Windows Media Player 12 startet nicht mehr korrekt

Weitere Informationen

        Schritt für Schritt Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.



Problembeschreibung

Windows Media Player kann nicht starten oder gibt beim Start Fehlermeldungen aus.

Lösung


Windows Media Player startet nicht mehr korrekt

Startprobleme mit dem Windows Media Player können unterschiedliche Ursachen haben. In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung bieten wir Ihnen deswegen auch unterschiedliche Lösungsansätze an. Bitte lesen Sie sich alle Anleitungen durch und entscheiden dann, welche der angebotenen Lösungen für Sie in Frage kommen.




Windows Media Player kurzzeitig deaktivieren und neu starten

In vielen Fällen hilft es bereits, den Windows Media Player kurzzeitig zu deaktivieren und im Anschluss wieder zu aktivieren, um die Startprobleme zu beheben.

1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol.





2. Klicken Sie auf Systemsteuerung.





3. Klicken Sie auf Programme.





4. Klicken Sie auf Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren.





5. Öffnen Sie das Untermenü von Medienfunktionen.





6. Lösen Sie den Haken bei Windows Media Player.





7. Bestätigen Sie die Sicherheitswarnung mit einem Klick auf Ja.





8. Klicken Sie dann auf OK.





9. Starten Sie den PC neu. Aktivieren Sie dann auf dem gerade dargestellten Weg die beiden Optionskästen Windows Media Center und Windows Media Player. Starten Sie dann den Windows Media Player.






Windows Media Player auf die Standard-Einstellungen zurücksetzen

Wenn der Windows Media Player chronologisch Fehlermeldungen beim Starten produziert, sollten Sie ihn gegebenenfalls auf die Standardeinstellungen zurücksetzen. Bitte bedenken Sie, dass dabei persönliche Einstellungen verloren gehen können.



1. Geben Sie bitte im Feld Programme/Dateien durchsuchen den Befehl C:\Windows\diagnostics\system\WindowsMediaPlayerConfiguration\DiagPackage.diagpkg ein. Drücken Sie die Enter-Taste. Wenn der Pfad in Ihrem Fall nicht korrekt ist, suchen Sie bitte die ausführbare Datei DiagPackage.diagpkg im Windows-Explorer und starten diese mit einem Doppelklick,





2. Klicken Sie auf Weiter.





3. Die möglichen Probleme werden ermittelt. Klicken Sie dann auf Dieses Korrektur anwenden.





4. Sie erhalten eine Zusammenfassung der gefundenen und gelösten Probleme. Klicken Sie auf Schließen.








Beschädigte Medienbibliothek reparieren

Falls Sie mit dem Media Player keine Musik oder Videos abspielen können, ist möglicherweise die Medienbibliothek beschädigt. Dann legen Sie kurzerhand eine neue an. Bitte bedenken Sie, dass dabei persönliche Einstellungen verloren gehen können.


1. Geben Sie bitte im Feld Programme/Dateien durchsuchen den Befehl %userprofile%\AppData\Local\Microsoft\Media Player ein. Drücken Sie die Enter-Taste.





2. Nun müssen Sie dafür sorgen, dass auch die versteckten Elemente angezeigt werden, falls das nicht ohnehin der Fall ist. Klicken Sie auf Extras und Ordneroptionen.





3. Im folgenden Dialogfeld lösen Sie Im Register Ansicht den Haken bei Geschützte Systemdateien ausblenden. Bestätigen Sie die nachfolgende Sicherheitswarnung mit einem Klick auf Ja.





4. Schließend Sie das Dialogfeld mit einem Klick auf OK.





15. Benennen Sie die Datei CurrentDatabase_372.wmdb in Old_CurrentDatabase_372.wmdb um. Starten Sie den PC neu. Windows Media Player wird nun eine neue, leere Medienbibliothek anlegen. Wenn dieser Schritt nicht zum gewünschten Erfolg führt, können Sie die ursprüngliche Bibliotheksdatei wiederherstellen.







Fehlermeldung: „Starten des Servers fehlegeschlagen“

Die Fehlermeldung: „Starten des Servers fehlegeschlagen“ kann unterschiedliche Ursachen haben.
Bitte stellen Sie zunächst Fall sicher, dass Sie die zu Ihrer Systemarchitektur passende Version des Windows Media Player nutzen. Wenn Sie Windows 7 (64 Bit) einsetzen, sollten Sie auch die 64-Bit-Version der Windows Media Player nutzen.

