Microsoft-Sicherheitsempfehlung: Sicherheitsrisiko in Internet Explorer kann die Codeausführung von Remotestandorten aus ermöglichen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 981374 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

EINFÜHRUNG

Microsoft stellt eine Sicherheitsempfehlung zu diesem Thema für IT-Experten zur Verfügung. Diese Sicherheitsempfehlung enthält zusätzliche sicherheitsrelevante Informationen. Sie finden die Sicherheitsempfehlung auf folgender Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/germany/technet/sicherheit/empfehlungen/981374.mspx

Weitere Informationen

Es sind zwei Fix it-Lösungen verfügbar:
  • Fix it-Lösung für die Peer Factory-Klasse in "iepeers.dll" Wir haben eine Anwendungskompatibilitätsdatenbank erstellt, die die Peer Factory-Klasse in der Binärdatei "iepeers.dll" für unterstützte Versionen von Internet Explorer unter Windows XP und Windows Server 2003 deaktiviert.
    Zum Installieren dieser Anwendungskompatibilitätsdatenbank klicken Sie auf die Schaltfläche Problem beheben im Abschnitt "Fix it-Lösung für die Peer Factory-Klasse in 'iepeers.dll'".
  • Fix it-Lösung für Datenausführungsverhinderung Wir haben eine Anwendungskompatibilitätsdatenbank erstellt, die die Datenausführungsverhinderung (DEP) für alle Versionen von Internet Explorer, die DEP unterstützen, aktiviert. Sie benötigen diese Datenbank nicht, wenn Sie Internet Explorer 8 unter Windows XP Service Pack 3 (SP3) bzw. Windows Vista SP1 oder neueren Versionen verwenden, weil Internet Explorer 8 auf diesen Plattformen DEP standardmäßig aktiviert.
    Zum Installieren dieser Anwendungskompatibilitätsdatenbank klicken Sie auf die Schaltfläche Problem beheben im Abschnitt "Fix it-Lösung für Datenausführungsverhinderung".

Fix it-Lösung für die Peer Factory-Klasse in "iepeers.dll"

Um die Fix it-Lösung zum Deaktivieren der Peer Factory-Klasse in "iepeers.dll" automatisch auf unterstützte Versionen von Windows XP und Windows Server 2003 anzuwenden, klicken Sie auf die Schaltfläche bzw. den Link Problem beheben. Klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Fix it-Assistenten.

Um die Korrektur rückgängig zu machen und die ursprünglichen Einstellungen wiederherzustellen, klicken Sie auf den Link Problem beheben unter der Überschrift "Deaktivieren dieser Korrektur". Klicken Sie anschließend im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Assistenten.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Aktivieren dieser KorrekturDeaktivieren dieser Korrektur
Problem beheben
Microsoft Fix it 50386
Problem beheben
Microsoft Fix it 50387

Hinweise
  • Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar. Die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.
  • Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, können Sie die automatische Korrektur auf ein Flashlaufwerk oder eine CD speichern und anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer ausführen.

Fix it-Lösung für Datenausführungsverhinderung

Um die Datenausführungsverhinderung automatisch zu aktivieren bzw. zu deaktivieren, klicken Sie auf die Schaltfläche oder den Link Problem beheben. Klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Fix it-Assistenten.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Aktivieren der AnwendungskompatibilitätsdatenbankDeaktivieren der Anwendungskompatibilitätsdatenbank
Problem beheben
Microsoft Fix it 50285
Problem beheben
Microsoft Fix it 50286
Hinweise
  • Diese Assistenten sind möglicherweise nur in Englisch verfügbar. Die automatischen Korrekturen funktionieren aber auch für andere Sprachversionen von Windows.
  • Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, speichern Sie die automatischen Korrekturen auf einem Flashlaufwerk oder einer CD, und führen Sie sie anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer aus.
  • Die Assistenten sind nicht für Windows 2000-basierte Betriebssysteme bestimmt, da Windows 2000 die Datenausführungsverhinderung nicht unterstützt.
  • Damit diese Problemumgehung funktioniert, muss Ihr Prozessor durch Hardware erzwungene Datenausführungsverhinderung unterstützen. Weitere Informationen dazu, wie Sie feststellen können, ob Ihr System durch Hardware erzwungene Datenausführungsverhinderung unterstützt, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    912923 Feststellen, ob Hardware-DEP auf dem Computer verfügbar und konfiguriert ist

Eigenschaften

Artikel-ID: 981374 - Geändert am: Dienstag, 16. März 2010 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Internet Explorer 7, wenn verwendet mit:
    • Windows Server 2008 for Itanium-Based Systems
    • Windows Server 2008 Datacenter
    • Windows Server 2008 Enterprise
    • Windows Server 2008 Standard
    • Windows Web Server 2008
    • Windows Vista Business
    • Windows Vista Enterprise
    • Windows Vista Home Basic
    • Windows Vista Home Premium
    • Windows Vista Ultimate
    • Windows Vista Enterprise 64-bit edition
    • Windows Vista Home Basic 64-bit edition
    • Windows Vista Home Premium 64-bit edition
    • Windows Vista Ultimate 64-bit edition
    • Windows Vista Business 64-bit edition
    • Microsoft Windows XP Professional
    • Microsoft Windows XP Home Edition
    • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Internet Explorer 6.0, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Professional
    • Microsoft Windows XP Home Edition
    • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Internet Explorer 6.0 SP1, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
    • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
    • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
    • Microsoft Windows 2000 Server
Keywords: 
kbexpertiseinter kbinfo kbsecadvisory kbsecurity kbsecvulnerability kbmsifixme kbfixme kbsurveynew KB981374
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com