Mobilfunk- und SIM-Einstellungen

Mit den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen können Sie die Mobilfunkeinstellungen steuern – auch die Datenverbindung Ihres Smartphones. Wenn Ihre Mobilfunkverbindung wie gewünscht funktioniert, sind in der Regel keine Änderungen erforderlich. Jedoch kann es bei Verbindungsproblemen hilfreich sein, einige Einstellungen zu ändern.

Um die Mobilfunk- und SIM-Einstellungen zu öffnen, tippen Sie in der App-Liste auf Einstellungen

Settings Icon
> Mobilfunk + SIM.

Einstellung Funktion

Aktives Netzwerk

Zeigt den Namen des vom Smartphone genutzten Mobilfunknetzes an.

Um diese Einstellung auf einem Smartphone mit zwei SIM-Karten aufzurufen, tippen Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen auf SIM 1-Einstellungen bzw. SIM 2-Einstellungen.

Datenverbindung

Deaktiviert und aktiviert die Datenverbindung ins Mobilfunknetz. Es gibt mehrere Gründe für eine Deaktivierung der Verbindung, z. B. möchten Sie unter Umständen die Datennutzung verringern, wenn Sie keine Flatrate haben, oder Sie möchten, dass der Akku etwas länger hält.

Wenn die Verbindung deaktiviert ist, können Sie weiterhin Telefonanrufe tätigen und empfangen sowie SMS senden und empfangen. Jedoch können Sie nicht im Internet surfen, online nach Inhalten suchen, E-Mails empfangen oder senden bzw. App-Updates abrufen, wenn keine Verbindung mit einem WLAN-Netzwerk besteht. Wenn die Datenverbindung ins Mobilfunknetz deaktiviert ist, können Sie keine MMS-Nachrichten, also SMS mit Bild- oder Dateianhängen, senden oder empfangen.

Bei eingeschränkter WLAN-Verbindung

Legt fest, ob Ihr Smartphone eine Datenverbindung anstelle des WLAN verwendet, wenn es mit einem WLAN mit eingeschränkter Verbindung verbunden ist. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn Ihr Smartphone mit einem WLAN verbunden ist, über diese Verbindung aber keine Internetverbindung herstellen kann.

  • Mobilfunkdaten verwenden. Bei eingeschränkter WLAN-Verbindung verwendet Ihr Smartphone eine Datenverbindung. So können Sie weiter Aktionen auf Ihrem Smartphone durchführen, für die eine Internetverbindung erforderlich ist. Dabei wird der Datentarif in Anspruch genommen und es können Kosten anfallen.
  • Mobilfunkdaten nicht verwenden. Bei eingeschränkter WLAN-Verbindung wird keine Datenverbindung verwendet. In diesem Fall können Sie keine Aktionen auf Ihrem Smartphone durchführen, für die eine Internetverbindung erforderlich ist.

Damit diese Einstellung zur Verfügung steht, muss die Windows Phone-Softwareversion 8.0.10211.204 oder höher installiert sein.           

Sprachroamingoptionen

Legt fest, ob Sie Anrufe tätigen und SMS senden können, wenn sich das Smartphone außerhalb des Netzes Ihres Mobilfunkanbieters befindet. Wenn Sie die Einstellung Kein Roaming beibehalten, können Sie einige Gebühren für das Sprachroaming vermeiden. Mit dieser Einstellung können Sie keine Anrufe tätigen oder SMS senden, wenn sich das Smartphone in einem Roamingbereich befindet. Das Empfangen von Anrufen und SMS ist jedoch weiter möglich. Prüfen Sie Ihren Tarif, ob zusätzliche Kosten anfallen können.

Wenn Sie das Roaming zulassen, können Sie außerhalb des Netzes Ihres Mobilfunkanbieters Anrufe tätigen und SMS senden. Je nach Ihrem Tarif können für diese Anrufe und SMS höhere Gebühren anfallen. Sie können wählen, welchen Roamingtyp Sie zulassen möchten: Roaming im Inland oder Inland + International.

