Vorbereiten eines Benutzerkontos

WEITERE HILFE ERFORDERLICH?

Falls Ihre Frage in diesem Artikel nicht beantwortet wurde, klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Frage anderen Community-Mitgliedern bei Microsoft Community zu stellen:
Frage stellen

Weitere Ressourcen

Wenn Sie Probleme beim Anmelden bei einem Benutzerprofil haben, klicken Sie auf den folgenden Link, um den Artikel der Microsoft-Website anzuzeigen:
Reparieren eines beschädigten Benutzerprofils
Erstellen eines Benutzerkontos

Weitere Informationen zu den Schritten zum Anpassen des lokalen Standardbenutzerprofils beim Vorbereiten eines Abbilds für Windows XP und Windows Server 2003 finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 959753: Anpassen des Standardbenutzerprofils beim Vorbereiten eines Abbilds von Windows XP oder Windows Server 2003


Eigenschaften

Artikel-ID: 973289 - Geändert am: Freitag, 12. Juli 2013 - Version: 5.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows Server 2008 R2 Datacenter
  • Windows Server 2008 R2 Enterprise
  • Windows Server 2008 R2 Standard
  • Windows HPC Server 2008 R2
  • Windows Web Server 2008 R2
  • Windows Vista Enterprise
  • Windows Vista Business
  • Windows Vista Ultimate
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Standard
Keywords: 
kbprofiles kbexpertiseinter kbsurveynew kbhowto KB973289
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com