Die Automatisierung von Excel schlägt fehl, wenn Sie den Code zum zweiten Mal ausführen


Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
178510 Excel automation fails second time code runs

Problembeschreibung


Bei der Ausführung von Code, der zur Steuerung von Microsoft Excel Automatisierung verwendet, tritt möglicherweise einer der folgenden Fehler auf:

In Microsoft Excel 97 und in höheren Versionen von Excel wird eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
Fehlermeldung 1
Laufzeitfehler '1004':
Die Methode '<Name der Methode>' des Objekts '_Global' ist fehlgeschlagen>
Fehlermeldung 2
Anwendungs- oder objektdefinierter Fehler.
In Microsoft Excel 95 wird eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
Fehlermeldung 1
Laufzeitfehler '-2147023174':
Fehler bei OLE-Automatisierung
Fehlermeldung 2
Laufzeitfehler '462':
Der Remote-Server-Computer existiert nicht oder ist nicht verfügbar.

Ursache


Visual Basic hat einen Verweis zu Excel eingerichtet, der mittels einer Codezeile funktioniert, die ein Excel-Objekt, eine Excel-Methode oder -Eigenschaft aufruft, ohne das Element durch eine Excel-Objektvariable zu definieren. Visual Basic gibt diesen Verweis erst wieder frei, wenn Sie das Programm beenden. Dieser unzureichend definierte Verweis verursacht einen Konflikt mit dem Automatisierungscode, wenn der Code mehr als ein Mal ausgeführt wird.

Lösung


Um dieses Problem zu beheben, ändern Sie den Code so, dass jeder Aufruf eines Objekts, einer Methode oder Eigenschaft in Excel durch die entsprechende Objektvariable definiert wird.

Status


Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten.

Weitere Informationen


Zum Automatisieren von Microsoft Excel legen Sie eine Objektvariable fest, die normalerweise auf die Excel-Anwendung oder das Excel-Arbeitsmappenobjekt verweist. Dann können weitere Objektvariablen festgelegt werden, um auf eine Arbeitsmappe, einen Bereich oder andere Objekte im Microsoft Excel-Objektmodell zu verweisen. Wenn Sie Code schreiben, der ein Excel-Objekt, eine Excel-Methode oder -Eigenschaft verwendet, sollte dem Aufruf immer eine entsprechende Objektvariable vorhergehen. Anderenfalls erstellt Visual Basic einen eigenen Verweis auf Excel. Dieser Verweis könnte zu Problemen führen, wenn Sie versuchen, den Automatisierungscode mehrere Male auszuführen. Beachten Sie, dass selbst wenn die Codezeile mit der Objektvariablen beginnt, ein Aufruf eines Excel-Objekts, einer Excel-Methode oder -Eigenschaft in der Mitte der Codezeile erfolgen kann, der keine Objektvariable vorangestellt ist.

Die folgenden Schritte veranschaulichen, wie das Problem reproduziert und korrigiert werden kann.

Schritte zum Reproduzieren des Verhaltens

  1. Starten Sie in Visual Basic ein neues Standard-EXE-Projekt. Form1 wird standardmäßig erstellt.
  2. Klicken Sie im Menü Projekt auf Verweise, und ermitteln Sie anschließend anhand der Objektbibliothek die Excel-Version, die Sie automatisieren möchten.
  3. Fügen Sie ein Steuerelement CommandButton in Form1 ein.
  4. Kopieren Sie folgendes Codebeispiel in das Codefenster von Form1:
          Option Explicit

    Private Sub Command1_Click()
    Dim xlApp As Excel.Application
    Dim xlBook As Excel.Workbook
    Dim xlSheet As Excel.Worksheet
    Set xlApp = CreateObject("Excel.Application")
    Set xlBook = xlApp.Workbooks.Add
    Set xlSheet = xlBook.Worksheets("Sheet1")
    xlSheet.Range(Cells(1, 1), Cells(10, 2)).Value = "Hello"
    xlBook.Saved = True
    Set xlSheet = Nothing
    Set xlBook = Nothing
    xlApp.Quit
    Set xlApp = Nothing
    End Sub
  5. Klicken Sie im Menü Ausführen auf Starten, oder drücken Sie [F5], um das Programm zu starten.
  6. Klicken Sie auf das Steuerelement CommandButton. Ein Fehler tritt nicht auf. Es wird jedoch ein Verweis zu Excel erstellt, der aber nicht freigegeben wird.
  7. Klicken Sie erneut auf das Steuerelement CommandButton. Sie werden feststellen, dass jetzt eine der im Abschnitt "Problembeschreibung" erläuterten Fehlermeldungen angezeigt wird.

    Hinweis: Der Fehler tritt auf, weil der Code auf die Methode der Zelle verweist, ohne dass dem Aufruf die Objektvariable xlSheet vorangeht.
  8. Halten Sie das Projekt an, und ändern Sie folgende Codezeile:
    xlSheet.Range(Cells(1,1),Cells(10,2)).Value = "Hello"
    Ändern Sie die Codezeile etwa so wie in der folgenden Codezeile.
    xlSheet.Range(xlSheet.Cells(1,1),xlSheet.Cells(10,2)).Value = "Hello"
  9. Führen Sie das Programm erneut aus. Sie werden feststellen, dass Sie den Code nun mehrfach ausführen können, ohne dass eine Fehlermeldung angezeigt wird.

Informationsquellen


Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:

167223 OFF97: Hilfedatei für Microsoft Office 97-Automation verfügbar
189618 Problem: Automatisierungsfehler beim Aufruf unzureichend definierter Methode oder Eigenschaft
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.