SIM für Datenverbindung

Legt fest, welche SIM-Karte für die Datenverbindung ins Mobilfunknetz verwendet wird. Sie können auswählen, welche SIM-Karte für Datenverbindungen verwendet wird, um die Datenübertragungskosten im Blick zu behalten. Beispielsweise fallen möglicherweise bei einer SIM-Karte weniger Kosten als bei einer anderen SIM-Karte an.

Diese Einstellung ist nur auf Windows Phones mit zwei SIM-Karten unter Windows Phone 8.1 verfügbar.

Datenroamingoptionen

Legt fest, ob die Datenverbindung aktiv bleiben soll, wenn Sie sich außerhalb des Netzes Ihres Mobilfunkanbieters befinden. Wenn Sie die Einstellung Kein Roaming beibehalten, fallen keine Roaminggebühren an.

Lassen Sie das Roaming zu, haben Sie auch dann Zugriff auf eine Datenverbindung ins Mobilfunknetz, wenn sich das Smartphone in einem Roamingbereich befindet. Je nach Tarif können beim Roaming höhere Gebühren anfallen. Bei einigen Mobilfunkanbietern können Sie festlegen, welchen Roamingtyp Sie zulassen möchten: Roaming im Inland oder Inland + International.

3G-Verbindung

Legt fest, ob Ihr Smartphone eine 3G- oder 2G-Mobilfunkverbindung nutzen soll.

Wenn Sie Ein

Toggle On Icon
festlegen, verwendet Ihr Smartphone eine 3G-Verbindung, sofern diese verfügbar ist. Wenn Sie die Einstellung auf Aus
Toggle Off Icon
setzen, verwendet Ihr Smartphone eine 2G-Verbindung. Diese ist langsamer, kann jedoch den Akku schonen.

Diese Einstellung ist nur auf Windows Phones mit zwei SIM-Karten unter Windows Phone 8.1 verfügbar.

Datennutzung im Hintergrund einschränken

Verringert den Umfang der Datennutzung im Hintergrund, die unter bestimmten Umständen stattfindet, beispielsweise beim Roaming. Viele Apps und Features werden regelmäßig aktualisiert, ohne dass Sie etwas tun müssen. So kann zum Beispiel eine E-Mail-App alle paar Minuten überprüfen, ob sich neue Nachrichten in Ihrem Posteingang befinden. Dies wird als Datennutzung im Hintergrund bezeichnet und kann zu einem Problem werden, wenn Sie ein Überschreiten Ihres Datenlimits vermeiden möchten.

  • Datennutzung im Hintergrund immer einschränken. Ihr Smartphone schränkt die Datennutzung im Hintergrund ein.
  • Datennutzung im Hintergrund beim Roaming einschränken. Ihr Smartphone schränkt die Datennutzung im Hintergrund ein, wenn es sich in einem Roamingbereich befindet.

Wenn Sie eine dieser beiden Einstellungen aktivieren, wartet Ihr Smartphone mit der Ausführung von Hintergrundaufgaben, bis eine WLAN-Verbindung besteht.

SIM-Name

Geben Sie einen Anzeigenamen für die SIM-Karte ein, um diese leicht wiederzuerkennen.

Dies hilft Ihnen auf Smartphones mit zwei SIM-Steckplätzen dabei, die SIM-Karten auseinanderzuhalten und zu wissen, welche Karte für Datenverbindungen ins Mobilfunknetz und welche für Anrufe und SMS verwendet wird. Die SIM-Namen werden auf dem Smartphone an unterschiedlichen Stellen angezeigt, z. B. auf den Smartphone-Kacheln und Nachrichtenkacheln, bei Kontakten auf Ihrer SIM-Karte sowie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen.

Diese Einstellung finden Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen unter SIM-Einstellungen. Wenn Sie ein Smartphone mit zwei SIM-Karten haben, tippen Sie auf SIM 1-Einstellungen und SIM 2-Einstellungen, um die beiden SIM-Karten zu benennen.

