SO WIRD'S GEMACHT: Extrahieren komprimierter Windows-Originaldateien

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 129605 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D35346
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
129605 HOW TO: Extract Original Compressed Windows Files
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält eine schrittweise Anleitung zum Extrahieren komprimierter Dateien. Viele der Microsoft-Produktdateien sind in komprimierter Form in Cabinet-Dateien (.cab) gespeichert; Sie müssen die Datei zunächst aus dieser CAB-Datei extrahieren, um sie verwenden zu können. Wenn eine Ihrer Windows-Dateien beschädigt ist oder fehlt, müssen Sie eventuell eine neue Kopie dieser Datei extrahieren. In diesem Artikel werden diverse Verfahren zum Extrahieren von Dateien beschrieben. Windows 95 und Windows 98 sind auf CD-ROMs oder Disketten erhältlich, die jeweils komprimierte Cabinet-Dateien enthalten. Windows Millennium Edition (Me) ist nur auf einer CD-ROM erhältlich, die komprimierte Cabinet-Dateien enthält und solche Dateien im Ordner "C:\Windows\Options\Install" installiert. Die Cabinet-Dateien enthalten die eigentlichen Windows-Dateien. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie einzelne Dateien aus komprimierten Cabinet-Dateien extrahieren können.

Windows Me

In Windows

Verwenden Sie das Systemkonfigurationsprogramm, um Dateien in Windows Me zu extrahieren. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie msconfig ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Datei extrahieren.
  4. In das Feld Geben Sie die wiederherzustellende Systemdatei an geben Sie Laufwerk:\windows\Pfad\Datei ein (wobei Laufwerk das Laufwerk ist, auf dem der Windows-Ordner installiert ist, im Normalfall C; Pfad steht dabei für den Zielspeicherort der Datei im Windows-Ordner, die Sie extrahieren möchten, und Datei für die zu extrahierende Datei).
  5. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Durchsuchen, und suchen Sie anschließend die Windows-Installationsdateien. Wenn Sie eine OEM-Version von Windows Me verwenden, wurden die Installationsdateien standardmäßig in den Ordner "C:\Windows\Options\Install" auf der Festplatte kopiert. Wenn Sie mit einer Vollversion oder Update-Version arbeiten, können Sie auch die Installations-CD-ROM von Windows Me in das CD-ROM- bzw. DVD-ROM-Laufwerk einlegen und dann die Installationsdateien suchen.
  6. Klicken Sie auf OK. Befolgen Sie danach die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Da es in Windows Me ein Feature mit der Bezeichnung "Systemdateischutz" gibt, ist der Extraktionsvorgang für diese Dateien etwas anders. Weitere Informationen zum Extrahieren geschützter Dateien in Windows Me finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
265371 Unter Windows Me eine geschützte Datei extrahieren und ersetzen

Windows kann nicht gestartet werden

Bei der Installation von Windows Me werden Sie aufgefordert, eine Windows Me-Startdiskette zu erstellen. Eines der Features, die Ihnen die Windows Me-Startdiskette bietet, ist die Unterstützung für CD-ROM-Laufwerke. Diese Unterstützung kann von Vorteil sein, wenn Sie eine Datei von der Windows Me-CD-ROM extrahieren müssen, aber dazu nicht das Systemkonfigurationsprogramm verwenden können (zum Beispiel wenn Ihr Computer nicht ordnungsgemäß gestartet werden kann).

Hinweis: Die Windows Me-Startdiskette bietet Unterstützung für die meisten Typen von CD-ROM-Laufwerken, so auch für IDE- und SCSI-CD-ROM-Laufwerke, es ist jedoch möglich, dass Ihr spezielles CD-ROM-Laufwerk nicht unterstützt wird.

