Ein Hotfix-Rollup-Paket steht für System Center Mobile Device Manager 2008

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 976623 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

EINFÜHRUNG

Dieser Artikel beschreibt die Microsoft System Center Mobile Device Manager 2008-Probleme, die in diesem System Center Mobile Device Manager 2008-Hotfix-Rollup-Paket behoben werden.

Dieses Rolluppaket behebt die folgenden Probleme.

Problem 1

Stellen Sie sich das folgende Szenario vor:
  • Anzeigenamen von Benutzerkonten in Active Directory-Verzeichnisdienst werden im Format "Nachname, Vorname" angezeigt. "Eier, John (Vereinigtes Königreich)" ist ein Beispiel für einen Anzeigenamen ein.
  • Sie haben zwei Benutzerkonten, die den gleichen Nachnamen haben. "Eier, John (Vereinigtes Königreich)" und "Eier, Thomas (Vereinigtes Königreich)" werden beispielsweise die angezeigten Namen für die zwei Benutzerkonten.
  • Verwenden Sie die Pre-enrollment-Assistenten um einen pre-enrollment-Datensatz für ein Benutzerkonto zu erstellen.
  • Verwenden Sie den Befehl Get-EnrollmentRequest der Registrierung abzurufen, der Sie erstellt haben.
In diesem Szenario gibt der Befehl Get-EnrollmentRequest pre-enrollment Datensätze für beide Benutzerkonten. Allerdings haben Sie einen pre-enrollment-Datensatz für nur ein Benutzerkonto erstellt.

Problem 2

Eine pre-enrollment-Anforderung für ein Benutzerkonto schlägt fehl, wenn der allgemeine Name (CN) des Benutzerkontos einen Schrägstrich (/) enthält. Darüber hinaus wird das folgende Ereignis im Registrierungs-Protokoll protokolliert:

Ereignistyp: Warnung
Ereignisquelle: Registrierung
Ereigniskategorie: Keine
Ereignis-ID: 2241
Datum: <Date>
Zeit: <Time>
Benutzer: NV
Computer: <Computer name >
Beschreibung: Unbekannter Fehler im Registrierungs-Verwaltungsdienst: System.Runtime.InteropServices.COMException (0x80005000): Unbekannter Fehler (0x80005000)

Problem 3

Bei System Center Mobile Device Manager 2008 Zertifikatdetails von Windows Mobile-Geräte sammelt, senden Sie einige Geräte die Liste der installierten Zertifikate zweimal. Dieses Verhalten hat zur Folge, dass der Verbindung zum System Center Mobile Device Management Server fehlschlagen.

Problem 4

Sie erhalten eine Ausnahme in der microsoft.mobile.managementservices.common.servicedriverhost.exe-Anwendung. Anschließend wird das folgende Ereignis im Anwendungsprotokoll protokolliert:
Ereignistyp: Fehler
Quelle: .NET Runtime 2.0-Fehlerberichterstattung
Ereigniskategorie: Keine
EREIGNISKENNUNG: 1000
Datum: <Date>
Zeit: <Time>
Benutzer: NV
Computer: n/V
Debuggen Beschreibung: Fehlgeschlagene Anwendung microsoft.mobile.managementservices.common.servicedriverhost.exe, 1.0.4050.0, 4924b674 für Zeitstempel, fehlgeschlagenes Modul mscorwks.dll Version zu Version 2.0.50727.1433, 471ed580 Stempel? 0, Fehleradresse 0x00000000001e565c.
Hinweis: "<Date > "stellt das Datum, an dem das Ereignis protokolliert wird.
"<Time > "stellt die Zeit, die das Ereignis protokolliert wird.
"<Computer name > "des Computername darstellt.

Ursache

Ursache des Problems 1

Wenn der pre-enrollment Datensatz erstellt wird, wird die Zeichenfolge, die das Komma in den Anzeigenamen unerwartet ignoriert. Daher ist ein pre-enrollment Datensatz mehr als ein Active Directory-Konto zugeordnet, wenn diese Konten den gleichen Nachnamen haben.

Ursache des Problems 2

Wenn Sie einen pre-enrollment Datensatz erstellen, ist der Schrägstrich nicht korrekt verarbeitet.

Ursache des Problems 3

Mobile Device Management Server behandelt nicht korrekt mobile Geräte, die die Liste der installierten Zertifikate zweimal senden. Aus diesem Grund fehlschlagen, Verbindungen zwischen Mobile Device Management Server und Windows Mobile-Geräten.

Ursache des Problems 4

Mobile Device Management Server behandelt die Ausnahme, die im Abschnitt "Ausstellen 4", nicht richtig erwähnt wird. Aus diesem Grund abstürzen Mobile Device Management Server beim Auftreten der Ausnahme.

Lösung

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich. Der Hotfix ist jedoch nur zur Behebung des Problems, die in diesem Artikel beschriebene vorgesehen. Installieren Sie diesen Hotfix nur auf Systemen, bei die dieses spezielle Problem auftritt.

Wenn der Hotfix zum Download zur Verfügung steht, ist ein Abschnitt "Hotfix Download available (Hotfixdownload verfügbar", am Anfang dieses Knowledge Base-Artikels. Wenn in diesem Abschnitt nicht angezeigt wird, senden Sie eine Anforderung an den technischen Kundendienst und Support, um den Hotfix zu erhalten.

Hinweis: Wenn weitere Probleme auftreten oder wenn eine Problembehandlung erforderlich ist, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Normale Servicegebühren werden jedoch für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die für diesen speziellen Hotfix nicht qualifizieren. Eine vollständige Liste der Microsoft-Kundendienst und Support-Telefonnummern oder eine separate Serviceanfrage erstellen finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://support.microsoft.com/contactus/?ws=support
Hinweis: Das Formular "Hotfix Download available (Hotfixdownload verfügbar" zeigt die Sprachen für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Sie Ihre Sprache nicht angezeigt werden, ist ein Hotfix nicht für diese Sprache zur Verfügung steht.

Voraussetzungen:

Um diesen Hotfix anwenden zu können, müssen Sie System Center Mobile Device Manager 2008 installiert haben.

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer neu zu starten, nachdem Sie diesen Hotfix installiert haben.

Ersetzte Hotfixes

Dieser Hotfix ersetzt keinen zuvor veröffentlichten Hotfixes.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in der Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Beziehen sich auf" aufgeführt sind.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
824684Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates

Eigenschaften

Artikel-ID: 976623 - Geändert am: Montag, 11. Januar 2010 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft System Center Mobile Device Manager 2008
Keywords: 
kbmt kbqfe kbhotfixserver kbsurveynew kbautohotfix kbexpertiseinter kbbug kbfix KB976623 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 976623
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com