SIM-Status

Schaltet die SIM ein oder aus. Wenn die Einstellung auf Ein

Toggle On Icon
gesetzt ist, können Sie die SIM in Ihrem Smartphone für Anrufe, SMS und Datenverbindungen nutzen. Wenn Sie Aus
Toggle Off Icon
festlegen, können Sie über diese SIM keine Anrufe tätigen, SMS senden oder Datenverbindungen nutzen. Das Ausschalten der SIM kann Ihnen jedoch helfen, unerwartete Gebühren zu vermeiden und die Kosten unter Kontrolle zu halten. Wenn ein WLAN-Netzwerk verfügbar ist, können Sie es statt der SIM für die Datenverbindung nutzen.

Diese Einstellung finden Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen unter SIM 1-Einstellungen bzw. SIM 2-Einstellungen.

Diese Einstellung ist nur auf Windows Phones mit zwei SIM-Karten unter Windows Phone 8.1 verfügbar.

Modusauswahl

Legt fest, welche Art von Mobilfunknetz das Smartphone nutzt. Zu welcher Art von Netz Ihr Smartphone eine Verbindung herstellen kann, richtet sich nach dem Smartphone-Modell und dem Mobilfunkanbieter.

Diese Einstellung finden Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen unter SIM-Einstellungen.

Höchste Verbindungsgeschwindigkeit

Legt die höchste Verbindungsgeschwindigkeit für Ihr Smartphone fest. Wenn Sie die höchste Geschwindigkeit auswählen, nutzt Ihr Smartphone diese Mobilfunkverbindung, wenn sie verfügbar ist. Bei geringer Signalstärke des schnelleren Netzes in Ihrer Umgebung kann die Suche nach dem Netz oder das Aufrechterhalten der Verbindung allerdings den Akku stärker als gewöhnlich beanspruchen.

Wenn Sie eine niedrigere Verbindungsgeschwindigkeit auswählen, kann Ihr Smartphone eine Verbindung mit einem langsameren Mobilfunknetz herstellen, das eventuell über ein stärkeres Signal verfügt. Dies schont auch den Akku.

Diese Einstellung finden Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen unter SIM-Einstellungen.

Netzwerktyp

Legt fest, wie das Smartphone eine Verbindung herzustellen versucht, wenn das Heimnetzwerk nicht verfügbar ist.

  • Automatisch. Dies ist die Standardeinstellung. Das Smartphone versucht, eine Verbindung zum Mobilfunknetz mit dem stärksten Signal herzustellen. Wenn das Heimnetzwerk nicht verfügbar ist, versucht das Smartphone, eine Verbindung zu einem der verfügbaren Netze herzustellen.
  • Nur Heimnetzwerk. Ihr Smartphone stellt nur eine Verbindung zum Heimnetzwerk her. Dies verhindert Roaming, wenn Ihr Heimnetzwerk nicht verfügbar ist.

Diese Einstellung finden Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen unter SIM-Einstellungen.

Netzwerkauswahl

Zeigt eine Liste der verfügbaren Netzwerke in Ihrer aktuellen Umgebung an und stellt dann eine Verbindung her. Die Standardeinstellung lautet „Automatisch“.

Wenn beim Einschalten des Smartphones die Meldung angezeigt wird, dass das ausgewählte Netz nicht verfügbar ist, können Sie über diese Einstellung ein alternatives Netz auswählen.

Diese Einstellung finden Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen unter SIM-Einstellungen.

Internet-APN hinzufügen

Der Name des Internetzugriffspunkts (Access Point Name, APN) ist die Adresse, mit der Ihr Smartphone eine Verbindung zum Internet herstellt. Standardmäßig wird der Internet-APN bei der ersten Einrichtung des Smartphones automatisch festgelegt.

Wenn Ihre Datenverbindung ins Mobilfunknetz nicht funktioniert, geben Sie je nach Standort und Mobilfunkanbieter einen neuen Internet-APN ein. Wenn Sie auf Ihrem Smartphone eine Verbindung zu einem WLAN herstellen können oder Sie sich in der Nähe Ihres Computers befinden, versuchen Sie über eine Onlinesuche, die Internet-APN-Einstellungen für Ihren Mobilfunkanbieter zu finden.

So fügen Sie einen Internet-APN hinzu

Geben Sie in das Feld APN eine Adresse ein. Die anderen Einstellungen sind optional und von Ihrem Mobilfunkanbieter abhängig.