Erstellen einer Startdiskette

Für die Durchführung der in den folgenden Abschnitten dieses Artikels beschriebenen Schritte benötigen Sie eine Windows Me-Startdiskette. Falls Sie keine Startdiskette haben, können Sie auf jedem beliebigen Computer, auf dem Windows Me installiert ist, eine solche Diskette erstellen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Windows Me-Startdiskette zu erstellen:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie anschließend auf Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Software.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Startdiskette auf Diskette erstellen, und gehen Sie dann nach der Anleitung auf dem Bildschirm vor.
Extrahieren von Dateien mit einer Startdiskette

Gehen Sie bitte folgendermaßen vor, um Ihren Computer mit CD-ROM-Unterstützung zu starten und anschließend Dateien zu extrahieren:
  1. Legen Sie die Windows Me-Startdiskette in Laufwerk A ein, und starten Sie dann Ihren Computer neu.
  2. Wenn das Windows Me-Startmenü angezeigt wird, klicken Sie bitte auf die Option zum Starten des Computers mit CD-ROM-Unterstützung.

    Hinweis: War Windows Me beim Kauf Ihres Computers bereits auf diesem installiert, könnten die Cabinet-Dateien bereits in dem folgenden Ordner gespeichert sein: Windows\Options\Install. Sollten sich die Cabinet-Dateien bereits auf Ihrem Computer befinden, benötigen Sie für diesen Schritt keine CD-ROM-Unterstützung und können die benötigten Dateien aus dem Ordner "Windows\Options\Install" extrahieren. Wählen Sie die Option Computer ohne CD-ROM-Unterstützung starten. Setzen Sie danach mit Schritt 4 fort (lassen Sie Schritt 3 aus).
  3. Legen Sie Ihre Windows Me-CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein.
  4. Geben Sie in die Eingabeaufforderung ext ein, drücken Sie die [EINGABETASTE], und befolgen Sie anschließend die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Windows 98 und Windows 98 Second Edition

In Windows

Wenn Sie Dateien in Windows 98 oder Windows 98 Second Edition extrahieren möchten, müssen Sie das Programm "Systemdateiprüfung" verwenden. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie sfc ein und drücken Sie danach die [EINGABETASTE].
  3. Klicken Sie auf Eine Datei von der Installationsdiskette extrahieren.
  4. In das Feld Geben Sie die wiederherzustellende Systemdatei an geben Sie Laufwerk:\windows\Pfad\Datei ein (wobei Laufwerk das Laufwerk ist, auf dem der Windows-Ordner installiert ist, im Normalfall C; Pfad steht dabei für den Zielspeicherort der Datei im Windows-Ordner, die Sie extrahieren möchten, und Datei für die zu extrahierende Datei).
  5. Klicken Sie auf Start. Klicken Sie neben dem Feld Wiederherstellen von auf Durchsuchen, und gehen Sie anschließend zu dem Ordner, in dem sich die Windows-Installationsdateien befinden. Wenn Sie eine OEM-Version von Windows 98 oder Windows 98 Second Edition besitzen, wurden die Installationsdateien standardmäßig in den Ordner "C:\Cabs" auf der Festplatte kopiert. Wenn Sie mit einer Vollversion oder Update-Version arbeiten, können Sie auch die Installations-CD-ROM von Windows in das CD-ROM- bzw. DVD-ROM-Laufwerk einlegen und dann die Installationsdateien suchen.
  6. Klicken Sie auf OK. Befolgen Sie danach die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Windows kann nicht gestartet werden

Bei der Installation von Windows 98 werden Sie aufgefordert, eine Windows 98-Startdiskette zu erstellen. Eines der Features, die Ihnen die Windows 98-Startdiskette bietet, ist die Unterstützung für CD-ROM-Laufwerke. Diese Unterstützung kann von Vorteil sein, wenn Sie eine Datei von der Windows 98-CD-ROM extrahieren müssen, aber dazu nicht das Programm "Systemdateiprüfung" verwenden können (zum Beispiel wenn Ihr Computer nicht ordnungsgemäß gestartet werden kann).

