Hinweise zum Update Rollup 2 für Exchange 2007

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
935490 Description of Update Rollup 2 for Exchange 2007

Zusammenfassung

Microsoft hat das Update Rollup 2 für Microsoft Exchange Server 2007 freigegeben. Dieser Artikel behandelt die folgenden Themen zum Update Rollup:
  • Durch das Update Rollup behobene Probleme
  • Beziehen des Update Rollups
  • Voraussetzungen für die Installation des Update Rollups
  • Bekannte Probleme im Update Rollup

Einführung

Durch das Update behobene Probleme

Das Update Rollup 2 für Exchange 2007 enthält Fehlerkorrekturen zu den Problemen, die im Microsoft Security Bulletin MS07-026 beschrieben werden. Das Security Bulletin enthält alle wesentlichen Informationen zu dem Sicherheitsupdate. Das komplette Security Bulletin finden Sie auf folgender Microsoft-Website:

Weitere Informationen

Update Rollup-Informationen

Das ursprüngliche Update Rollup 2 für Exchange 2007 wurde durch ein neueres Update Rollup ersetzt. Sie sollten das neueste Update Rollup herunterladen und installieren.

Hinweis: Update Rollups für Exchange 2007 werden unter geclusterten Exchange 2007-Systemen nicht von Microsoft Update erkannt.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
937052 Wie Erhalten des neusten Update Rollup für Exchange 2007
Weitere Informationen zum Servicekonzept von Exchange Server 2007 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
937194 Die Produktdienststrategie für Exchange Server 2007

Voraussetzungen

Die folgende Liste nennt die Voraussetzungen für das Update Rollup 2 für Exchange 2007:
  • Installieren Sie Exchange 2007 auf dem Computer, bevor Sie das Update Rollup anwenden.
  • Entfernen Sie alle zwischenzeitlich installierten Updates für Exchange 2007, bevor Sie das Update Rollup anwenden.
  • Lesen Sie den Abschnitt "Bekannte Probleme", bevor Sie das Update Rollup anwenden.

Neustart

Die benötigten Dienste werden automatisch beendet und wieder neu gestartet, wenn Sie das Update Rollup anwenden. Wenn die benötigten Dienste jedoch aus irgendeinem Grund nicht beendet werden können oder die benötigten Dateien gerade verwendet werden, ist möglicherweise ein Neustart erforderlich.

Informationen zur Deinstallation

Verwenden Sie das Dienstprogramm Software in der Systemsteuerung, um das Update Rollup 2 für Exchange 2007 zu deinstallieren. Entfernen Sie anschließend das Update 935490.

Wichtige Informationen für Benutzer von Outlook Web Access zur Anpassung von Outlook Web Access

Wenn Sie ein Update Rollup-Paket anwenden, werden die Verzeichnisnamen in Outlook Web Access durch den Updatevorgang modifiziert. Daher müssen Sie nach Anwendung eines Update Rollup-Pakets Details bei der Anpassung von Outlook Web Access erneut festlegen. Zu diesen Details können u. a. Firmenlogos und benutzerdefinierte Formulare gehören.

Microsoft empfiehlt, vor der Anwendung des Update Rollups Sicherungskopien aller benutzerdefinierten Outlook Web Access-Dateien zu erstellen. Weitere Informationen zur Anpassung von Outlook Web Access finden Sie auf folgender Microsoft-Website: Weitere Informationen zur Erstellung von Outlook Web Access-Designs finden Sie auf folgender Microsoft-Website: Wenn Sie CAS Proxy Deployment Guidance-Kunde sind und CAS-CAS Proxying bereitgestellt haben, installieren Sie das Update Rollup auf Client Access-Servern mit direkter Internetverbindung, bevor Sie es auf Client Access-Servern anwenden, die nicht direkt mit dem Internet verbunden sind. Für andere Exchange Server 2007-Konfigurationen spielt die Reihenfolge, in der das Update Rollup installiert wird, keine so große Rolle.

Weitere Informationen zu CAS-CAS Proxying finden Sie auf folgender Microsoft-Website:

Bekannte Probleme

Problem 1

Wenn Sie Update Rollup 2 für Exchange 2007 über Microsoft Update oder im unbeaufsichtigten Modus installieren, bleiben bestimmte Dienste in Exchange 2007 nach Abschluss der Installation deaktiviert. Dieses Problem tritt nur dann auf, wenn eine Datei, die vom Update Rollup aktualisiert werden muss, nicht ersetzt werden kann.