  1. Tippen Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen auf SIM-Einstellungen > Internet-APN hinzufügen.

    Wenn Sie ein Smartphone mit zwei SIM-Karten haben, tippen Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen auf SIM 1-Einstellungen bzw. SIM 2-Einstellungen (je nachdem, welche SIM Sie für die Mobilfunkdatenverbindung verwenden).

  2. Führen Sie eine oder mehrere der folgenden Aktionen aus:

    • Tippen auf APN und geben Sie dann die Adresse des verwendeten APN ein.
    • Tippen Sie auf Benutzername und geben Sie dann den Benutzernamen Ihres Mobilfunkkontos ein.
    • Tippen Sie auf Kennwort und geben Sie dann das Kennwort Ihres Mobilfunkkontos ein.
    • Tippen Sie auf Authentifizierungstyp und dann auf die Authentifizierungsmethode, die für Ihr Mobilfunkkonto verwendet wird.
    • Tippen Sie auf Proxyserver (URL) und geben Sie dann die Adresse des Proxyservers für Ihr Mobilfunkkonto ein.
    • Tippen Sie auf Proxyport und geben Sie dann die Portnummer ein.
    • Tippen Sie auf IP-Typ und wählen Sie dann die verwendete IP-Adresse aus.
  3. Tippen Sie auf Speichern

    Save Icon
    .

MMS-APN hinzufügen

Beim MMS-APN handelt es sich um die Adresse, die Ihr Smartphone zum Senden und Empfangen von MMS-Nachrichten verwendet. Der MMS-APN wird bei der ersten Einrichtung des Smartphones ebenfalls automatisch festgelegt.

Wenn Sie keine MMS-Nachrichten senden oder empfangen können, geben Sie einen neuen MMS-APN ein, der Ihrem aktuellen Standort und Mobilfunkanbieter entspricht. Suchen Sie auf Ihrem Smartphone oder Computer online nach den MMS-APN-Einstellungen Ihres Mobilfunkanbieters.

So fügen Sie einen MMS-APN hinzu

Sie müssen eine Adresse in die Felder APN und MMSC (URL) eingeben. Die anderen Einstellungen sind optional und von Ihrem Mobilfunkanbieter abhängig.

  1. Tippen Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen auf SIM-Einstellungen > MMS-APN hinzufügen.

    Wenn Sie ein Smartphone mit zwei SIM-Karten haben, tippen Sie in den Mobilfunk- und SIM-Einstellungen auf SIM 1-Einstellungen bzw. SIM 2-Einstellungen (je nachdem, welche SIM Sie für die Mobilfunkdatenverbindung verwenden).

  2. Führen Sie eine oder mehrere der folgenden Aktionen aus:

    • Tippen auf APN und geben Sie dann die Adresse des verwendeten MMS-APN ein.
    • Tippen Sie auf Benutzername und geben Sie dann den Benutzernamen Ihres Mobilfunkkontos ein.
    • Tippen Sie auf Kennwort und geben Sie dann das Kennwort Ihres Mobilfunkkontos ein.
    • Tippen Sie auf Authentifizierungstyp und dann auf die Authentifizierungsmethode, die für Ihr Mobilfunkkonto verwendet wird.
    • Tippen Sie auf WAP-Gateway (URL) und geben Sie dann die Adresse des verwendeten WAP-Gateways ein.
    • Tippen Sie auf Port für WAP-Gateway und geben Sie dann die Portnummer des WAP-Gateways ein.
    • Tippen Sie auf MMSC (URL) und geben Sie dann die Adresse des MMS-Centers (MMSC) Ihres Mobilfunkanbieters ein. Diese beginnt mit http://.
    • Tippen Sie auf MMSC-Port und geben Sie dann die MMSC-Portnummer ein.
    • Tippen Sie auf Maximale MMS-Größe (KB) und geben Sie dann die maximale Größe (in KB) einer MMS-Nachricht ein.
    • Tippen Sie auf IP-Typ und wählen Sie dann die verwendete IP-Adresse aus.
  3. Tippen Sie auf Speichern

    Save Icon
    .

  

Eigenschaften

Artikelnummer: 10652 – Letzte Überarbeitung: 17.05.2016 – Revision: 6

Feedback