Hohen CPU-Auslastung Suchen des Prozesses Wmiprvse.exe auf einem Terminalserver, der Windows Server 2008, beim Ausführen von Windows-Systemressourcen-Manager ausgeführt wird

Gilt für: Windows Server 2008 for Itanium-Based SystemsWindows Server 2008 DatacenterWindows Server 2008 Enterprise

Problembeschreibung


Sie verwenden Windows-Systemressourcen-Manager die CPU-Auslastung und Speicherverwendung auf einem Terminalserver, auf dem Windows Server 2008 ausgeführt wird. In dieser Situation finden Sie, dass die CPU-Auslastung des Prozesses Wmiprvse.exe höher als erwartet.

Ursache


Windows-Systemressourcen-Manager verwendet Windows-Verwaltungsinstrumentation (WMI) abrufen Abfragen Überprüfen des Status für bestimmte wichtige Prozesse, wie der Clusterdienst. Allerdings diese Abfragen nutzen viele CPU-Ressourcen und der Windows-Systemressourcen-Manager verwendet Abrufintervalle 30 Sekunden und 60 Sekunden. Weitere Benutzer anmelden und weitere Prozesse gestartet werden, verwenden die WMI-Abfragen mehr CPU-Ressourcen. Das Abfrageintervall verwendet wird, wenn die Accounting-Funktion werden einen Registrierungswert gesteuert. Jedoch das Intervall für den Clusterdienst Abfrage abrufen kann nicht angepasst werden, und diese Abfrage ausgeführt wird, alle 60 Sekunden.

Problemlösung


Sie können das Intervall für die Kontoführung Abfrage PollingInterval Registrierungswert mit anpassen. Nachdem Sie diese nach Hotfix angewendet wird, können Sie das Intervall für den Clusterdienst polling Abfrage ändern. Festlegen der Abfrageintervalle an eine beliebige Stelle im Bereich der einmal pro Sekunde einmal pro alle 86.400 Sekunden (1 Tag). Ein Wert größer als 300 (5 Minuten) wird empfohlen, nur für den ClusterSvcStatusPollInterval -Registrierungswert wird nur empfohlen, wenn der Computer nicht über ein Clusterknoten ist.

Hotfix-Informationen

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich. Allerdings soll dieser Hotfix das Problem beheben, das in diesem Artikel beschrieben wird. Wenden Sie dieses Hotfix nur auf Systeme an, bei denen das in diesem Artikel beschriebene Problem auftritt. Dieser Hotfix sollte weiteren Tests unterzogen werden. Wenn Ihr System durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfehlen wir sie, auf das nächste Softwareupdate zu warten, das diesen Hotfix enthält.

Wenn der Hotfix zum Download zur Verfügung steht, gibt es einen Abschnitt "Hotfixdownload available" ("Hotfixdownload verfügbar"), am oberen Rand dieses Knowledge Base-Artikel. Wenn dieser Abschnitt nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an den Microsoft Customer Service and Support, um den Hotfix zu erhalten.

Hinweis Falls weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich sind, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Die normalen Supportkosten gelten für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die nicht diesem speziellen Hotfix zugeordnet werden können. Für eine vollständige Liste der Telefonnummern des Microsoft Customer Service and Support, oder um eine separate Serviceanfrage zu erstellen, gehen Sie auf folgende Microsoft-Website:Hinweis Das Formular "Hotfix download available" ("Hotfixdownload verfügbar") zeigt die Sprachen an, für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, ist dieser Hotfix für Ihre Sprache nicht verfügbar.


Wichtig Windows Vista und Windows Server 2008-Hotfixes sind in denselben Paketen enthalten. Allerdings kann nur eines dieser Produkte auf der Seite "Hotfix" aufgeführt. Das Hotfix-Paket anfordern, das für Windows Vista und Windows Server 2008 gilt, wählen Sie einfach das Produkt, das auf der Seite aufgeführt.