Hinweis: Die Windows 98-Startdiskette bietet Unterstützung für die meisten Typen von CD-ROM-Laufwerken, so auch für IDE- und SCSI-CD-ROM-Laufwerke, es ist jedoch möglich, dass Ihr spezielles CD-ROM-Laufwerk nicht unterstützt wird.

Erstellen einer Startdiskette

Für die Durchführung der in den folgenden Abschnitten dieses Artikels beschriebenen Schritte benötigen Sie eine Windows 98-Startdiskette. Falls Sie keine Startdiskette haben, können Sie auf jedem beliebigen Computer, auf dem Windows 98 installiert ist, eine solche Diskette erstellen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Windows 98-Startdiskette zu erstellen:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie anschließend auf Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Software.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Startdiskette auf Diskette erstellen, und gehen Sie dann nach der Anleitung auf dem Bildschirm vor.
Hinweis: Falls Sie keine Startdiskette besitzen und auch keinen Zugang zu einem Computer mit Windows 98 haben, können Sie eventuell über die MS-DOS-Eingabeaufforderung Ihres Computers eine Startdiskette erstellen. Weitere Informationen zum Erstellen einer Startdiskette mithilfe von MS-DOS für Windows 98 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
186300 Wie erstellt man eine Windows 98-Startdiskette unter MS-DOS?
Extrahieren von Dateien mit einer Startdiskette

Gehen Sie bitte folgendermaßen vor, um Ihren Computer mit CD-ROM-Unterstützung zu starten und anschließend Dateien zu extrahieren:
  1. Legen Sie die Windows 98-Startdiskette in das Laufwerk A ein, und starten Sie dann Ihren Computer neu.
  2. Wenn das Microsoft Windows 98-Startmenü angezeigt wird, klicken Sie bitte auf die Option zum Starten des Computers mit CD-ROM-Unterstützung.

    Hinweis: War Windows 98 beim Kauf Ihres Computers bereits auf diesem installiert, könnten die Cabinet-Dateien bereits in dem folgenden Ordner gespeichert sein: C:\Cabs. Sollten sich die Cabinet-Dateien bereits auf Ihrem Computer befinden, benötigen Sie für diesen Schritt keine CD-ROM-Unterstützung und können die benötigten Dateien aus dem genannten Ordner auf der Festplatte extrahieren. Wählen Sie die Option Computer ohne CD-ROM-Unterstützung starten. Setzen Sie danach mit Schritt 4 fort (lassen Sie Schritt 3 aus).
  3. Legen Sie Ihre Windows 98-CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein.
  4. Geben Sie in die Eingabeaufforderung ext ein, drücken Sie die [EINGABETASTE], und befolgen Sie anschließend die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Windows 95

Verwenden Sie den Befehl extract, um Dateien in Windows 95 zu extrahieren. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor.

