Defragmentierung hängt nach Auswahl des zu defragmentierenden Datenträgers


Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
218160 Disk Defragmenter Hangs After Choosing Disk to Defragment

Problembeschreibung


Das Dienstprogramm "Defragmentierung" reagiert möglicherweise nicht mehr (hängt), nachdem Sie den Datenträger ausgewählt haben, den Sie defragmentieren möchten.

Ursache


Dieses Verhalten kann auftreten, wenn sich beschädigte Dateien, Ordner oder Sektoren auf Ihrer Festplatte befinden.

Lösung


Um dieses Problem zu umgehen, löschen Sie bitte die folgenden Dateien und Ordner:
  1. Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf EINSTELLUNGEN, und klicken Sie dann auf ORDNEROPTIONEN.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte ANSICHT, auf ALLE DATEIEN ANZEIGEN, auf ÜBERNEHMEN und dann auf OK.
  3. Löschen Sie den Ordner APPLOG aus C:\Windows und führen Sie dann das Dienstprogramm "Datenträgerbereinigung" aus.
Das Dienstprogramm "Datenträgerbereinigung" bietet Ihnen eine einfach zu bedienende Oberfläche zum Entfernen von temporären Internetdateien, TMP-Dateien und anderen Komponenten. Führen Sie bitte die folgenden Schritte aus, um das Dienstprogramm "Datenträgerbereinigung" zu starten:
  1. Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf PROGRAMME, auf ZUBEHÖR und auf SYSTEMPROGRAMME und klicken Sie dann auf DATENTRÄGERBEREINIGUNG.
  2. Wählen Sie das Laufwerk aus, das Sie bereinigen möchten, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Das Menü DATENTRÄGERBEREINIGUNG wird angezeigt, in dem die Dateien, die Sie löschen müssen, bereits markiert sind. HINWEIS: Wenn Sie bei dieser Gelegenheit auch andere Elemente löschen möchten, die nicht automatisch ausgewählt wurden, können Sie dies tun. Wenn Sie mit der Funktion des Dienstprogramms "Datenträgerbereinigung" nicht vertraut sind, möchten Sie diese Elemente vielleicht erst später löschen. Weitere Informationen zum Dienstprogramm "Datenträgerbereinigung" finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    186099 Description of the Disk Cleanup Tool in Windows 98

Nachdem Sie den Ordner APPLOG und die temporären Dateien im vorherigen Schritt entfernt haben, führen Sie bitte "ScanDisk" und dann erneut die Datenträgerfragmentierung aus.

Realmodus-Scandisk:
Hinweis: Windows Millennium Edition (Me) umfasst keine Realmodus-Unterstützung. Falls erforderlich, können Sie Ihren Computer mit der Startdiskette starten und dann "ScanDisk" ausführen.

Wenn Sie das Dienstprogramm "ScanDisk" ausführen und dieses keine Fehler findet, Sie dann versuchen, das Dienstprogramm "Datenträgerfragmentierung" im abgesicherten Modus auszuführen und es immer noch nicht erfolgreich abgeschlossen wird, versuchen Sie bitte, "ScanDisk" aus einer MS-DOS-Eingabeaufforderung heraus auszuführen (Realmodus).

Konfigurieren Sie "ScanDisk" zunächst so, dass es Datenträgerzeitüberschreitungen entdeckt und jeden Cluster bei der Oberflächenanalyse fünfmal überprüft. Führen Sie hierzu bitte die folgenden Schritte aus:
  1. Gehen Sie zu der Datei "Scandisk.ini" im Ordner WINDOWS\COMMAND. Klicken Sie diese Datei doppelt an und verwenden Sie dann nach entsprechender Aufforderung einen Texteditor (zum Beispiel Notepad), um die Datei "Scandisk.ini" zu öffnen.
  2. Suchen Sie in der Datei nach dem Abschnitt [Environment]. Ist dieser Abschnitt nicht vorhanden, erstellen Sie ihn bitte mit den Parametern aus dem folgenden Beispiel:
       [Environment]
    ScanTimeOut=On
    NumPasses=5
Beachten Sie bitte, dass die Zeilen "ScanTimeOut=" und "NumPasses=" möglicherweise bereits vorhanden sind, aber andere Werte aufweisen. Ist dies der Fall, ändern Sie die Werte bitte so, dass sie dem vorstehenden Beispiel entsprechen.
  1. Speichern und schließen Sie die Datei "Scandisk.ini".
  2. Klicken Sie auf START, auf BEENDEN, auf COMPUTER IM MS-DOS-MODUS STARTEN und dann auf JA.
  3. Geben Sie in der Eingabeaufforderung die folgende Zeile ein und drücken Sie dann die [Eingabetaste], um "ScanDisk" ausführen zu lassen:
       scandisk <Laufwerk>:
In diesem Beispiel steht <Laufwerk> für den Laufwerksbuchstaben der Festplatte, die Sie überprüfen möchten. Beachten Sie bitte, dass Sie eine Oberflächenanalyse durchführen sollten, wenn "ScanDisk" Sie fragt, ob Sie dies tun möchten. Dabei sollten Sie die von "ScanDisk" gefundenen Fehler beheben und dann die von "ScanDisk" erstellte Protokolldatei einsehen und speichern.
  1. Wenn "ScanDisk" abgeschlossen ist, geben Sie bitte "exit" ein (ohne die Anführungszeichen) und drücken Sie dann die [Eingabetaste], um zu Windows 98 zurückzukehren.
  2. Führen Sie die Datenträgerdefragmentierung erneut aus.
Falls nach der Ausführung der vorstehend beschriebenen Schritte immer noch Probleme auftreten, kann es erforderlich sein, ein Diagnoseprogramm auszuführen, das speziell für Ihre Festplatte entwickelt wurde. Falls Sie das mit Ihrem Computer gelieferte Diagnoseprogramm nicht mehr haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hardwarehersteller. Falls Sie Ihre Festplatte nach dem Kauf des Computers aktualisiert haben und kein Diagnoseprogramm besitzen, können Sie die benötigten Dateien eventuell von der Website des Herstellers herunterladen. Fragen Sie Ihren Hardwarehersteller bitte nach weiteren Informationen zu diesem Thema.

Status


Die in diesem Artikel erwähnten Drittanbieterprodukte werden von einem Lieferanten hergestellt, der von Microsoft unabhängig ist; Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Weitere Informationen


Weitere Informationen zu Problemen bei der Verwendung der Datenträgerfragmentierung finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
186978 Disk Defragmenter: Drive''s Contents Have Changed: Restarting...

Artikel-ID: Q259030
   Titel     : APC PowerChute Plus Causes Disk Defragmenter to Hang
Die in der Knowledge Base angebotenen Artikel stellen eine Serviceleistung von Microsoft dar. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt allein bei Ihnen. Sie verwenden die in den Artikeln angebotenen Informationen auf eigene Gefahr. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Weitere Suchbegriffe: millennium winmil win98 defragmentierung datenträger auswahl hängt

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.