Fehlermeldung, wenn Sie eine Datenbank aus einer früheren Version von Access in einer Access 2007-Datei konvertieren: "Laufzeitfehler '13': Typenkonflikt"


Problembeschreibung


Beim Konvertieren einer Datei aus einer früheren Version von Microsoft Access in eine Microsoft Office Access 2007-Datei reagiert die Anwendung beim Ausführen oder Code kompiliert, Data Access Objects (DAO) verwendet. Darüber hinaus erhalten Sie folgende Fehlermeldung:
Laufzeitfehler '13':

Typenkonflikt

Ursache


Dieses Problem tritt auf, weil die Reihenfolge der Datenbankverweise nicht beibehalten wird, wenn die Datenbankdatei konvertiert wird.

PROBLEMUMGEHUNG


Um dieses Problem zu umgehen, verwenden Sie eine der folgenden Methoden:

Methode 1

Stellen Sie im Dialogfeld Verweise sicher, dass Microsoft Office 2007 Access-Datenbankmodul-Objektbibliothek Priorität höher Microsoft ActiveX Data Objects. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Starten Sie Access 2007.
  2. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche, und klicken Sie dann auf Öffnen.
  3. Das Dialogfeld Öffnen wählen Sie < Datenbankname > aus, und klicken Sie dann auf Öffnen.
  4. Klicken Sie auf die Datenbanktools Visual Basic Makrogruppe Visual Basic-Editor (VBE) zu öffnen.

    Hinweis Sie können auch ALT + F11 öffnen VBE drücken.
  5. Klicken Sie im Menü Extras auf Verweise.
  6. Klicken Sie im Dialogfeld Verweise - < Datenbankname > auf Microsoft Office 2007 Access-Datenbankmodul-Objektbibliothek.
  7. Pfeil zum Verschieben von Microsoft Office 2007 Access-Datenbankmodul-Objektbibliothek über Microsoft ActiveX Data Objects Priorität

Methode 2

Wenn Sie müssen verweisen und Objektbibliotheken DAO und ActiveX Data Objects (ADO), bemaßen Sie Objekte explizit wie folgt:
Dim adoRS As ADODB.Recordset Dim daoRS As DAO.Recordset

Methode 3

Wenn Sie ADO-Objektbibliothek nicht verwenden, deaktivieren Sie den Verweis auf die Bibliothek. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Starten Sie Access 2007.
  2. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche, und klicken Sie dann auf Öffnen.
  3. Das Dialogfeld Öffnen wählen Sie < Datenbankname > aus, und klicken Sie dann auf Öffnen.
  4. Klicken Sie auf die Datenbanktools Visual Basic Makrogruppe VBE öffnen.
    Hinweis Sie können auch ALT + F11 öffnen VBE drücken.
  5. Klicken Sie im Menü Extras auf Verweise.
  6. Klicken Sie im Dialogfeld Verweise - < Datenbankname > deaktivieren Sie Microsoft ActiveX Data Objects, und klicken Sie dann auf OK.

Status


Microsoft hat bestätigt, dass es sich um ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt „Eigenschaften“ aufgeführt sind.