Anforderungen an Displays zur Wiedergabe von HDR-Videos in Windows 10

Gilt für: Windows 10

Integrierte Displays (Windows 10, Version 1803 oder höher)

Zur Wiedergabe von Videostreams im High Dynamic Range (HDR)-Format unter Windows 10 (Version 1803 oder höher) muss das in Ihrem Laptop, Tablet oder 2-in-1-PC integrierte Display HDR unterstützen. Die Spezifikationen für bestimmte Laptops oder Tablets finden Sie auf der Website des Geräteherstellers. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Das integrierte Display muss eine Auflösung von mindestens 1080p und eine empfohlene maximale Helligkeit von mindestens von 300 Nits besitzen.
  • Das Windows 10-Gerät muss über eine integrierte Grafikkarte verfügen, die PlayReady Hardware-DRM (für geschützte HDR-Inhalte) unterstützt, und es müssen die erforderlichen Codecs für 10-Bit-Videodecodierung installiert sein. (Geeignet sind beispielsweise Geräte mit einem Intel Core-Prozessor der 7. Generation, Codename Kaby Lake.)

Integrierte Displays (Windows 10, Version 1709)

Zur Wiedergabe von Videostreams im High Dynamic Range (HDR)-Format unter Windows 10 (Version 1709) muss das in Ihrem Laptop, Tablet oder 2-in-1-PC integrierte Display HDR unterstützen. Die Spezifikationen für bestimmte Laptops oder Tablets finden Sie auf der Website des Geräteherstellers. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Das integrierte Display muss Ihnen die Kontrolle über die Hintergrundbeleuchtung überlassen und eine maximale Helligkeit von 300 Nits oder mehr anzeigen können.
  • Das Windows 10-Gerät muss über eine integrierte Grafikkarte verfügen, die PlayReady Hardware-DRM (für geschützte HDR-Inhalte) unterstützt, und es müssen die erforderlichen Codecs für 10-Bit-Videodecodierung installiert sein. (Geeignet sind beispielsweise Geräte mit einem Intel Core-Prozessor der 7. Generation, Codename Kaby Lake.)
  • Der Hersteller des Windows 10-Geräts muss HDR auf dem Gerät aktiviert haben.

Externe Bildschirme

Zur Wiedergabe von HDR-Videos unter Windows 10 müssen Ihr externer Bildschirm und Ihr Windows 10 PC HDR unterstützen. Die Spezifikationen für einen bestimmten PC oder einen externen Bildschirm finden Sie auf der Website des Geräteherstellers. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Der HDR-Bildschirm oder -Fernseher muss HDR10 sowie DisplayPort 1.4 oder HDMI 2.0 oder höher unterstützen. Es wird empfohlen, Bildschirme zu verwenden, die DisplayHDR-zertifiziert sind.
  • Der Windows 10-PC benötigt eine Grafikkarte, die PlayReady 3.0 Hardware Digital Rights Management unterstützt (für geschützte HDR-Inhalte). Dies könnte eine der folgenden Grafikkarten sein: NVIDIA GeForce 1000-Serie oder höher, AMD Radeon RX 400-Serie oder höher oder Intel UHD Graphics 600-Serie oder höher. Es wird empfohlen, eine Grafikkarte zu verwenden, die hardwarebeschleunigte 10-Bit-Videodecodierung für HDR-Video-Codecs unterstützt.
  • Auf dem Windows 10-PC müssen die erforderlichen Codecs für die 10-Bit-Videodecodierung installiert sein (z. B. HEVC- oder VP9-Codecs).
  • Es wird empfohlen, die neuesten WDDM 2.4-Treiber auf Ihrem Windows 10 PC zu installieren. Um die neuesten Treiber zu erhalten, wechseln Sie unter Windows Update zu den Einstellungen, oder überprüfen Sie die Website des PC-Herstellers.