WinInet beschränkt die Verbindungen pro Server

Veralteter Haftungsausschluss für KB-Inhalte

Dieser Artikel wurde für Produkte geschrieben, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Deshalb wird dieser Artikel im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
183110 WinInet limits connections per server

Zusammenfassung

WinInet beschränkt die Anzahl gleichzeitiger Verbindungen, die es zu einem einzelnen HTTP-Server herstellt. Wenn Sie diese Höchstgrenze überschreiten, sind die Anfragen blockiert, bis eine der aktuellen Verbindungen abgeschlossen ist. Es handelt sich hierbei um beabsichtigtes Verhalten, das mit den HTTP-Spezifikations- und Industriestandards übereinstimmt.

Weitere Informationen

WinInet beschränkt die Verbindungen zu einem einzelnen HTTP 1.0-Server auf vier gleichzeitige Verbindungen. Verbindungen zu einem einzelnen HTTP 1.1-Server sind auf zwei gleichzeitige Verbindungen begrenzt. Die HTTP 1.1-Spezifikation (RFC2616) gibt die Begrenzung auf zwei Verbindungen vor. Die Höchstgrenze von vier Verbindungen für HTTP 1.0 stellt eine selbst auferlegte Einschränkung dar, die mit dem Standard übereinstimmt, der von vielen beliebten Webbrowsern verwendet wird.

Die einzige Auswirkung dieser Beschränkung auf Ihre Anwendung besteht darin, dass das Ausführen von Aufrufen wie HttpSendRequest und InternetOpenURL augenscheinlich länger braucht, da sie warten, bis vorherige Verbindungen freigeworden sind.

Sie können WinInet so konfigurieren, dass diese Höchstgrenze überschritten wird, indem Sie folgende Registrierungseinträge erstellen und einstellen:

Hinweis: Das Ändern dieser Einstellungen führt dazu, dass WinInet die Empfehlung der HTTP-Protokollspezifikation umgeht. Sie sollten dies nur tun, wenn es absolut notwendig ist, und in diesen Fällen sollten Sie standardmäßiges Webbrowsen vermeiden, während diese Einstellungen aktiv sind:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings

MaxConnectionsPerServer REG_DWORD (Default 2)
Legt die Zahl der gleichzeitigen Verbindungsanfragen an einen einzelnen HTTP 1.1-Server fest


MaxConnectionsPer1_0Server REG_DWORD (Default 4)

Legt die Zahl der gleichzeitigen Verbindungsanfragen an einen einzelnen HTTP 1.0-Server fest
Diese Einstellungen werden für einen bestimmten Benutzer vorgenommen und haben keinen Einfluss auf andere Benutzer, die sich bei dem Computer anmelden.

In Internet Explorer 5 ist es möglich, die Verbindungsbeschränkung per Programm zu ändern, indem die Funktion InternetSetOption auf einem NULL-Handle mit folgenden Flags aufgerufen wird (beachten Sie, dass dies die Verbindungsbegrenzung für den gesamten Vorgang ändert):
INTERNET_OPTION_MAX_CONNS_PER_SERVER INTERNET_OPTION_MAX_CONNS_PER_1_0_SERVER
Hinweis: Wenn der Vorgang eine Verbindung zu einem Server hergestellt hat, wenn Sie die Verbindungsbeschränkung durch Aufrufen von InternetSetOption ändern, hat die Funktion keine Auswirkungen auf nachfolgende Verbindungen auf demselben Server. Dies ist auch der Fall, wenn eine frühere Verbindung vor dem Aufrufen von InternetSetOption getrennt wurde. Die Verbindungsbeschränkung betrifft alle anderen Server.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 183110 – Letzte Überarbeitung: 26.10.2007 – Revision: 1

Feedback