Surfen mit dem Internetstick: Mobile Webseiten nutzen

Weitere Informationen

        Schritt für Schritt Dies ist ein Schritt-für-Schritt -Artikel.



Problembeschreibung

Ich nutze einen Surfstick, wobei mein Provider ab 1 Gigabyte ab Datentransfer eine Datendrosselung vorsieht. Kann ich die Datenmenge beim Surfen reduzieren, indem ich spezielle Webseiten für Smartphones bevorzuge?

Lösung

Internetsticks (auch als Surfsticks bezeichnet) sind bei Besitzern von Notebooks und Netbooks sehr beliebt, weil sie unterwegs per UMTS jederzeit eine Internetverbindung herstellen können, so dass der Anwender an fast jedem Ort seine E-Mails abrufen und im Web surfen kann.

Erhebliche Unterschiede gibt es bei den Surfsticks nicht nur hinsichtlich der Anschaffungspreise, der Down- und Upstream-Rate, sondern auch bei den Vertragskonditionen. Beachten Sie bitte, dass der Netzbetreiber ab einer bestimmten Datentransfermenge (beispielsweise 1 Gigabyte) die Geschwindigkeit drosselt. Haben Sie diese Marke erreicht, surfen Sie mit deutlich geringerer Performance, was Sie sowohl beim Abspielen von Videos merken als auch beim Abruf von großen Downloads. Uploads in das Web sind dann kaum noch möglich.

Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, beim Surfen mit einem Internetstick möglichst wenig Datentraffic zu verursachen, um die vom Anbieter gesetzte Grenze nicht zu überschreiten. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei.



Webseiten für mobile Endgeräte nutzen

Im Zuge der weiteren Verbreitung von internetfähigen Smartphones wie den aktuellen Windows Phone 7-Serien und anderen internetfähigen Geräten mit verhältnismäßig kleinen Displays stellen immer mehr Online-Portale speziell für Handys angepasste Webseiten ins Netz. Dabei handelt es sich um inhaltlich abgespeckte Versionen der Original-Portalseiten. Die wichtigsten Informationen finden Sie auch auf diesen Seiten.

Praktisch: Da auf den Mobile-Seiten nicht nur auf einige Textboxen, sondern auch auf Animationen, Videos, Banner und interaktive Elemente wie Wetterkarten meist verzichtet wird, laden Sie beim Surfen deutlich weniger Daten von dem jeweiligen Server – in der Regel nur zwischen 5 und 30 Kilobyte. Aus diesem Grund sollten Sie beim Surfen unbedingt die mobile Version der Webseite vorziehen, wenn Sie die Auswahl haben und möglichst wenig Datentraffic erzeugen wollen.

Die für mobile Geräte optimierten Seiten haben vielfach den Begriff „mobil“ in der URL vor oder auch hinter der Toplevel-Domain, also beispielsweise http://mobil.tagesschau.destatt www.tagesschau.de. Häufig wird auch einfach der Buchstabe „m“ in der URL eingefügt. In Ausnahmefällen haben Sie auch noch die Möglichkeit, auf rein textbasierte WAP-Seiten zuzugreifen. Hier ist der Web-Komfort sehr gering, aber auch die zu übertragende Datenmenge minimal.

Die reguläre Webseite der Tagesschau sieht so aus:





Die mobile Variante der Tagesschau-Seite sieht so aus:





Die rein textbasierte (und veraltete) WAP-Seite der Tagesschau sieht so aus:





Smartphone-User haben den Vorteil, dass die Server häufig selbständig erkennen, dass sie von einer speziell für mobile Devices entwickelten Browser-Version aufgerufen werden. Dann werden gleich die kompakten Seiten statt der regulären PC-Webseiten geladen, oder aber der Server fragt per Dialogbox ab, welche Variante Sie laden möchten.

Wenn Sie ein Notebook oder Netbook mit Windows 7 und dem Internet Explorer 9 zum Surfen nutzen, erhalten Sie diese Wahlmöglichkeit nicht. Stattdessen müssen Sie die mobilen Seiten manuell aufrufen und dann unter den Favoriten im Internet Explorer 9 speichern.


Hinweis: In Ausnahmefällen verhindert der Webserver den Aufruf der Mobile-Webseiten von einem PC (auch Notebook oder Netbook) aus und leitet sofort auf die reguläre Webseite um.



Die wichtigsten Mobile-Webseiten in der Übersicht*




*Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte beachten Sie, dass jeden Monat sehr viele neue Mobile-Seiten an den Start gehen. Bitte beachten Sie ferner, dass diese Webseiten nicht den gleichen Surf-Komfort bieten wie die regulären Webseiten des gleichen Anbieters.


Informationsquellen

Weitere nützliche Informationen finden Sie in dem folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:




2567203
Surfen mit dem Internetstick: E-Mail-Übermittlung in Outlook 2010 konfigurieren
2567224
Surfen mit dem Internetstick: E-Mail-Übermittlung in Windows Live Mail konfigurieren
2567250
Surfen mit dem Internetstick: Videos in geringerer Auflösung abspielen
2567291
Surfen mit dem Internetstick: Tipps für den täglichen Einsatz im Web

Eigenschaften

Artikelnummer: 2567182 – Letzte Überarbeitung: 23.09.2013 – Revision: 1

Feedback