13. Februar 2018 – KB4074590 (Betriebssystembuild 14393.2068)

Gilt für: Windows 10 Version 1607Windows Server 2016

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Behebt ein Problem mit dem Fragmentbezeichner in Links, die über die Enterprise Mode Site List geöffnet werden, um von Microsoft Edge an Internet Explorer umzuleiten.

  • Behebt ein Problem mit dem Rendern von Grafikelementen in Internet Explorer.

  • Behebt ein skriptbezogenes Problem, aufgrund dessen Internet Explorer in bestimmten Fällen nicht mehr funktionierte.

  • Behebt ein Problem in Internet Explorer, bei dem durch Drücken der ENTF-TASTE in Eingabefeldern von Anwendungen eine neue Zeile eingefügt wurde.

  • Behebt ein Problem, bei dem bei manchen Benutzern in Microsoft Edge Probleme beim Anmelden bei bestimmten Websites auftraten, wenn sie Kontoanmeldeinformationen eines Drittanbieters verwendeten.

  • Behebt ein Problem mit Einstellungen der Kompatibilitätsansicht im Browser, das bei Updates auftrat.

  • Aktualisiert Zeitzoneninformationen.

  • Aktualisiert Microsoft HoloLens-CPU-Microcode, um die Sicherheitsanfälligkeit CVE-2017-5715 – Branch Target Injection zu beheben. Durch die Installation dieses KB für HoloLens werden alle relevanten Betriebssystem- und Microcodeupdates angewendet. Weitere Informationen finden Sie in der Sicherheitsempfehlung 180002.

  • Behebt ein Problem, bei dem Telemetriedaten nicht mit UTC hochgeladen werden konnten, wenn in Netzwerkumgebungen der Zugriff auf die benötigten CRL-Server verhindert wurde.

  • Behebt ein Problem, bei dem MMC-Anwendungs-Snap-Ins – beispielsweise Dienste, Verwaltung lokaler Richtlinien und Druckerverwaltung – nicht ausgeführt werden, wenn die Windows Defender-Anwendungssteuerung (Device Guard) aktiviert ist. Die Fehlermeldung lautet „Das Objekt unterstützt diese Eigenschaft oder Methode nicht“.

  • Behebt ein Problem, bei dem ein Failover in MPIO beim Drosseln von Eingabe- und Ausgabeanforderungen dazu führen kann, dass alle verfügbaren Pfade fehlschlagen.

  • Behebt ein Problem, bei dem die Anwendungspool-CPU beim Ausführen von IIS eine Drosselung vornimmt.

  • Behebt ein Problem, bei dem nach der Installation von KB4057142 oder KB4056890 auf einem SMB-Server der Zugriff auf Dateien in Verzeichnisverbindungspunkten oder Volumebereitstellungspunkten, die auf dem Server gehostet werden, fehlschlagen kann. Die Fehlermeldung lautet „ERROR_INVALID_REPARSE_DATA“. Es kann zum Beispiel das folgende Symptom auftreten:

  • Die Bearbeitung bestimmter Gruppenrichtlinien mit GPMC oder AGPM 4.0 schlägt möglicherweise mit der folgenden Fehlermeldung fehl: „Die im Analysepunktpuffer vorhandenen Daten sind ungültig. (Ausnahme von HRESULT: 0x80071128)“.

  • Sicherheitsupdates für Microsoft Edge, Internet Explorer, Adobe Flash Player, die Microsoft Windows Search-Komponente, den Windows-Kernel, Device Guard, den Treiber für das gemeinsame Protokolldateisystem und Windows-Speichersysteme und -Dateisysteme

Hinweis Dieses Update ist bei Verwendung von Expressinstallationsdateien für Windows Server 2016 nicht verfügbar.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung
Aufgrund eines Problems mit bestimmten Versionen der Antivirensoftware betrifft dieser Fix nur Computer, auf denen der Hersteller der Antivirensoftware den ALLOW-Registrierungsschlüssel aktualisiert hat.

Dieses Problem wurde in KB4088787 behoben.

Nach der Installation dieses Updates werden Server, auf denen Credential Guard aktiviert ist, möglicherweise unerwartet neu gestartet, und die folgende Fehlermeldung wird angezeigt: „Der Systemprozess ‚lsass.exe‘ wurde unerwartet mit dem Statuscode -1073740791 beendet. Das System wird heruntergefahren und neu gestartet.“

Für die Ereignis-ID 1000 wird im Anwendungsprotokoll Folgendes angezeigt:

„C:\windows\system32\lsass.exe“ wurde unerwartet mit dem Statuscode -1073740791 beendet.

Fehlerhafte Anwendung: lsass.exe, Version: 10.0.14393.1770, Zeitstempel: 0x59bf2fb2

Fehlerhaftes Modul: ntdll.dll, Version: 10.0.14393.1715, Zeitstempel: 0x59b0d03e

Ausnahme: 0xc0000409

Dieses Problem wurde in KB4077525 behoben.

Nach der Installation dieses Updates können Anwendungen möglicherweise keine Ports reservieren oder binden, was vorher möglich war.

Beheben Sie dieses Problem mithilfe der folgenden Problemumgehung.

Überprüfen Sie, ob der Port, den Sie binden oder reservieren möchten, auf dem Containerhost bereits reserviert ist. Beispielsweise können Sie netsh wie folgt verwenden:   

netsh interface ipv4 show excludedportrange protocol=tcp

 
Wenn der Port nicht reserviert ist, können Sie ihn verwenden. Wenn er reserviert ist, wählen Sie einen anderen Port aus.

Beziehen dieses Updates


Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4074590.