Voraussetzungen

Um diesen Hotfix anwenden zu können, Ihren Computer ausführen muss eines der folgenden Betriebssysteme ausgeführt werden:
  • Windows Server 2008
  • Windows Server 2008 Servicepack 2 (SP2)
Außerdem muss Ihr Computer die Terminaldienste-Rolle und der Windows-Systemressourcen-Manager-Feature installiert verfügen.

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie diesen Hotfix anwenden.

Informationen zur Registrierung

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methode oder Aufgabe enthält Schritte, die erklären, wie Sie die Registrierung ändern. Allerdings können schwerwiegende Probleme auftreten, wenn Sie die Registrierung falsch ändern. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die folgenden Schritte sorgfältig ausführen. Sichern Sie die Registry für zusätzlichen Schutz, bevor Sie sie ändern. Anschließend können Sie die Registrierung wiederherstellen, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows

Den folgenden Registrierungseintrag können Sie das Intervall zwischen der WMI-Abfrage Abfragen ändern, von der Accounting-Funktion verwendet werden:
Location: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\WSRM\Parameters
Name: PollingInterval
Type: REG_DWORD
Value: Polling query interval in seconds
PollingInterval Registrierungseintrag gibt das Intervall in Sekunden an. Der Standardwert ist 30 (30 Sekunden).

Nachdem Sie diesen Hotfix installieren, können Sie den folgenden Registrierungseintrag, Ändern des Intervalls zwischen den WMI-Abfrage Abfragen:
Location: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\WSRM\Parameters
Name: ClusterSvcStatusPollInterval
Type: REG_DWORD
Value: Polling query interval in seconds
Registrierungseintrag ClusterSvcStatusPollInterval gibt das Intervall in Sekunden an. Der Standardwert ist 300 (5 Minuten).

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Hotfixes weist Dateiattribute (oder spätere Attribute), die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden sie in die lokale Zeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu finden, verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone unter Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.

