Zertifikatstypen Informationsspeicher werden abgeschnitten, wenn Sie eine neue Verbindungssicherheitsregel in einigen nicht englischen Versionen von Windows 7 erstellen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 980877 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Stellen Sie sich das folgende Szenario vor:
  • Sie haben eine nicht-englischen Version von Windows 7 auf einem Computer installieren. Angenommen, installieren Sie die Portugiesisch (Brasilien) Version von Windows 7.
  • Konfigurieren Sie Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit, und geben Sie dann eine neue Verbindungssicherheitsregel.
  • Auf der Seite Authentifizierungsmethode zeigen Sie die Zertifikat speichern Typ Liste.
In diesem Szenario die Zertifikatstypen Informationsspeicher werden abgeschnitten, und beide Informationsspeicher Typen den gleichen Namen haben. Beispielsweise sind die Zertifikatstypen für den Informationsspeicher in der Portugiesische Version von Windows 7 wie folgt angezeigt:
Autoridade de dertificaçã
Autoridade de dertificaçã

Ursache

Dieses Problem tritt wegen eines Codefehler im Windows-Lokalisierungsprozesses. Dieses Problem wirkt sich nicht auf die Funktionalität der Windows-Firewall aus. Dieses Problem betrifft nur die Anzeige des Zertifikat-Informationsspeicher-Typinformationen.

Abhilfe

Wenden Sie eines der folgenden Verfahren an, um dieses Problem zu umgehen.

Methode 1

Verwenden Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung um die neue Verbindungssicherheitsregel zu konfigurieren:
Netsh.exe advfirewall

Methode 2

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, auf der Seite Authentifizierungsmethode:
  • Wählen Sie die Stamm-CA (Standard), klicken Sie auf den ersten Eintrag in der Liste Zertifikat Typ speichern.
  • ZWISCHENZERTIFIZIERUNGSSTELLE auswählen möchten, klicken Sie auf den zweiten Eintrag in der Liste Zertifikat Typ speichern.
Hinweis: Die Zertifikat speichern Typ Liste wird immer seinen Inhalt in der gleichen Reihenfolge, unabhängig von der Text in Sprache angezeigt.

Methode 3

Erstellen Sie neue Verbindungssicherheitsregel, indem Sie im Assistenten eine Auswahl aus der Liste Zertifikat Typ speichern. Konfigurieren Sie die Regel mithilfe der Registerkarte <a0>Authentifizierung</a0> im Dialogfeld Eigenschaften der erstellten Regel so ändern Sie den Speichertyp Zertifikat. Durch Festlegen der Authentifizierungsmethode auf Erweitert, aktivieren Sie die Schaltfläche <a0>Anpassen</a0>, klicken Sie im Dialogfeld Erweiterte Authentifizierungsmethoden anpassen zu öffnen, wobei die erste und zweite Authentifizierungsmethoden angegeben werden können.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in der Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Beziehen sich auf" aufgeführt sind.

Hinweis: Dieses Problem tritt bekanntermaßen bei den folgenden Versionen von Windows 7 auftreten:
  • Portugiesisch (Brasilien)

Weitere Informationen

Schritte zum Reproduzieren des Problems

Zum Reproduzieren des Problems, wenn Sie eine neue Verbindungssicherheitsregel erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie auf System und Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf Windows-Firewall.
  4. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen.
  5. Klicken Sie auf <a0>Verbindungssicherheitsregeln.
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Verbindungssicherheitsregeln, und klicken Sie dann auf Neue Regel.
  7. Unter nach Typ der Verbindungssicherheitsregel möchten Sie erstellen?, klicken Sie auf Server-zu-Server, und klicken Sie dann auf Weiter.
  8. Klicken Sie auf der Seite Endpunkte auf Weiter.
  9. Klicken Sie auf der Seite Anforderungen für auf Weiter.
  10. Klicken Sie auf der Seite Authentifizierungsmethode auf die Certificate Typ speichern. Beide Informationsspeicher Zertifikatstypen sind als mit demselben Namen aufgeführt.

Informationsquellen

Weitere Informationen zur Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
Windows Firewall with Advanced Security Getting Started Guide

Eigenschaften

Artikel-ID: 980877 - Geändert am: Donnerstag, 11. März 2010 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Enterprise N
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Professional N
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows 7 Ultimate N
Keywords: 
kbmt kbbug kbtshoot kbexpertiseinter kbsurveynew kbprb KB980877 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 980877
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com