Office 365-Desktopsetup kann keine Updates von Windows Update oder Microsoft Update herunterladen, oder die Fehlermeldung "Ihr Computer ist nicht berechtigt, eine Verbindung zum Microsoft Update-Service herzustellen" wird angezeigt

Problembeschreibung

Microsoft Office 365-Desktopsetup kann in einer Microsoft Office 365-Umgebung keine Softwareupdates von Windows Update oder Microsoft Update herunterladen und installieren. Zusätzlich wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Ihr Computer ist nicht berechtigt, eine Verbindung zum Microsoft Update-Service herzustellen.

Diese Symptome können auftreten, obwohl der Computer darauf konfiguriert ist, Windows-Updates automatisch zu erhalten.

Ursache

Dieses Problem tritt typischerweise auf, wenn der Zugriff auf Windows Update oder Microsoft Update blockiert ist. Office 365-Desktopsetup verwendet Windows Update zum Installieren von Softwareupdates, die für die Verbindung mit Office 365 erforderlich sind. Wenn der Zugriff auf Windows Update blockiert ist, kann Office 365-Desktopsetup die erforderlichen Updates nicht installieren. In diesem Szenario können Gruppenrichtlinien oder andere Sicherheitskonfigurationen den Zugriff auf Windows Update oder Microsoft Update blockieren.  Das Problem kann auch auftreten, wenn eine Windows Update-Komponente auf dem Computer installiert werden muss, bevor die Updates abgeschlossen werden können. 

Lösung

Verwenden Sie eine oder mehrere der folgenden Methoden, um dieses Problem zu beheben.

Methode 1: Überprüfen der Gruppenrichtlinieneinstellung

Stellen Sie sicher, dass der Client auf Windows Update oder Microsoft Update zugreifen kann. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:
  1. Um Windows Update und automatische Updates zu aktivieren, öffnen Sie das MMC-Snap-In Gruppenrichtlinien, erweitern Sie Computerkonfiguration, Administrative Vorlagen, System und Internetkommunikationsverwaltung, und klicken Sie dann auf den Knoten Internetkommunikation.
  2. Doppelklicken Sie im Detailbereich auf Zugriff auf alle Windows Update-Funktionen deaktivieren, klicken Sie auf Deaktiviert, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Um Windows Update und automatische Updates zu aktivieren, indem Sie den Zugriff auf Windows Update-Befehle zulassen, öffnen Sie das Snap-In Gruppenrichtlinien, erweitern Sie Benutzerkonfiguration und Administrative Vorlagen, und klicken Sie dann auf den Knoten Startmenü und Taskleiste.
  4. Doppelklicken Sie im Detailbereich auf Links und Zugriff auf Windows Update entfernen, klicken Sie auf Deaktiviert, und klicken Sie dann auf OK.
Methode 2: Überprüfen, ob die Verbindung mit Windows Update möglich ist

Vergewissern Sie sich, dass der Zugriff auf andere Websites möglich ist. Wenn Sie nicht auf andere Websites zugreifen können, funktioniert Ihre Internetverbindung möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Bitten Sie Ihren Internetdienstanbieter um Unterstützung.

Wenn Sie auf andere Internetwebsites zugreifen können, aber keine Verbindung mit Windows Update oder Microsoft Update möglich ist, lesen Sie die folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

836941 : Möglicherweise treten vorübergehend Verbindungsfehler auf, wenn Sie Updates mithilfe von Windows Update oder Microsoft Update installieren.

906602 : Beheben von häufigen Installationsproblemen bei Windows Update, Microsoft Update und Windows Server Update Services.


In einigen Fällen müssen Sie möglicherweise die Microsoft Update-Website aufrufen und die Windows Update-Komponenten manuell installieren.
Eigenschaften

Artikelnummer: 2392274 – Letzte Überarbeitung: 21.07.2011 – Revision: 1

Feedback