Fixed Lifecycle-Richtlinie


Back to the Microsoft Lifecycle Policy home page

 

Die Fixed Lifecycle-Richtlinie gilt für viele Produkte, die derzeit im Einzelhandel oder über Volumenlizenzen erhältlich sind, und bietet mindestens Folgendes:

Microsoft ist bestrebt, Produkte mit höherer Sicherheit bereitzustellen. Obwohl wir uns bemühen, Schwachstellen während der Entwicklung zu beseitigen, sind Software-Schwachstellen auch heute noch eine Tatsache, und wir müssen bereit sein, darauf zu reagieren, wenn sie entdeckt werden. Microsoft empfiehlt seinen Kunden, die neuesten Produktversionen, Sicherheitsupdates und Service Packs zu installieren, um so sicher wie möglich zu arbeiten. Aktuelle Informationen zu Sicherheitsupdates finden Sie in unserer TechNet-Bibliothek. Ältere Produkte erfüllen eventuell nicht die heutigen strengeren Sicherheitsanforderungen. Microsoft kann möglicherweise keine Sicherheitsupdates für ältere Produkte bereitstellen.

Fixed Lifecycle-Richtlinie von Microsoft gilt nicht für alle Produkte. Mit der Lifecycle-Produktsuche finden Sie die Start- und Enddaten für Support und Wartung eines Produkts.

Lifecycle-Phasen für Produkte im Rahmen der Fixed Lifecycle-Richtlinie

 Art des Supports Standardsupport Erweiterter Support Nach Supportende 
Änderungen von Produktentwurf oder Produktfeatures anfordern Verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar
Sicherheitsupdates Verfügbar Verfügbar Verfügbar über Programm für erweiterte Sicherheitsupdates
Nicht sicherheitsrelevante Updates Verfügbar Verfügbar1 über Unified-Support Nicht verfügbar
Selbsthilfe-Support2  Verfügbar Verfügbar Verfügbar
Kostenpflichtiger Support Verfügbar Verfügbar Verfügbar3 

1Das über den Unified-Support angebotene Extended Hotfix Support (EHS)-Programm ist nur für eine ausgewählte Gruppe von Produkten verfügbar.
2Onlinesupport zur Selbsthilfe steht während des gesamten Lebenszyklus eines Produktes zur Verfügung und mindestens für 12 Monate, nachdem das Produkt das Supportende erreicht hat. Microsoft Knowledge Base-Artikel, FAQs, Tools zur Problembehandlung und andere Ressourcen werden bereitgestellt, um Kunden dabei zu helfen, allgemeine Probleme zu beheben.
3 Weitere Informationen finden Sie hier. Programm für erweiterte Sicherheitsupdates erforderlich.

Standardsupport
 
Standardsupport ist die erste Phase im Produkt-Lifecycle. Entsprechend der unterstützten Service Pack-Stufe umfasst der Standardsupport für Produkte und Dienste:*
  • Unterstützung bei Supportfällen (kostenlose Unterstützung bei Supportfällen, bezahlte Unterstützung bei Supportfällen, stündlich abgerechneter Support, Support für Garantieansprüche)
  • Support für Sicherheitsupdates
  • Die Möglichkeit, nicht sicherheitsrelevante Updates anzufordern

HINWEIS: Supportleistungen für Vorfälle, die in Lizenzen, Lizenzprogrammen (wie Software Assurance oder Visual Studio-Abonnements) oder anderen kostenlosen Supportprogrammen enthalten sind, sind nur während der Standardsupportphase verfügbar.

*Für bestimmte Produkte kann die Registrierung für ein Wartungsprogramm Voraussetzung für diese Leistungen erforderlich sein.
 
Erweiterter Support
 
Die Phase „Erweiterter Support” folgt auf den Standardsupport. Entsprechend der unterstützten Service Pack-Stufe umfasst der erweiterte Support:
  • Bezahlter Support4
  • Sicherheitsupdates ohne zusätzliche Kosten
  • Möglichkeit für berechtigte Unified Support-Kunden, nicht sicherheitsbezogene Updates für ausgewählte Produkte anzufordern.5
HINWEIS:
  • Microsoft nimmt während der erweiterten Supportphase keine Anfragen nach Garantiesupport, Entwurfsänderungen oder neuen Features entgegen.
  • Für Endanwender, Endanwender-Hardware oder Multimediaprodukte ist kein erweiterter Support verfügbar.
  • Um diese Vorteile für bestimmte Produkte zu erhalten, kann die Registrierung für ein kostenpflichtiges Supportprogramm erforderlich sein.
4 Beschränkter kostenloser Support ist möglicherweise verfügbar (abhängig vom Produkt).
5 Die Microsoft Lifecycle-Richtlinie lässt die Erstellung und weitgehende Verteilung bestimmter nicht sicherheitsrelevanter Updates während der erweiterten Supportphase zu. Möglicherweise muss ein nicht sicherheitsrelevantes Update bereitgestellt werden, das die fortgesetzte Konnektivität und Wartung über das automatische Update oder den Windows Server Update-Dienst ermöglicht.

 

The information on this page is subject to the Microsoft Policy Disclaimer and Change Notice. Return to this site periodically to review any such changes.