Haftungsausschluss für Windows Vista

  • Windows Aero, Windows-Flip-3D-Navigation, Geplante Sicherung und Netzwerksicherung, Windows-Teamarbeit und Tablet-Technologie sind unter Windows Vista Home Premium, Windows Vista Business und Windows Vista Ultimate enthalten.
  • Windows BitLocker-Laufwerkverschlüsselung und Complete PC-Sicherung und Wiederherstellung stehen unter Windows Vista Ultimate zur Verfügung.
  • Nicht alle Features von Windows Vista können auf allen PCs mit Windows Vista verwendet werden. Auf sämtlichen Windows Vista-fähigen PCs können mit einem Upgrade auf Windows Vista die grundlegenden Funktionen von Windows Vista ausgeführt werden. Hierzu gehören Neuerungen beim Verwalten und Suchen von Informationen sowie in Bezug auf Sicherheit und Zuverlässigkeit. Für einige Features, beispielsweise die neue Windows Aero-Benutzeroberfläche, ist in bestimmten Editionen von Windows Vista neuere oder zusätzliche Hardware erforderlich.
  • Domänenbeitritt, Gruppenrichtlinienunterstützung, Windows-Fax und -Scan, Dateiverschlüsselung mit EFS, Schattenkopie, Corporate Roaming, Offlinedateien und -ordner und Remotedesktop sind unter Windows Vista Business und Windows Vista Ultimate verfügbar.
  • Wenn Sie in Windows-Fotogalerie die E-Mail-Funktion auswählen, wird eine Foto-E-Mail erstellt, sofern es sich bei Ihrer standardmäßigen E-Mail-Anwendung um Windows Live Mail handelt. Wenn Windows Live Mail nicht die standardmäßige E-Mail-Anwendung ist, werden durch das Aufrufen der E-Mail-Funktion in Fotogalerie die Größenanpassung und das Erstellen von Fotos als E-Mail-Anlagen mit Ihrem Standard-Mailclient aktiviert.
  • Windows Vista-Premiumspiele wie Chess Titans, Mahjong Titans, Purble Place und Inkball sind unter Windows Vista Home Premium und Windows Vista Ultimate verfügbar.
  • Für eine Videounterhaltung mit Windows Live Messenger benötigen Sie und Ihr Kontakt Webcams und Lautsprecher bzw. Kopfhörer sowie eine Breitbandinternetverbindung.
  • Möglicherweise fallen Gebühren für den Internetzugriff oder andere Dienste an. Für mobile Internetverbindungen erkundigen Sie sich nach dem Tarif Ihres Anbieters von drahtlosen Diensten.
  • N- oder KN-Versionen von Windows Vista-Editionen bieten dieselbe Funktionalität wie die entsprechenden Standardeditionen von Windows Vista. Ausgenommen sind in ersteren Versionen jedoch Windows Media Player und entsprechende Technologien wie Windows Movie Maker. Für die Wiedergabe oder das Erstellen von Audio-CDs, Mediendateien oder privaten Videos muss eine Medienwiedergabe separat installiert werden. Dies gilt auch für das Organisieren von Inhalten in einer Medienbibliothek, das Erstellen von Wiedergabelisten, das Übertragen von Medien auf tragbare Medienwiedergabegeräte, das Freigeben von Fotos in einem Heimnetzwerk oder andere Funktionen der Medienwiedergabe.
  • Die Möglichkeit, mit der mehrsprachigen Benutzeroberfläche ein weltweit einheitliches Bild für alle Sprachen der Windows-Benutzeroberfläche bereitzustellen, ist nur in den Editionen Enterprise und Ultimate verfügbar. In der TechNet-Datenbank finden Sie ausführliche Informationen.
  • Windows Media Center ist unter Windows Vista Home Premium und Windows Vista Ultimate verfügbar. Für die Wiedergabe und Aufnahme von TV-Sendungen ist ein integrierter oder externer USB-TV-Tuner erforderlich. Unterstützt werden bis zu zwei TV-Tuner in allen unterstützten Regionen, sofern die lokalen TV-Standards mit Windows Vista kompatibel sind. Mit entsprechend kompatibler Hardware ist in den USA und Südkorea zusätzlich eine Unterstützung für DTV/HDTV-Tuner verfügbar. Um sämtliche Vorteile von Windows Media Center nutzen zu können, wird ein Internetzugang empfohlen. Für einige Features, z. B. den Microsoft Electronic Programming Guide, ist dieser erforderlich. Möglicherweise fallen Gebühren für den Internetzugriff oder andere Dienste an. Der Microsoft Electronic Programming Guide (EPG) ist nicht in allen Regionen oder Ländern verfügbar. Die Unterstützung für das Brennen von DVDs, TV-Funktionen und Fernbedienungen ist abhängig vom jeweiligen Gerätehersteller und/oder kann den Erwerb zusätzlicher Hardware erfordern. Die Unterstützung für Media Center Extender oder Xbox 360 erfordert ein verkabeltes oder drahtloses Heimnetzwerk und weitere kompatible Netzwerkgeräte. Beachten Sie das Urheberrecht.
  • Zusätzliche kompatible Geräte können beim Einrichten bzw. Zugreifen auf ein verkabeltes oder drahtloses Heimnetzwerk erforderlich sein.
  • Für Anrufe von PC zu PC müssen beide Benutzer Messenger installiert haben und über kompatible Mikrofone und Lautsprecher oder Headsets sowie Internetzugriff (Videoanrufe erfordern Webcams und eine Breitbandverbindung) verfügen. Anrufe vom PC zum Telefon sind nur für ausgehende Anrufe möglich. Beim Empfänger können durch empfangene Anrufe Gebühren des Mobilfunkanbieters anfallen. Bei der Möglichkeit, Anrufe auf Telefone zu tätigen, handelt es sich um eine kostenpflichtige Drittanbieterleistung. Wenn Sie zum ersten Mal einen Anruf mit Windows Live Messenger tätigen, klicken Sie zunächst auf die Schaltfläche „Weitere Informationen“ und registrieren Sie sich.
  • Geplante Sicherung und Netzwerksicherung sind unter Windows Vista Home Premium, Windows Vista Business und Windows Vista Ultimate verfügbar.
  • Windows SideShow ist unter Windows Vista Home Premium, Windows Vista Business, Windows Vista Enterprise und Windows Vista Ultimate verfügbar.
  • Windows DVD Maker, HD-Unterstützung für Windows Movie Maker, Chess Titans und Mahjong Titans sind unter Windows Vista Home Premium und Windows Vista Ultimate verfügbar.
Eigenschaften

Artikelnummer: 11000 – Letzte Überarbeitung: 14.09.2016 – Revision: 2

Feedback