Erstellen eines Systemreparaturdatenträgers

Systemwiederherstellungsoptionen können Ihnen helfen, Windows zu reparieren, wenn ein schwerwiegender Fehler auftritt. Wenn Sie Systemwiederherstellungsoptionen verwenden möchten, benötigen Sie einen Windows-Installationsdatenträger oder Zugriff auf die vom Computerhersteller bereitgestellten Wiederherstellungsoptionen. Wenn Sie Ihnen keine dieser Optionen verfügbar sind, können Sie einen Systemreparaturdatenträger erstellen, um auf Systemwiederherstellungsoptionen zuzugreifen.

So erstellen Sie einen Systemreparaturdatenträger
So verwenden Sie den Systemreparaturdatenträger

Starten des Computers von einem Windows 7-Installationsdatenträger oder einem USB-Flash-Laufwerk

Möglicherweise müssen Sie Ihren Computer mithilfe eines Windows 7-Installationsdatenträgers oder eines USB-Flash-Laufwerks starten:
  • Installieren Sie Windows 7 bzw. installieren Sie es erneut.
  • Stellen Sie Windows 7 nach einem schwerwiegenden Fehler wieder her. Wenn Windows auf dem Computer überhaupt nicht startet, können Sie von dem Windows 7-Installationsdatenträger oder dem USB-Flash-Laufwerk aus im Menü „Systemwiederherstellungsoptionen“ auf die Starthilfe und andere Tools zugreifen. Diese Tools helfen Ihnen dabei, Windows 7 zu reparieren.

So starten Sie Windows 7 von einem Installationsdatenträger oder USB-Flash-Laufwerk
Wenn die Seite „Windows installieren“ nicht angezeigt wird
So ändern Sie die Starteinstellungen im BIOS des Computers



Eigenschaften

Artikelnummer: 17423 – Letzte Überarbeitung: 14.09.2016 – Revision: 2

Windows 7

Feedback