Erstellen eines benutzerdefinierten Dienstes

WICHTIG: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Informationen zur Vorgehensweise finden Sie in den Onlinehilfethemen „Wiederherstellen der Registrierung“ bzw. „Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels“ des Registrierungs-Editors.


Zusammenfassung

Das Windows NT Resource Kit enthält zwei Dienstprogramme, mit denen Sie einen benutzerdefinierten Windows NT-Dienst für Windows NT-Anwendungen und einige 16-Bit-Anwendungen (aber nicht für Batchdateien) erstellen können.


„Instrsrv.exe“ installiert und entfernt Systemdienste aus Windows NT und „Srvany.exe“ ermöglicht die Ausführung von Windows NT-Anwendungen als Dienst.

Weitere Informationen

Gehen Sie wie folgt vor, um einen benutzerdefinierten Windows NT-Dienst zu erstellen:

  1. Geben Sie den folgenden Befehl an einer MS-DOS-Eingabeaufforderung (indem Sie CMD.EXE ausführen) ein:

    path\INSTSRV.EXE MeinDienst Pfad\SRVANY.EXE

    wobei Pfad für Laufwerk und Verzeichnis des Windows NT Resource Kit (d. h. C:\RESKIT) und MeinDienst für den Namen des zu erstellenden Dienstes stehen.

    Beispiel:
    C:\Programme\Resource Kit\Instsrv.exe Notepad C:\Programme\Resource Kit\Srvany.exe
    HINWEIS: Um sich davon zu überzeugen, dass der Dienst ordnungsgemäß erstellt wurde, überprüfen Sie in der Registrierung, ob der ImagePath-Wert unter
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Dienstname
    auf SRVANY.EXE zeigt. Wenn dieser Wert nicht richtig konfiguriert ist, wird der Dienst kurz nach seinem Start beendet und die Ereignis-ID 7000 mit der Meldung „Dienstname konnte nicht gestartet werden“ angezeigt.


    WARNUNG: Eine unsachgemäße Verwendung des Registrierungs-Editors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die u. U. eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungs-Editors herrühren, behoben werden können. Sie verwenden den Registrierungs-Editor auf eigene Gefahr.

    Informationen zum Bearbeiten der Registrierung finden Sie unter „Ändern von Schlüsseln und Werten“ in der Onlinehilfe oder unter „Hinzufügen und Löschen von Informationen in der Registrierung“ und „Registrierungsdaten bearbeiten“ in der Onlinehilfe des Registrierungs-Editors.

    HINWEIS: Sie sollten die Registrierung sichern, bevor Sie sie bearbeiten.
  2. Starten Sie den Registrierungs-Editor (Regedt32.exe), und suchen Sie den folgenden Unterschlüssel:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\<MeinDienst>
  3. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Schlüssel hinzufügen. Geben Sie Folgendes ein, und klicken Sie auf „OK“.

    Schlüsselname: Parameter
    Klasse: <leer lassen>
  4. Wählen Sie den Schlüssel „Parameter“ aus.
  5. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Wert hinzufügen. Geben Sie Folgendes ein, und klicken Sie auf „OK“.

    Name: Anwendung
    Datentyp: REG_SZ
    Zeichenfolge: <Pfad>\<Anwendung.ext>

    wobei <Pfad>\<Anwendung.ext> für Laufwerk und vollständige Pfadangabe der ausführbaren Anwendungsdatei einschließlich Erweiterung steht (d. h. C:\WinNT\Notepad.exe)
  6. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.
Standardmäßig wird ein neu erstellter Dienst so konfiguriert, dass er automatisch beim Neustart des Systems ausgeführt wird. Um diese Einstellung in „Manuell“ zu ändern, führen Sie das Applet „Dienste“ in der Systemsteuerung aus, und ändern den Wert für „Starttyp“ in „Manuell“. Ein Dienst mit der Einstellung „Manuell“ kann auf verschiedene Weise gestartet werden:

– Über das Applet „Dienste“ in der Systemsteuerung


– Über eine MS-DOS-Eingabeaufforderung durch die Eingabe des folgenden Befehls:


NET START <MeinDienst>


– Mit dem Dienstprogramm „Sc.exe“ aus dem Resource Kit. Geben Sie den folgenden Befehl an einer MS-DOS-Eingabeaufforderung ein:


<Pfad>\Sc.exe start <MeinDienst>


wobei <Pfad> für Laufwerk und Verzeichnis des Windows NT Resource Kit (d. h. C:\Reskit) steht.


Weitere Informationen zum Installieren und Entfernen von benutzerdefinierten Diensten finden Sie im Dokument „Srvany.wri“, das zum Lieferumfang der Windows NT Resource Kit-Dienstprogramme gehört (C:\Reskit\Srvany.wri). Dieses Dokument ist auch auf der Windows NT Resource Kit-CD im Verzeichnis „Common\Config“ enthalten.
Eigenschaften

Artikelnummer: 137890 – Letzte Überarbeitung: 30.06.2016 – Revision: 1

Microsoft Windows 2000 Server, Microsoft Windows 2000 Advanced Server, Microsoft Windows 2000 Professional Edition, Microsoft Windows NT Workstation 3.51, Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition, Microsoft Windows NT Server 3.51, Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition

Feedback