Installation bzw. Aktualisierung des Windows Marketplace für mobile Geräte

Artikel-ID: 980024 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht


Bild minimierenBild vergrößern
Microsoft Most Valuable Professionals
Rechtliche Hinweise zu diesen Community-Inhalten

  Von: Andreas Erle  |   Website: http://www.worldofppc.com/
Alles erweitern | Alles schließen

Weitere Informationen



Einleitung


Der Windows Marketplace für mobile Geräte war parallel zum Start von Windows Mobile 6.5 auf den Markt gebracht worden. In dieser ersten Version waren allerdings noch zwei funktionen nicht berücksichtigt, die von vielen Anwendern immer wieder nachgefragt wurden: Zum einen konnte immer nur der Heimat-Marketplace der Windows Live-ID angezeigt werden.
Programme, die in den USA entwickelt wurden und dort in den Marketplace gelangten, waren auf einem deutschen Gerät nicht verfügbar und umgekehrt, damit blieben gute Programme für interessierte Anwender unzugänglich. Zum anderen war eine Installation von Programmen immer nur im ? klassischerweise eher begrenzten ? Hauptspeicher möglich, nicht aber auf der doch meist deutlich größer bemessenen Speicherkarte.

Mit dem Ende Februar erschienenen Update des Marketplace-Clients sind beide Probleme behoben worden, allerdings wird dieser bei manchen Geräten nicht automatisch installiert. Um dies manuell durchzuführen, sind folgende Schritte nötig:

Hinweis: Anleitung bezieht sich auf alle Windows 7 Editionen!

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Bild minimierenBild vergrößern
mplace1
Bild minimierenBild vergrößern
mplace1

Marketplace installieren


  1. Damit der neue Client installiert wird, muss der alte deinstalliert werden... erst dann merkt der auf den Geräten vorinstallierte Basisclient, dass er eine aktuelle Version des Programms herunterladen und installieren muss.
    Dazu muss unter Start, Einstellungen (bei HTC-Geräten dann noch Menü, Mehr), System, Programme entfernen die Liste der installierten Programme aufgerufen werden und der Marketplace-Client angewählt werden.
    Ein Klick auf ?Entfernen? löscht das Programm dann aus dem Hauptspeicher.

    Bild minimierenBild vergrößern
    mplace3



  2. Durch ein Antippen des Marketplace-Symbols auf dem Gerät startet das Basisprogramm, stellt fest, dass kein aktueller Client installiert ist und lädt diesen herunter und installiert ihn.
    Danach ist die aktuelle Version des Windows Marketplace für mobile Geräte installiert und die entsprechenden Einstellungen können vorgenommen werden.

    Bild minimierenBild vergrößern
    mplace7



  3. Alternativ (vor allem, wenn man ein Windows Mobile 6.0 oder 6.1-Gerät verwendet), kann auch
    http://marketplace.windowsphone.com mit dem mobilen Gerät angesurft werden, und dann auf den Link zum Download geklickt werden:

    Tabelle minimierenTabelle vergrößern
    Bild minimierenBild vergrößern
    mplace4
    Bild minimierenBild vergrößern
    mplace5



  4. Im Standard ist immer noch der Marketplace des Landes, in dem die Live-ID der Anmeldung beheimatet ist, vorausgewählt. Ändern kann man dies unter Menü, Einstellungen, ?Region für den Katalog auswählen?.
    Nach Auswahl eines anderen Länder-Marketplace werden die Programme, die dort gelistet sind, angezeigt und können gekauft werden. Die bisher gekauften Programme bleiben aber natürlich immer noch verfügbar, der persönliche Warenkorb enthält ALLE Einkäufe, unabhängig von deren Herkunft

    Tabelle minimierenTabelle vergrößern
    Bild minimierenBild vergrößern
    mplace9
    Bild minimierenBild vergrößern
    mplace11



  5. 5. Im Standard wird die Installation eines Programmes in den Hauptspeicher vorgenommen. Soll das geändert werden, dann geht das über Menü, Einstellungen, ?Standardinstallationspfad wählen?.
    Diese Einstellung wirkt allerdings global, nicht nach Anwendungen unterschieden.

    Bild minimierenBild vergrößern
    mplace10




Tipp: Mehr Tipps und Tricks rund um Windows 7 und Windows Mobile finden Sie auf der World of PPC unter diesem Link.

Informationsquellen

Bild minimierenBild vergrößern
Comm solutions 16
COMMUNITY SOLUTIONS ? VERZICHTERKLÄRUNG

MICROSOFT CORPORATION BZW: SEINE LIEFERANTEN LEHNEN JEGLICHE VERANTWORTUNG FÜR DIE EIGNUNG, VERLÄSSLICHKEIT UND RICHTIGKEIT DES ENTHALTENEN INHALTS UND DER ENTHALTENEN GRAFIKEN AB. ALLE INFORMATIONEN WERDEN WIE BESEHEN OHNE JEDE GEWÄHRLEISTUNG BEREITGESTELLT. MICROSOFT UND SEINE LIEFERANTEN SIND NICHT VERANTWORTLICH UND ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE BESCHAFFENHEIT DER ENTHALTENEN INFORMATIONEN UND GRAFIKEN EINSCHLIESSLICH JEDER KONKLUDENTEN BESCHAFFENHEIT, GARANTIE DER HANDELSÜBLICHKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; FACHMÄNNISCHER BEMÜHUNGEN; DES EIGENTUMSVORBEHALTS ODER DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. Die folgenden Regeln gelten für Schadensersatzforderungen und die Entschädigung für vergebliche Ausgaben, unabhängig von der Rechtsgrundlage einschließlich Schadensersatzrecht: Microsoft Corporation ist nur haftbar für absichtliche Handlungen, grobe Fahrlässigkeit, Tod oder Körperverletzung sowie für Ansprüche auf der Grundlage des Produkthaftpflichtrechts. Microsoft Corporation ist auch haftbar für leichte Fahrlässigkeit, falls die Microsoft Corporation materiellen Vertragspflichten nicht nachkommt. In solchen Fällen beschränkt sich die Haftbarkeit der Microsoft Corporation auf allgemein übliche und vorhersehbare Schadensersatzansprüche. In allen übrigen Fällen, einschließlich dem geltenden Schadensersatzrecht, ist die Microsoft Corporation nicht haftbar für leichte Fahrlässigkeit. Dies trifft ebenfalls auf die Lieferanten der Microsoft Corporation zu.

Eigenschaften

Artikel-ID: 980024 - Geändert am: Montag, 23. September 2013 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Mobile 6.5 Professional
  • Windows Mobile 6.5 Standard
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Home Basic
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Starter
  • Windows 7 Ultimate
Keywords: 
kbmvp kbstepbystep KB980024
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com