Für alle unterstützten Versionen von Windows Server 2008-basierten x86
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattformSP-Anforderung
Allocationpol.xmlPC6801-Apr-200919:13PCSP1
Allocationpol.xml.bakPC6801-Apr-200919:13PCSP1
Calendar.xmlPC5901-Apr-200919:13PCSP1
Calendar.xml.bakPC5901-Apr-200919:13PCSP1
Conditionalpolicy.xmlPC3,83801-Apr-200919:13PCSP1
Conditionalpolicy.xml.bakPC3,83801-Apr-200919:13PCSP1
Createdb.cmdPC3,38401-Apr-200919:14PCSP1
Createdb.sqlPC27,80501-Apr-200919:14PCSP1
Selectionpol.xmlPC10201-Apr-200919:13PCSP1
Selectionpol.xml.bakPC10201-Apr-200919:13PCSP1
Shrinkdb.cmdPC2,32101-Apr-200919:14PCSP1
Wsrm.exe6.0.6001.22450754,68815-Jun-200912:59x86SP1
Wsrm.mofPC96701-Apr-200919:13PCSP1
Wsrmdat.ldfPC1.048.57601-Apr-200919:14PCSP1
Wsrmdat.mdfPC2.097.15201-Apr-200919:14PCSP1
Wsrmdbmig.exe6.0.6001.22450140,80015-Jun-200912:59x86SP1
Wsrmeventlog.dll6.0.6001.224507,68015-Jun-200912:59x86SP1
Wsrmfeature.cmdPC72401-Apr-200919:13PCSP1
Wsrmperf.xmlPC7,49601-Apr-200919:13PCSP1
Wsrmsign.cerPC68901-Apr-200919:14PCSP1
Wsrmsign.dllPC11.28001-Apr-200919:14x86SP1
Wsrmsign.sqlPC9,55901-Apr-200919:14PCSP1
Wsrmsmtpcons.mofPC4.36001-Apr-200919:13PCSP1
Allocationpol.xmlPC6803-Apr-200921:52PCSP2
Allocationpol.xml.bakPC6803-Apr-200921:52PCSP2
Calendar.xmlPC5903-Apr-200921:52PCSP2
Calendar.xml.bakPC5903-Apr-200921:52PCSP2
Conditionalpolicy.xmlPC3,83803-Apr-200921:52PCSP2
Conditionalpolicy.xml.bakPC3,83803-Apr-200921:52PCSP2
Createdb.cmdPC3,38403-Apr-200921:52PCSP2
Createdb.sqlPC27,80503-Apr-200921:52PCSP2
Selectionpol.xmlPC10203-Apr-200921:52PCSP2
Selectionpol.xml.bakPC10203-Apr-200921:52PCSP2
Shrinkdb.cmdPC2,32103-Apr-200921:52PCSP2
Wsrm.exe6.0.6002.22152754,68815-Jun-200912:48x86SP2
Wsrm.mofPC96703-Apr-200921:52PCSP2
Wsrmdat.ldfPC1.048.57603-Apr-200921:52PCSP2
Wsrmdat.mdfPC2.097.15203-Apr-200921:52PCSP2
Wsrmdbmig.exe6.0.6002.22152140,80015-Jun-200912:48x86SP2
Wsrmeventlog.dll6.0.6002.221527,68015-Jun-200912:47x86SP2
Wsrmfeature.cmdPC72403-Apr-200921:52PCSP2
Wsrmperf.xmlPC7,49603-Apr-200921:52PCSP2
Wsrmsign.cerPC68903-Apr-200921:52PCSP2
Wsrmsign.dllPC11.28003-Apr-200921:52x86SP2
Wsrmsign.sqlPC9,55903-Apr-200921:52PCSP2
Wsrmsmtpcons.mofPC4.36003-Apr-200921:52PCSP2
Für alle unterstützten Versionen von Windows Server 2008-basierten x64
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattformSP-Anforderung
Allocationpol.xmlPC6801-Apr-200916:45PCSP1
Allocationpol.xml.bakPC6801-Apr-200916:45PCSP1
Calendar.xmlPC5901-Apr-200916:45PCSP1
Calendar.xml.bakPC5901-Apr-200916:45PCSP1
Conditionalpolicy.xmlPC3,83801-Apr-200916:45PCSP1
Conditionalpolicy.xml.bakPC3,83801-Apr-200916:45PCSP1
Createdb.cmdPC3,38401-Apr-200916:45PCSP1
Createdb.sqlPC27,80501-Apr-200916:45PCSP1
Selectionpol.xmlPC10201-Apr-200916:45PCSP1
Selectionpol.xml.bakPC10201-Apr-200916:45PCSP1
Shrinkdb.cmdPC2,32101-Apr-200916:45PCSP1
Wsrm.exe6.0.6001.224501,134,59215-Jun-200913:15x64SP1
Wsrm.mofPC96701-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmdat.ldfPC1.048.57601-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmdat.mdfPC2.097.15201-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmdbmig.exe6.0.6001.22450156,16015-Jun-200913:15x64SP1
Wsrmeventlog.dll6.0.6001.224507,68015-Jun-200913:15x64SP1
Wsrmfeature.cmdPC72401-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmperf.xmlPC7,49601-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmsign.cerPC68901-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmsign.dllPC11.28001-Apr-200916:45x86SP1