Problembeschreibung

Bestimmte Dienste in Exchange 2007 bleiben deaktiviert, und im Anwendungsprotokoll werden Ereignisse etwa folgender Art protokolliert:

Ereignis-ID: 11306Ereignis-ID: 1023Ereignis-ID: 11729 Wenn Sie das Update über Microsoft Update installieren, wird außerdem eine Fehlermeldung etwa folgender Art angezeigt:
Fehlercode: 0x80070643

Ursache

Dieses Problem tritt auf, wenn während einer automatischen Installation des Update Rollups eine der Dateien, die aktualisiert werden soll, gerade in Verwendung ist.

Abhilfe

Um das Problem zu umgehen, sehen Sie sich die Ereignisse im Anwendungsprotokoll an, die im Abschnitt "Problembeschreibung" aufgeführt werden. Anhand dieser Daten können Sie ermitteln, um welche Datei es sich handelt. Stellen Sie anschließend sicher, dass die Datei nicht in Verwendung ist, während Sie das Update Rollup installieren.

Stellen Sie außerdem den ursprünglichen Zustand der Exchange Server-Dienste wieder her. Wenden Sie hierzu eine der folgenden Methoden an:
  • Wenn das Problem zum ersten Mal auftritt, öffnen Sie die Exchange-Verwaltungsshell und führen Sie den Befehl ServiceControl.ps1 AfterPatch vom folgenden Pfad aus: \Programme\Microsoft\Exchange Server\Bin
  • Wenn das Problem nicht zum ersten Mal auftritt, verwenden Sie das MMC-Snap-In "Dienste" (MMC = Microsoft Management Console), um die Einstellung Starttyp für die Dienste manuell zu konfigurieren und die Dienste zu starten. Führen Sie diesen Vorgang durch, bevor Sie versuchen, das Update Rollup neu zu installieren.

Problem 2

Problembeschreibung

Bei der Installation des Update Rollup 2 für Exchange 2007 treten folgende Probleme auf:
  • Nach Abschluss der Installation von Update Rollup 2 für Exchange 2007 können sich die Benutzer nicht bei Outlook Web Access anmelden. In diesem Szenario werden die Benutzer auf eine leere Webseite mit einem URL weitergeleitet, der etwa so aussieht:
    https://Servername/owa/auth/logon.aspx?url=https://Servername/owa&reason=0
  • Im Anwendungsprotokoll wird das folgende Ereignis protokolliert:
  • Der Installations-Assistent für Update Rollup 2 für Exchange 2007 zeigt während der Installation die folgende Fehlermeldung an:
    Die Installations-Assistent für Update Rollup 2 für Exchange Server 2007 (KB 935490)-Installation wurde aufgrund eines Fehlers vorzeitig abgebrochen. Das System wurde nicht modifiziert. Sie müssen die Installation erneut starten, wenn Sie dieses Programm zu einem späteren Zeitpunkt installieren möchten.

Ursache

Dieses Problem tritt auf, wenn der Ordner "%SYSTEMDRIVE%\ExchangeSetupLogs" nach der Installation von Exchange 2007 gelöscht, umbenannt oder verschoben wurde.

Hinweis: Die Variable %SYSTEMDRIVE% steht für das Stammverzeichnis des Laufwerks, auf dem das Betriebssystem installiert ist. %SYSTEMDRIVE% könnte z. B. für Laufwerk C stehen.

Lösung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Wenn der Ordner "ExchangeSetupLogs" umbenannt oder verschoben wurde, stellen Sie ihn im Stammordner des Laufwerks wieder her, auf dem das Betriebssystem installiert ist.

    Hinweis: Möglicherweise wurde der Ordner "ExchangeSetupLogs" entfernt und kann nicht wiederhergestellt werden. In diesem Fall erstellen Sie im Stammordner des Laufwerks, auf dem das Betriebssystem installiert ist, einen leeren Ordner namens "ExchangeSetupLogs".
  2. Installieren Sie das Update Rollup 2 für Exchange 2007 erneut.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu einer Version dieses Updates für Microsoft Exchange Server 2003 bzw. Exchange 2000 Server finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
931832 MS07-026: Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Exchange können Remotecodeausführung ermöglichen
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684 Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Software Updates
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 935490 – Letzte Überarbeitung: 02.06.2009 – Revision: 1

Feedback