In Windows

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Suchen, und klicken Sie anschließend auf Dateien/Ordner.
  2. Klicken Sie im Feld Suchen in auf Laufwerk C. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Untergeordnete Ordner einbeziehen.
  3. In das Feld Name geben Sie bitte .cab ein, um nach Cabinet-Dateien zu suchen.
  4. Klicken Sie auf Starten. Wenn sich die Cabinet-Dateien nicht auf der Festplatte befinden, legen Sie die Windows-Installations-CD-ROM ein, und führen Sie danach eine erneute Suche für das CD-ROM-Laufwerk durch.
  5. Wenn Sie die Cabinet-Dateien gefunden haben, notieren Sie sich den Speicherort dieser Dateien (z. B. C:\Cabs). Das ist Ihr Quellpfad.
  6. In das Feld Name geben Sie bitte extract.exe ein, um nach dem Extraktionsprogramm zu suchen.
  7. Klicken Sie auf Starten. Sollte das Extraktionsprogramm nicht auf der Festplatte gespeichert sein, kopieren Sie bitte die Datei "Extract.exe" von Diskette 1 oder der Windows 95-CD-ROM in den Stammordner von Laufwerk C. Geben Sie den folgenden Befehl in eine MS-DOS-Eingabeaufforderung ein, um die Datei "Extract.exe" von der Diskette 1 in den Stammordner von Laufwerk C zu kopieren:
    copy CD-Laufwerk:\extract.exe Festplatte:\
    Dabei steht CD-Laufwerk für das Laufwerk, in dem sich die Windows 95-CD-ROM bzw. die Diskette befindet, und Festplatte für den Laufwerksbuchstaben Ihrer Festplatte. Beispiel:
    copy a:\extract.exe c:\
  8. Beispiel: Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  9. Beispiel: Die allgemeine Form des extract-Befehls lautet:
    extract Quellpfad\ Datei /L c:\windows\command
    Ist der Quellpfad beispielsweise "C:\Cabs", lautet der Extract-Befehl
    extract Laufwerk:\cabs\Datei /L Laufwerk:\windows\Pfad
    , wobei Laufwerk das Laufwerk ist, auf dem Windows installiert ist (im Normalfall C); Pfad steht dabei für den Zielordner für die extrahierte Datei und Datei für die zu extrahierende Datei.

    Geben Sie folgenden Befehl ein und passen Sie ihn wie vorstehend beschrieben an:
    extract Quellpfad\ Datei /L c:\windows\command
  10. Beispiel: Klicken Sie auf OK.
Fehlermeldung "Zugriff verweigert"

Das Programm "Extract" ist ein reines Befehlszeilenprogramm. Das heißt, dass es in diesem Programm keine grafische Benutzeroberfläche gibt. Da Windows es nicht erlaubt, eine Datei, die gerade benutzt wird, zu löschen oder zu überschreiben, müssen Sie Ihren Computer eventuell im Modus "Nur Eingabeaufforderung" neu starten, bevor Sie das Programm "Extract" benutzen können. Falls vor der Verwendung des Programms "Extract" bei dem Versuch, eine Datei zu löschen, die Meldung "Zugriff verweigert" angezeigt wird (oder wenn Sie versuchen, mit dem Programm "Extract" eine existierende Datei zu überschreiben), starten Sie Ihren Computer zunächst im Modus "Nur Eingabeaufforderung" und verwenden Sie erst danach das Programm "Extract". Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und danach auf Beenden.
  2. Klicken Sie auf Neu starten und danach auf OK.
  3. Drücken Sie die Taste [F8], wenn Sie die Meldung "Windows 95 wird gestartet" sehen, und wählen Sie die Option Nur Eingabeaufforderung.

Hinweis: Wenn Sie Windows-Dateien von einer CD-ROM extrahieren, vergewissern Sie sich, dass Sie von der Eingabeaufforderung aus auf Ihr CD-ROM-Laufwerk zugreifen können. Geben Sie beispielsweise die folgenden Zeilen ein, wobei Sie nach jeder Zeile die [EINGABETASTE] drücken:

cd Laufwerk:
dir
Dabei steht Laufwerk für den Laufwerksbuchstaben Ihres CD-ROM-Laufwerks.

Falls Ihnen die Fehlermeldung "Ungültige Laufwerkangabe" angezeigt wird, haben Sie möglicherweise keine Real-Modus-CD-ROM-Unterstützung. Weitere Informationen zur Real-Modus-CD-ROM-Unterstützung finden Sie im folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
135174 Kein Zugriff auf CD-ROM vom MS-DOS-Modus / Eingabeaufforderung

Windows kann nicht gestartet werden

Bei der Installation von Windows 95 werden Sie aufgefordert, eine Windows 95-Startdiskette zu erstellen. Eines der Features, die Ihnen die Windows 95-Startdiskette bietet, ist die Unterstützung für CD-ROM-Laufwerke. Diese Unterstützung kann von Vorteil sein, wenn Sie eine Datei von der Windows 95-CD-ROM extrahieren müssen, aber dazu nicht die vorstehend beschriebenen Schritte ausführen können (beispielsweise wenn Ihr Computer nicht ordnungsgemäß gestartet werden kann).

