Handbuch zur Problembehandlung für Internet Explorer beim Zugriff auf Office 365

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie Probleme im Zusammenhang mit Microsoft Office 365 beheben können.

Weitere Informationen

So beheben Sie grundlegende Probleme

Befolgen Sie zum Beheben grundlegender Probleme im Zusammenhang mit Office 365 diese Richtlinien: 
  • Stellen Sie sicher, dass Windows Internet Explorer 7 oder eine neuere Version auf dem Computer installiert ist.
  • Stellen Sie sicher, dass alle wichtigen Updates auf dem Computer installiert sind.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie ein Windows-Betriebssystem verwenden, für das Microsoft Support bereitstellt. 
  • Versuchen Sie, ein anderes Benutzerkonto zu verwenden.
  • Versuchen Sie, einen anderen Computer zu verwenden.

Problembehandlung bei einigen häufigen Fehlermeldungen

Fehlermeldung 1

Beim Versuch, auf eine sichere Webseite zuzugreifen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Die Webseite kann nicht angezeigt werden.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu umgehen:
  1. Schließen Sie alle zurzeit aktiven Fenster von Internet Explorer 7 oder älteren Versionen.
  2. Öffnen Sie Internet Explorer 7 oder höher.
  3. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Optionen auf die Registerkarte Erweitert.
  5. Aktivieren Sie in der Liste Einstellungen unter Sicherheit die Kontrollkästchen SSL 3.0 verwenden und TLS 1.0 verwenden.
  6. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Internetoptionen zu schließen.

Fehlermeldung 2

Beim Versuch, auf eine sichere Webseite zuzugreifen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Die Sicherheitseinstellungen lassen die Verwendung von auf dem Computer installierten ActiveX-Steuerelementen für Websites nicht zu. Daher wird die Seite eventuell nicht richtig angezeigt. Klicken Sie hier, um Optionen anzuzeigen...

Warnung Durch diese Problemumgehung wird ein Computer oder Netzwerk möglicherweise anfälliger für Angriffe durch böswillige Benutzer oder durch Schadsoftware, wie etwa Viren. Die Problemumgehung wird nicht von Microsoft empfohlen, wird jedoch hier aufgeführt, damit Sie diese Option nach eigenem Ermessen anwenden können. Die Verwendung der Problemumgehung erfolgt auf eigene Verantwortung.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu umgehen:
  1. Schließen Sie alle zurzeit aktiven Fenster von Internet Explorer 7 oder älteren Versionen.
  2. Öffnen Sie Internet Explorer 7 oder höher.
  3. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Internetoptionen auf die Registerkarte Sicherheit.
  5. Klicken Sie unter Wählen Sie eine Zone aus, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf Vertrauenswürdige Sites.
  6. Klicken Sie unter Sicherheitsstufe dieser Zone auf Standardstufe.
  7. Stellen Sie sicher, dass in der Liste Einstellungen unter ActiveX-Steuerelemente und Plugins die unten stehenden Einstellungen wie folgt konfiguriert sind:
    • Klicken Sie unter Binär- und Skriptverhalten auf Aktivieren, wenn es nicht bereits ausgewählt ist.
    • Klicken Sie unter Signierte ActiveX-Steuerelemente herunterladen auf Bestätigen, wenn es nicht bereits ausgewählt ist.
    • Klicken Sie unter ActiveX-Steuerelemente und Plugins ausführen auf Aktivieren, wenn es nicht bereits ausgewählt ist.
    • Klicken Sie unter ActiveX-Steuerelemente ausführen, die für Skripting sicher sind* auf Aktivieren, wenn es nicht bereits ausgewählt ist.
  8. Klicken Sie unter Verschiedenes für die Einstellung Anwendungen und unsichere Dateien starten auf Aktivieren, wenn es nicht bereits ausgewählt ist.
  9. Klicken Sie auf OK und anschließend noch einmal auf OK, um das Dialogfeld Internetoptionen zu schließen.

Fehlermeldung 3

Beim Versuch, eine Datei von einer Website herunterzuladen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Die aktuellen Sicherheitseinstellungen erlauben keinen Download dieser Datei.

Warnung Durch diese Problemumgehung wird ein Computer oder Netzwerk möglicherweise anfälliger für Angriffe durch böswillige Benutzer oder durch Schadsoftware, wie etwa Viren. Die Problemumgehung wird nicht von Microsoft empfohlen, wird jedoch hier aufgeführt, damit Sie diese Option nach eigenem Ermessen anwenden können. Die Verwendung der Problemumgehung erfolgt auf eigene Verantwortung.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu umgehen:
  1. Schließen Sie alle zurzeit aktiven Instanzen von Internet Explorer 7 oder älteren Versionen.
  2. Öffnen Sie Internet Explorer 7 oder höher.
  3. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Internetoptionen auf die Registerkarte Sicherheit.
  5. Klicken Sie unter Wählen Sie eine Zone aus, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf Vertrauenswürdige Sites.
  6. Klicken Sie unter Sicherheitsstufe dieser Zone auf Standardstufe.
  7. Klicken Sie in der Liste Einstellungen unter Download für die Einstellung Dateidownload auf Aktivieren, wenn es nicht bereits ausgewählt ist.
  8. Klicken Sie auf OK und anschließend noch einmal auf OK, um das Dialogfeld Internetoptionen zu schließen.

Inhalte, wie z. B. Menüs und Tabellen, werden in MOP nicht angezeigt.

Warnung Durch diese Problemumgehung wird ein Computer oder Netzwerk möglicherweise anfälliger für Angriffe durch böswillige Benutzer oder durch Schadsoftware, wie etwa Viren. Die Problemumgehung wird nicht von Microsoft empfohlen, wird jedoch hier aufgeführt, damit Sie diese Option nach eigenem Ermessen anwenden können. Die Verwendung der Problemumgehung erfolgt auf eigene Verantwortung.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu umgehen:
  1. Schließen Sie alle zurzeit aktiven Instanzen von Internet Explorer 7 oder älteren Versionen.
  2. Öffnen Sie Internet Explorer 7 oder höher.
  3. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Internetoptionen auf die Registerkarte Sicherheit.
  5. Klicken Sie unter Wählen Sie eine Zone aus, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf Vertrauenswürdige Sites.
  6. Klicken Sie unter Sicherheitsstufe dieser Zone auf Standardstufe.
  7. Klicken Sie in der Liste Einstellungen unter Skripting für die Einstellung Active Scripting auf Aktivieren, wenn es nicht bereits ausgewählt ist.
  8. Klicken Sie auf OK und anschließend noch einmal auf OK, um das Dialogfeld Internetoptionen zu schließen.
Eigenschaften

Artikelnummer: 2437121 – Letzte Überarbeitung: 21.07.2011 – Revision: 1

Feedback