Wsrmsign.sqlPC9,55901-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmsmtpcons.mofPC4.36001-Apr-200916:45PCSP1
Allocationpol.xmlPC6803-Apr-200921:09PCSP2
Allocationpol.xml.bakPC6803-Apr-200921:09PCSP2
Calendar.xmlPC5903-Apr-200921:09PCSP2
Calendar.xml.bakPC5903-Apr-200921:09PCSP2
Conditionalpolicy.xmlPC3,83803-Apr-200921:09PCSP2
Conditionalpolicy.xml.bakPC3,83803-Apr-200921:09PCSP2
Createdb.cmdPC3,38403-Apr-200921:09PCSP2
Createdb.sqlPC27,80503-Apr-200921:09PCSP2
Selectionpol.xmlPC10203-Apr-200921:09PCSP2
Selectionpol.xml.bakPC10203-Apr-200921:09PCSP2
Shrinkdb.cmdPC2,32103-Apr-200921:09PCSP2
Wsrm.exe6.0.6002.221521,134,59215-Jun-200913:07x64SP2
Wsrm.mofPC96703-Apr-200921:09PCSP2
Wsrmdat.ldfPC1.048.57603-Apr-200921:09PCSP2
Wsrmdat.mdfPC2.097.15203-Apr-200921:09PCSP2
Wsrmdbmig.exe6.0.6002.22152156,16015-Jun-200913:06x64SP2
Wsrmeventlog.dll6.0.6002.221527,68015-Jun-200913:06x64SP2
Wsrmfeature.cmdPC72403-Apr-200921:09PCSP2
Wsrmperf.xmlPC7,49603-Apr-200921:09PCSP2
Wsrmsign.cerPC68903-Apr-200921:09PCSP2
Wsrmsign.dllPC11.28003-Apr-200921:09x86SP2
Wsrmsign.sqlPC9,55903-Apr-200921:09PCSP2
Wsrmsmtpcons.mofPC4.36003-Apr-200921:09PCSP2
Für alle unterstützten Itanium-basierten Versionen von Windows Server 2008
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattformSP-Anforderung
Allocationpol.xmlPC6801-Apr-200916:45PCSP1
Allocationpol.xml.bakPC6801-Apr-200916:45PCSP1
Calendar.xmlPC5901-Apr-200916:45PCSP1
Calendar.xml.bakPC5901-Apr-200916:45PCSP1
Conditionalpolicy.xmlPC3,83801-Apr-200916:45PCSP1
Conditionalpolicy.xml.bakPC3,83801-Apr-200916:45PCSP1
Createdb.cmdPC3,38401-Apr-200916:45PCSP1
Createdb.sqlPC27,80501-Apr-200916:45PCSP1
Selectionpol.xmlPC10201-Apr-200916:45PCSP1
Selectionpol.xml.bakPC10201-Apr-200916:45PCSP1
Shrinkdb.cmdPC2,32101-Apr-200916:45PCSP1
Wsrm.exe6.0.6001.224502,075,13615-Jun-200913:05IA-64SP1
Wsrm.mofPC96701-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmdbmig.exe6.0.6001.22450350,20815-Jun-200913:04IA-64SP1
Wsrmeventlog.dll6.0.6001.224507,68015-Jun-200913:03IA-64SP1
Wsrmfeature.cmdPC72401-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmperf.xmlPC7,49601-Apr-200916:45PCSP1
Wsrmsmtpcons.mofPC4.36001-Apr-200916:45PCSP1
Allocationpol.xmlPC6803-Apr-200921:10PCSP2
Allocationpol.xml.bakPC6803-Apr-200921:10PCSP2
Calendar.xmlPC5903-Apr-200921:10PCSP2
Calendar.xml.bakPC5903-Apr-200921:10PCSP2
Conditionalpolicy.xmlPC3,83803-Apr-200921:10PCSP2
Conditionalpolicy.xml.bakPC3,83803-Apr-200921:10PCSP2
Createdb.cmdPC3,38403-Apr-200921:10PCSP2
Createdb.sqlPC27,80503-Apr-200921:10PCSP2
Selectionpol.xmlPC10203-Apr-200921:10PCSP2
Selectionpol.xml.bakPC10203-Apr-200921:10PCSP2
Shrinkdb.cmdPC2,32103-Apr-200921:10PCSP2
Wsrm.exe6.0.6002.221522,075,13615-Jun-200912:53IA-64SP2
Wsrm.mofPC96703-Apr-200921:10PCSP2
Wsrmdbmig.exe6.0.6002.22152350,20815-Jun-200912:51IA-64SP2
Wsrmeventlog.dll6.0.6002.221527,68015-Jun-200912:51IA-64SP2
Wsrmfeature.cmdPC72403-Apr-200921:10PCSP2
Wsrmperf.xmlPC7,49603-Apr-200921:10PCSP2
Wsrmsmtpcons.mofPC4.36003-Apr-200921:10PCSP2

Status


Microsoft hat bestätigt, dass es sich um ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt „Eigenschaften“ aufgeführt sind.

Weitere Informationen


Klicken Sie für weitere Informationen auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

824684 Erläuterung von der standardmäßigen Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates