IPv6-Netzwerk-Adresse scheint am Adresszuweisung für mehrere Netzwerkadapter installiert, auf eine Windows7 zwischen Groß-und Kleinschreibung unterschieden, und Windows Server 2008 R2-basierten Computer.

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 976723 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen
Quelle: Microsoft-Support

KURZFRISTIGE VERÖFFENTLICHUNG

KURZFRISTIG VERÖFFENTLICHTE ARTIKEL LIEFERN DIREKTE INFORMATIONEN VON DER MICROSOFT-SUPPORTORGANISATION. DIE ENTHALTENEN INFORMATIONEN WERDEN ALS REAKTION AUF NEUE ODER SPEZIELLE THEMEN ERSTELLT ODER SIND ALS ERGÄNZUNG ZU ANDEREN KNOWLEDGE BASE-INFORMATIONEN GEDACHT.

Symptome



Wenn Sie manuell zuordnen eine doppelte IPv6-Adresse mit nur einem Unterschied bei der die Buchstaben (z. B. Fd00::10:20a ist bereits vorhanden und Sie versuchen, eines weiteren Adapters Fd00::10:20A zuweisen), Sie werden aufgefordert, den Computer neu starten, um wirksam werden. Diese möglicherweise den Eindruck erhalten, den doppelte Adresse gültig, wird nach dem Neustart des Computers, wenn tatsächlich die doppelte Adresse nie festgelegt ist, da IPv6-Adresse wird die Groß-und Kleinschreibung nicht berücksichtigt und doppelter Adressen ist nicht zulässig.

 

 

Schritte zum Reproduzieren des Problems

Um das Problem zu reproduzieren, führen Sie die folgenden Schritte aus auf einem Computer, auf dem mehr als einen Netzwerkadapter verfügt.

 

1. Systemsteuerungsoption [] klicken Sie auf [Netzwerk und Internet], und klicken Sie auf [Netzwerk- und Freigabecenter].

2. Klicken Sie im linken Bereich auf [Adapter-Einstellungen ändern].

3. Klicken Sie rechts auf auf das Verbindungssymbol, und öffnen Sie die [Eigenschaften]

4. Klicken Sie doppelt auf auf [Internet Protocol Version 6 (TCP/IPv6)] und Eingabe von "Fd00::10:20a" für [verwenden Sie die folgenden IPv6-Adresse]

5. Klicken Sie auf [OK] auf [Internet Protocol Version 6] Eigenschaftendialogfeld, und klicken Sie im Dialogfeld [Eigenschaften von LAN-Verbindung] auf [OK].

6. Wiederholen Sie die oben angegebenen Schritte für eine andere Verbindung, aber die doppelte Adresse "FD00::10:20A" an die Schritt 4.

 

Nach dem Festlegen der doppelten Adresse für die zweite Netzwerkkarte, erhalten Sie die folgende Meldung angezeigt.

 

----------------------

Sie müssen Herunterfahren und starten Sie den Computer neu, damit die neuen Einstellungen wirksam werden.

Soll der Computer jetzt neu gestartet werden?

----------------------

 

Neustart des Computers wird jedoch nie die neue Einstellung wirksam von IPv6-vornehmen.

Hier handelt es sich um die richtige Meldung für diese Situation.

 

----------------------

Die IP-Adresse ****** eingegebene ist für diesen Netzwerkadapter bereits einem anderen Adapter 'Xxxxxxx' auf diesem Computer zugewiesen ist. Wenn dieselbe Adresse beiden Adaptern zugewiesen wird, und beide aktiv werden, wird nur einer von beiden diese Adresse verwenden. Dies kann zu fehlerhaften Systemkonfiguration führen.

 

Möchten Sie das Problem zu beheben, indem Sie eine andere IP-Adresse für diesen Adapter in der Liste der IP-Adressen in das Dialogfeld Erweitert?

----------------------

Lösung



Denken Sie daran, dass Großbuchstaben werden als denselben Buchstaben wie Ihre Gegenstücke Kleinbuchstabe für IPv6-Adresse behandelt, und stellen Sie sicher, dass jeder Adapter eine andere Adresse zuweisen.

Weitere Informationen



Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführt sind.

VERZICHTSERKLÄRUNG

MICROSOFT UND/ODER DEREN JEWEILIGE LIEFERANTEN ÜBERNEHMEN KEINERLEI ZUSICHERUNGEN ODER GARANTIEN HINSICHTLICH DER EIGNUNG, ZUVERLÄSSIGKEIT ODER GENAUIGKEIT DER INFORMATIONEN, DIE IN DEN AUF DIESER WEBSITE VERÖFFENTLICHTEN DOKUMENTEN UND DAZUGEHÖRIGEN GRAFIKEN (DIE ?MATERIALIEN?) ENTHALTEN SIND, FÜR IRGENDEINEN ZWECK. DIE MATERIALIEN KÖNNEN TECHNISCHE UNGENAUIGKEITEN ODER TYPOGRAFISCHE FEHLER ENTHALTEN UND KÖNNEN JEDERZEIT OHNE BENACHRICHTIGUNG GEÄNDERT WERDEN.

IM GRÖSSTMÖGLICHEN DURCH DAS ANWENDBARE RECHT GESTATTETEN UMFANG SCHLIESSEN MICROSOFT UND/ODER DEREN LIEFERANTEN IM HINBLICK AUF DIE MATERIALIEN ALLE ZUSICHERUNGEN, GARANTIEN UND GEWÄHRLEISTUNGEN, GLEICH OB AUSDRÜCKLICHE, KONKLUDENTE ODER GESETZLICHE, AUS, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, ZUSICHERUNGEN, GARANTIEN ODER GEWÄHRLEISTUNGEN IM HINBLICK AUF EIGENTUM, NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER, ZUFRIEDENSTELLENDEN ZUSTAND ODER ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT, GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK.

Eigenschaften

Artikel-ID: 976723 - Geändert am: Montag, 19. Oktober 2009 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Home Basic
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Starter
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows Server 2008 R2 Datacenter
  • Windows Server 2008 R2 Enterprise
  • Windows Server 2008 R2 Standard
Keywords: 
kbmt kbrapidpub KB976723 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 976723
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com