Hinweis: Die Windows 95-Startdiskette bietet Unterstützung für die meisten Typen von CD-ROM-Laufwerken, so auch für IDE- und SCSI-CD-ROM-Laufwerke, es ist jedoch möglich, dass Ihr spezielles CD-ROM-Laufwerk nicht unterstützt wird.

Erstellen einer Startdiskette

Für die Durchführung der in den folgenden Abschnitten dieses Artikels beschriebenen Schritte benötigen Sie eine Windows 95-Startdiskette. Falls Sie keine Startdiskette haben, können Sie auf jedem beliebigen Computer, auf dem Windows 95 installiert ist, eine solche Diskette erstellen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Windows 95-Startdiskette zu erstellen:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie anschließend auf Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Software.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Startdiskette auf Diskette erstellen, und gehen Sie dann nach der Anleitung auf dem Bildschirm vor.
Hinweis: Falls Sie keine Startdiskette besitzen und auch keinen Zugang zu einem Computer mit Windows 95 haben, können Sie eventuell über die MS-DOS-Eingabeaufforderung Ihres Computers eine Startdiskette erstellen. Weitere Informationen zum Erstellen einer Startdiskette mithilfe von MS-DOS für Windows 95 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
284943 How to Create a Windows 95 Startup Disk in MS-DOS
Extrahieren von Dateien mit einer Startdiskette

Gehen Sie bitte folgendermaßen vor, um Ihren Computer mit CD-ROM-Unterstützung zu starten und anschließend Dateien zu extrahieren:
  1. Legen Sie die Windows 95-Startdiskette in das Laufwerk A ein, und starten Sie dann Ihren Computer neu.
  2. Wenn das Microsoft Windows 95-Startmenü angezeigt wird, klicken Sie bitte auf die Option zum Starten des Computers mit CD-ROM-Unterstützung.

    Hinweis: War Windows 95 beim Kauf Ihres Computers bereits auf diesem installiert, könnten die Cabinet-Dateien bereits in dem folgenden Ordner gespeichert sein: C:\cabs. Sollten sich die Cabinet-Dateien bereits auf Ihrem Computer befinden, benötigen Sie für diesen Schritt keine CD-ROM-Unterstützung und können die benötigten Dateien aus dem genannten Ordner auf der Festplatte extrahieren. Wählen Sie die Option Computer ohne CD-ROM-Unterstützung starten. Setzen Sie danach mit Schritt 4 fort (lassen Sie Schritt 3 aus).
  3. Legen Sie Ihre Windows 95-CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein.
  4. Die allgemeine Form des extract-Befehls lautet:
    extract Quellpfad\ Datei /L c:\windows\command
    Ist der Quellpfad beispielsweise "C:\Cabs", lautet der Extract-Befehl
    a:\extract Laufwerk:\cabs\Datei /L drive:\windows\Pfad
    , wobei Laufwerk das Laufwerk ist, auf dem Windows installiert ist (im Normalfall C); Pfad steht dabei für den Zielordner für die extrahierte Datei und Datei für die zu extrahierende Datei.

    Geben Sie folgenden Befehl in die Eingabeaufforderung ein, passen Sie ihn wie vorstehend beschrieben an, und drücken Sie danach die [EINGABETASTE]:
    a:\extract source path\ file /L c:\windows\command

Eigenschaften

Artikel-ID: 129605 - Geändert am: Mittwoch, 31. Oktober 2007 - Version: 3.5
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Millennium Edition
  • Microsoft Windows 98 Second Edition
  • Microsoft Windows 98 Standard Edition
  • Microsoft Windows 95
Keywords: 
kbresolve kbfaq kbfaq kbhowto kbhowtomaster kbprod2web KB129605
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com