Update der Lebenszyklusrichtlinie für Windows 10 Client und Windows Server Semi-Annual Channel (1. Februar 2018)


Zurück zur Support Lifecycle-Startseite

Veröffentlicht: 1. Februar 2018

Seit der Einführung der Modern Lifecycle-Richtlinie im August 2016 werden immer mehr Produkte mit diesem Support- und Wartungsmodell veröffentlicht, um Kunden auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Heute erklären wir, wie die Windows 10-Client Semi-Annual Channel und Windows Server Semi-Annual Channel unterstützt werden. Durch das Festlegen dieser Channel in der Modern Lifecycle-Richtlinie können wir genauer widerspiegeln, wie wir heute bereits Service und Updates für Windows 10 und Windows Server Semi-Annual Channel über zweimal pro Jahr durch Feature- und monatliche Qualitätsupdates anbieten.

Wir werden weiterhin mindestens einen Windows 10 Client Channel bis zum vorher festgelegten verlängerten Supportdatum am 14. Oktober 2025 unterstützen. Jeder Semi-Annual Channel wird weiterhin für 18 Monate unterstützt, wie letzten April angekündigt. Wir werden die einzelnen Semi-Annual Channel für Windows 10 und Windows Server Semi-Annual Channel auf unserer Microsoft Lifecycle Policy-Website aufführen. Dort können Sie sehen, welche Versionen derzeit unterstützt werden.

Genau wie mit der Fixed Lifecycle-Richtlinie enthalten Support und Wartung für die unterstützten Channels Vorfall unterstützen Unterstützung bei Supportfällen (kostenlose Unterstützung bei Supportfällen, bezahlte Unterstützung bei Supportfällen, stündlich abgerechneter Support, Support für Garantieansprüche), Support für Sicherheitsupdates und die Möglichkeit, nicht sicherheitsrelevante Updates anzufordern.

Windows 10 Long-Term Servicing-Kanäle und Windows Server 2016 bleiben unter der Fixed Lifecycle-Richtlinie.

Erfahren Sie mehr unter Windows as a Service (WaaS) support and servicing model.

Die Informationen auf dieser Seite unterliegen dem Microsoft-Haftungsausschluss für Richtlinien und Änderungshinweise. Überprüfen Sie diese Seite regelmäßig auf Änderungen.