Verknüpfen Ihres Microsoft-Kontos mit externen Konten

Wenn Sie über ein Konto bei einem Webdienst wie Google, LinkedIn oder Twitter verfügen, können Sie es zu Ihrem Microsoft-Konto hinzufügen. Dadurch können bestimmte Informationen von beiden Konten gemeinsam verwendet werden. Wenn Sie beispielsweise ein Google-Konto verknüpfen, werden die E-Mail-Adressen Ihrer Google-Kontakte in der Kontakte- und der Mail-App angezeigt. Von Microsoft werden ohne Ihre Zustimmung keine mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpften Daten freigegeben.

Im Profil Ihres Microsoft-Kontos wird über die Symbole oben rechts angezeigt, welche Konten bereits verknüpft sind.

Kontoprofilseite mit kleinerem Bild der „Verbunden mit“-Symbole

Hinzufügen eines Kontos zum Microsoft-Konto

  1. Wechseln Sie zum Profil Ihres Microsoft-Kontos und melden Sie sich an.

  2. Wählen Sie in der oberen rechten Ecke Hinzufügen aus.

  3. Wählen Sie das Konto aus, das Sie hinzufügen möchten, und folgen Sie den Anweisungen zum Anmelden und Verbinden.

Verwalten oder Entfernen eines verknüpften Kontos

  1. Wechseln Sie zum Profil Ihres Microsoft-Kontos und melden Sie sich an.

  2. Über die Symbole in der rechten oberen Ecke werden die Konten angezeigt, die Sie bereits verknüpft haben. Wählen Sie das zu verwaltende Konto aus.

  3. Wählen Sie anhand der Kontrollkästchen die gewünschten Einstellungen aus und wählen Sie dann Speichern aus. Wenn Sie das Konto entfernen möchten, tippen oder klicken Sie auf Diese Verbindung vollständig entfernen.

Eigenschaften

Artikelnummer: 10495 – Letzte Überarbeitung: 22.06.2016 – Revision: 1

Feedback