Prüfen Sie dann bitte, ob das Medienstreaming aktiviert ist.

1. Dafür wechseln Sie in das Netzwerk- und Freigabecenter. Beispielsweise über einen Rechtsklick auf Ihr Netzwerksymbol.





2. Klicken Sie dort im linken Navigationsbereich auf den Eintrag Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern.





3. Prüfen Sie im Bereich Medienstreaming, ob die Medienstreamingoptionen aktiviert sind. Wenn diese nicht der Fall ist, klicken Sie auf Medienstreamingoptionen auswählen.





4. Klicken Sie auf Medienstreaming aktivieren.





5. Nehmen Sie dann die für Sie zutreffenden Konfigurationsschritte vor.





6. Besteht der Fehler fort, prüfen Sie bitte, ob die erforderlichen Dienste gestartet sind. Geben Sie dafür bitte im Feld Programme/Dateien durchsuchen den Befehl services.msc ein. Drücken Sie die Enter-Taste.





7. Im Dialogfeld Dienste suchen Sie bitte den Eintrag Windows Media Player-Netzwerkfreigabedienst. Sollte bei Starttyp nicht automatisch vermerkt sein, ändern Sie das bitte, indem Sie zunächst auf den Eintrag doppelklicken.





8. Setzen Sie dann den Starttyp auf automatisch. Klicken Sie auf OK. Prüfen Sie auf diese Weise bitte auch, ob die Dienste SSDP-Suche und UPnP-Gerätehost aktiviert sind.  






Windows Media Player 12 mit Hilfe der Registrierdatenbank zurücksetzen und neu konfigurieren

Verweigert der Windows Media Player mit einer Fehlermeldung den Programmstart, könnten Codec-Probleme die Ursache sein. Möglicherweise haben Sie zum Abspielen spezieller Audio- oder Videoformate einen Codec installiert, der in Windows Media Player nicht funktioniert und die Problem verursacht.

In diesem Fall setzen Sie den Windows Media Player mit Hilfe der Registrierdatenbank zurück und konfigurieren ihn neu.

Hinweis: Beachten Sie bitte, dass unsachgemäße Eingriffe in die Windows-Registrierdatenbank zu schweren Systemfehlern führen können. Deshalb sollten die folgenden Anweisungen exakt befolgt und nur von erfahrenen PC-Benutzern vorgenommen werden. Microsoft und der Autor dieses Beitrags übernehmen keine Haftung für Fehler, die aus einer unsachgemäßen Bearbeitung der Registrierdatenbank resultieren.



1. Schließen Sie zunächst den Media Player. Klicken Sie dann auf das Windows-Symbol.





2. Im Feld für Programme/Dateien durchsuchen geben Sie folgenden Befehl ein und drücken im Anschluss die [Enter]-Taste:
%userprofile%\appdata\local\Microsoft.





3. Im folgenden Explorer-Fenster klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag Windows Media und wählen den Befehl Umbenennen.





4. Benennen Sie den Eintrag Windows Media.bak. Damit ist der Media-Player-Zugriff auf diesen Ordner nicht mehr möglich.





5. Öffnen Sie dann die Registrierdatenbank, indem Sie im Feld für Programme/Dateien durchsuchen den Befehl regedit eingeben und die [Enter]-Taste drücken. Bestätigen Sie die anschließende Sicherheitswarnung mit einem Klick auf Ja.






6. In der Registrierdatenbank suchen Sie im Hauptschlüssel HKEY_CURRENT_USER die Unterordner Software\Microsoft\MediaPlayer, indem Sie jeweils auf die kleinen Pfeilsymbole vor den Ordnereinträgen klicken. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf den Eintrag MediaPlayer.






7. Wählen Sie nun über das Kontextmenü den Befehl Umbenennen.






8. Benennen Sie den Eintrag MediaPlayer.old. Schließen Sie dann die Registrierdatenbank.





9. Starten Sie dann den Windows Media Player neu, und konfigurieren Sie ihn mit den Empfohlenen Einstellungen. Dann lässt er sich künftig wieder ohne Fehlermeldung starten.






Informationsquellen

Weitere nützliche Informationen finden Sie in den Artikeln der Microsoft Knowledge Base.





Eigenschaften

Artikelnummer: 2584358 – Letzte Überarbeitung: 23.09.2013 – Revision: 1

Feedback