Die Übertragung einer Aufruf fehlgeschlagen ist, mithilfe von Tastenzuordnung in einer gemischten Exchange Server 2007 um-Server und die OCS 2007-Umgebung

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 975050 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Stellen Sie sich das folgende Szenario vor:
  • In einer gemischten Microsoft Exchange Server 2007 Unified Messaging-Server und Microsoft Office Communications Server(OCS) 2007-Umgebung ist für nicht authentifizierte Aufrufer in Aufrufen der automatischen Telefonzentrale konfiguriert.
  • Duale Ton (MFV)-Multi-frequency automatische Telefonzentrale nur so konfiguriert ist, dass Key Mapping verwenden.
  • Telefon-Schlüssel zuordnen, um Erweiterungen und die Erweiterungen gehören Benutzer, die in der selben Wählplan wie die automatische Telefonzentrale befinden.
  • Eine öffentliche (Network, PSTN) Telefon Telefonanrufe automatische Telefonzentrale gewechselt und wählt dann einen Schlüssel.
  • Anruf-Id der PSTN-Telefon ist blockiert.
In diesem Szenario schlägt die Übertragung Aufruf.

Hinweis:Ein Aufrufer über öffentliche analoge TELEFONNETZE hat Anonymer Anrufer-Id, wenn die Anrufer-Id ist gesperrt. Eine Übertragung Aufruf funktioniert nur, wenn der Aufrufer einer Person aus dem Verzeichnis Aktivität auswählt. Nur eine Aufruf Übertragung mithilfe Tastenzuordnung ist unterbrochen. Wenn OCS 2007 nicht beteiligt ist, ist es jedoch kein Problem mit Tastenzuordnung um einen Anruf weiterleiten. Mit anderen Worten, kann ein Aufrufer mit der Anrufer-Id blockiert mithilfe Tastenzuordnung bei ein Aufruf an einen Exchange Server 2007 um-Server direkt von einem Gerät (Private Branch Exchange, PBX) eine Umbuchung Aufruf durchführen. Darüber hinaus tritt dieses Problem auf, der Exchange Server 2007 um-Server setzt der Aufrufer Adresse wie folgt: sip: Namen anonymous@<domain >

Ursache

Das im Abschnitt "Problembeschreibung" beschriebene Problem tritt auf, da Exchange Server 2007 um-Server nicht über einen gültigen Host-Namen für einen anonymen Aufruf bietet.

Lösung

Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie das folgende Update-Rollup:
972076Hinweise zum Updaterollup 2 für Exchange Server 2007 Servicepack 2

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in der Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Beziehen sich auf" aufgeführt sind.

Weitere Informationen

Weitere Informationen über DTMF-automatische Telefonzentralen finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb232158(EXCHG.80).aspx

Rufen Sie weitere Informationen zu Unified Messaging Auto Attendant Verarbeitung finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb123689(EXCHG.80).aspx

Eigenschaften

Artikel-ID: 975050 - Geändert am: Freitag, 22. Januar 2010 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Exchange Server 2007 Enterprise Edition
    • Microsoft Exchange Server 2007 Standard Edition
Keywords: 
kbmt kbexpertiseinter kbfix kbqfe kbhotfixrollup KB975050 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 975050
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com