ESE Beschreibung fehlen in der Ereignisanzeige auf einem Exchange Server 2010 SP1-Server das Dienstprogramm Eseutil aufgerufen wird


Problembeschreibung


Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:
  • Sie haben einen Computer mit Microsoft Exchange Server 2010 Service Pack 1 (SP1).
  • Führen Sie ein Programm, das Dienstprogramm Eseutil (Eseutil.exe) aufruft, und das Dienstprogramm Eseutil direkt ausführen.
  • Extensible Storage Engine (ESE) Ereignisse anzeigen in der Ereignisanzeige auf dem Server.
In diesem Szenario fehlen der Beschreibung dieser ESE-Ereignisse. Darüber hinaus werden die Ereignisse nicht ordnungsgemäß formatiert.

Ursache


Dieses Problem tritt auf, weil die folgenden Registrierungsunterschlüssel falsch überschrieben werden, wenn das Dienstprogramm Eseutil initialisiert:HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\services\eventlog\Application\ESE\CategoryMessageFile HKEY_ LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\services\eventlog\Application\ESE\EventMessageFilesind die Werte der Registrierungsunterschlüssel von ESE.dll in Eseutil.exegeändert.

Lösung


Installieren Sie zum Beheben dieses Problems das folgende Updaterollup:
2579150 Hinweise zum Updaterollup 4 für Exchange Server 2010 Servicepack 1

Problemumgehung


Um dieses Problem zu umgehen, führen Sie einen der folgenden Vorgänge:
  • Ändern Sie die Werte der Registrierungsunterschlüssel in ESE.dll das Dienstprogramm Eseutil aufgerufen wurde.
  • Starten Sie den Dienst Microsoft Exchange Information Store auf dem Computer.

Status


Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.