Synchronisieren eines Windows Mobile-Gerätes mit Windows 7

Artikel-ID: 977167 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht


Bild minimierenBild vergrößern
Comm solutions 16
Rechtliche Hinweise zu diesen Community-Inhalten

  Von: Andreas Erle  |   Website: http://www.worldofppc.com
Alles erweitern | Alles schließen

Weitere Informationen




Synchronisieren eines Windows Mobile-Gerätes mit Windows 7


Windows Mobile als mobile Version von Windows ist darauf ausgelegt, mit dem großen Bruder synchronisiert zu werden. Dazu wird wie bei Windows Vista das Windows Mobile Gerätecenter (Windows Mobile Device Center) verwendet, das automatisch installiert wird.


Bild minimierenBild vergrößern
wmdc8



  1. Schliessen Sie das mobile Gerät an einen USB-Port Ihres PCs an, das Windows Mobile Gerätecenter wird automatisch heruntergeladen. Dies kann man unten rechts am Bildschirm verfolgen, das "neuer Treiber"-Symbol im Tray blinkt und zeigt die Suche nach der richtigen Treibersoftware an.

    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc2



  2. Je nach Internetverbindung dauert dieser Vorgang einige Minuten. Die Installation des herunter geladenen Treiberpakets ("Generic Serial" ist der tatsächliche Gerätetreiber, das Windows Mobile Gerätecenter wird aber dabei schon mit heruntergeladen) wird automatisch gestartet. Ein Benutzereingriff ist nicht nötig.

    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc3


    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc4



  3. Nach der Treiberinstallation (die bei jedem Anschluss eines mobilen Gerätes automatisch durchgeführt wird) steht für Windows 7 fest, dass ein Windows Mobile-Gerät angeschlossen wurde. Wenn dies das erste Mal ist, dann fehlt im System noch das Windows Mobile Gerätecenter. Dieses wird im nächsten Schritt automatisch installiert, auch hier ist kein Benutzereingriff notwendig.

    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc5



  4. Nach der Installation startet Windows 7 das Windows Mobile Gerätecenter automatisch (später geschieht dies auch bei jedem Anschluss eines mobilen Gerätes):

    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc6



    Bei der ersten Verwendung muss die Lizenzvereinbarung durch einen Klick auf Akzeptiere angenommen werden:

    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc7




  5. Für jedes mobile Gerät besteht die Möglichkeit, es als Gast (ohne Synchronisation von Elementen, nur Zugriff auf den internen Speicher und die Speicherkarte) anzumelden oder eine Synchronisationspartnerschaft einzurichten. Die Einrichtung einer Partnerschaft wird durch einen Klick auf Gerät einrichten gestartet.

    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc8



  6. Für jeden synchronisierbaren Informationstypen (Kontakte, Kalender, E-Mail etc.) muss nun festgelegt werden, ob er synchronisiert werden soll. Die Synchronisation hält die Daten auf beiden Geräten aktuell, d.h. das jeweils aktuellere Element wird von dem einen auf das andere Gerät kopiert. Klicken Sie in das Auswahlfeld eines Informationstypen, um ihn für die Synchronisation an- bzw. abzuwählen. Klicken Sie nach Abschluss Ihrer Auswahl auf Weiter.

    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc9



  7. Zur Identifikation und zur Unterscheidung muss dem Gerät nun ein Name gegeben werden. Dieser fasst alle zur Partnerschaft vorgenommenen Einstellungen zusammen und wendet sie gesamt auf das Gerät an, sobald es angeschlossen wird. Soll keine Verknüpfung auf dem Desktop angelegt werden, dann muss der Haken neben "Verknüpfung mit dem Windows Mobile-Gerätecenter..." entfernt werden. Schliessen Sie die Eingabe ab, indem Sie auf Einrichten klicken.

    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc10



  8. Nachdem die Einstellungen für die Partnerschaft gespeichert wurden, wird die erste Synchronisation durchgeführt. Diese lässt sich am Fortschrittsbalken unter dem Bild des Gerätes verfolgen. Bei jedem Anschluss eines Gerätes, mit dem bereits eine Partnerschaft eingerichtet wurde, wird die Synchronisation nun automatisch durchgeführt.

    Bild minimierenBild vergrößern
    wmdc11





Tipp: Mehr Tipps und Tricks rund um Windows 7 und Windows Mobile finden Sie auf der World of PPC unter diesem Link.

Informationsquellen

Weitere Schritt-für-Schritt-Anleitungen finden Sie auf unserer: Schritte-Startseite.

Bild minimierenBild vergrößern
Comm solutions 16
COMMUNITY SOLUTIONS ? VERZICHTERKLÄRUNG

MICROSOFT CORPORATION BZW: SEINE LIEFERANTEN LEHNEN JEGLICHE VERANTWORTUNG FÜR DIE EIGNUNG, VERLÄSSLICHKEIT UND RICHTIGKEIT DES ENTHALTENEN INHALTS UND DER ENTHALTENEN GRAFIKEN AB. ALLE INFORMATIONEN WERDEN WIE BESEHEN OHNE JEDE GEWÄHRLEISTUNG BEREITGESTELLT. MICROSOFT UND SEINE LIEFERANTEN SIND NICHT VERANTWORTLICH UND ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE BESCHAFFENHEIT DER ENTHALTENEN INFORMATIONEN UND GRAFIKEN EINSCHLIESSLICH JEDER KONKLUDENTEN BESCHAFFENHEIT, GARANTIE DER HANDELSÜBLICHKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; FACHMÄNNISCHER BEMÜHUNGEN; DES EIGENTUMSVORBEHALTS ODER DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. Die folgenden Regeln gelten für Schadensersatzforderungen und die Entschädigung für vergebliche Ausgaben, unabhängig von der Rechtsgrundlage einschließlich Schadensersatzrecht: Microsoft Corporation ist nur haftbar für absichtliche Handlungen, grobe Fahrlässigkeit, Tod oder Körperverletzung sowie für Ansprüche auf der Grundlage des Produkthaftpflichtrechts. Microsoft Corporation ist auch haftbar für leichte Fahrlässigkeit, falls die Microsoft Corporation materiellen Vertragspflichten nicht nachkommt. In solchen Fällen beschränkt sich die Haftbarkeit der Microsoft Corporation auf allgemein übliche und vorhersehbare Schadensersatzansprüche. In allen übrigen Fällen, einschließlich dem geltenden Schadensersatzrecht, ist die Microsoft Corporation nicht haftbar für leichte Fahrlässigkeit. Dies trifft ebenfalls auf die Lieferanten der Microsoft Corporation zu.

Eigenschaften

Artikel-ID: 977167 - Geändert am: Montag, 9. November 2009 - Version: 1.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows Mobile 6.1
  • Windows Mobile 6
  • Windows Mobile 6.5 Professional
  • Windows Mobile 6.5 Standard
Keywords: 
kbcommunity kbstepbystep kbmvp KB977167
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com