Hinweise zum Update Rollup 3 für Forefront Security für Exchange Servicepack 2

Zusammenfassung

Microsoft hat Updaterollup 3 für Forefront Security für Exchange Service Pack 2 veröffentlicht. Dieser Artikel enthält Informationen zu dem Hotfixrollup und durch das Hotfix-Rollup behobene Probleme.

Updaterollup 3 für Forefront Security für Forefront Security für Exchange Service Pack 2 behobenen Probleme

Dieses Hotfix-Rollup behebt ein Problem in Forefront Security für Exchange, die Benutzer mit Version 8 von Kaspersky antivirus-Engine untersagt gefunden.

Nach der Aktualisierung auf beide Forefront Security für Exchange Hotfix Rollup 3 Service Pack 2 und Forefront Server Security Management Console (FSSMC) Hotfix Rollup 5 wird die Kaspersky antivirus-Engine nicht aktualisiert. Sie können auch Fehler in Forefront programlog.txt finden Sie unter:

FEHLER: (0 x 00000002) kann nicht die angegebene Datei wurde gefunden. Fehler beim Zugriff auf: \\...\sybariredistribution$\x86\kaspersky5\xxxxxxx/x86/Kaspersky5/Package/manifest.cab


Diese Symptome können auch auftreten, wenn eine interne Neuverteilungsserver als FSSMC um Engine an FSE-Server zu verteilen. (siehe KB 950547)
Eine Namenskonvention für die manifest.cab-Datei, die von FSE auf Umverteilung Server oder FSSMC sucht beim Aktualisieren der Version 8 der Kaspersky-Ergebnisse in FSE nicht der CAB-Datei ändern. Dies führt zu einer erfolglosen Aktualisierung Kaspersky 8 und den oben genannten Fehler.


·         Wenn Sie zuvor die Umgehung gemäß KB 2410444angewendet haben, müssen Sie diesen Workaround umzukehren. Dazu können Sie entweder die Localenginemapping.old in Localenginemapping.cab umbenennen oder Kopieren der neuen Localenginemapping.cab im folgenden Verzeichnis auf Forefront Security für Exchange-Computer aus. C:\Program Files (x86) \Microsoft Forefront Security\Exchange Server\Data\Engines in das folgende Verzeichnis auf dem Computer FSSMC; C:\Program Files\Microsoft Forefront Security\Server\Server Management\Services\Redistribution\cache
Sie würden tritt dieses Problem nicht auf Forefront Security für Exchange-Installation, die keine Weitergabe oder Engine-Updates erhalten FSSMC-Server nutzt.

·         Das Kaspersky-Modul Namen enthält die Versionsnummer "5". Auch nach der Installation dieses Hotfix-Rollups werden der Modulname Kaspersky "Kaspersky5" in beide Protokolle und Forefront Administrator-Client. Dies ist lediglich ein gravierendes Problem und wirkt sich nicht auf die Funktionalität. Möchten Sie die Version des Moduls Kaspersky bestätigen, überprüfen die Engine Version Kaspersky unter EINSTELLUNGEN--> Scanner-Updates in Forefront Administrator-Client. Beachten Sie, dass das Kaspersky-Modul mindestens einmal aktualisieren muss, nach der Installation von Hotfix-Rollup nacheinander Kaspersky 8 installiert werden.

Forefront Security für Exchange Servicepack 2 beantragen Sie Hotfix-Rollup 3


Hotfix Rollup-Informationen

Informationen zum Download

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich. Dieser Hotfix soll nur der Behebung des Problems dienen, das in diesem Artikel beschrieben wird. Verwenden Sie diesen Hotfix nur auf Systemen, bei denen dieses spezielle Problem auftritt.

Wenn der Hotfix zum Download zur Verfügung steht, gibt es einen Abschnitt "Hotfixdownload available" ("Hotfixdownload verfügbar"), am oberen Rand dieses Knowledge Base-Artikel. Wenn dieser Abschnitt nicht angezeigt wird, senden Sie eine Anforderung an Microsoft Customer Service and Support, um den Hotfix zu erhalten.

Hinweis Falls weitere Probleme auftreten oder andere Schritte zur Problembehandlung erforderlich sind, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Die normalen Supportkosten gelten für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die nicht diesem speziellen Hotfix zugeordnet werden können. Eine vollständige Liste der Telefonnummern von Microsoft Customer Service and Support oder eine separate Serviceanfrage erstellen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:Hinweis Das Formular "Hotfix download available" ("Hotfixdownload verfügbar") zeigt die Sprachen an, für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, ist dieser Hotfix für Ihre Sprache nicht verfügbar.

Das Hotfix-Rollup installieren

Um das Updaterollup auf jedem Server installieren, der nicht Teil eines SCC-Clusters ist, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Führen Sie das Installationsprogramm. Doppelklicken Sie hierzu auf Hotfix Rollup ausführbare Datei.

    Hinweis Wenn das Installationsprogramm ausgeführt wird, werden die Forefront-Dienste beendet.
  2. Nachdem die Installation abgeschlossen ist und der Forefront-Dienste werden neu gestartet, stellen Sie sicher, dass Forefront ordnungsgemäß funktioniert.

    Hinweise
    • Forefront-Dienste werden während der Installation automatisch neu gestartet.
    • Mit den Bereitstellungsauftrag FFSMC kann Forefront Servicepacks oder Hotfix-Rollups installiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter "Bereitstellungsaufträge" in der Forefront Server Security Management Console User's Guide. In diesem Fall das Installationsprogramm im unbeaufsichtigten Modus ausgeführt und ist keine Benutzereingabe erforderlich. Der Rest dieses Vorgangs bleibt identisch beim Doppelklicken auf die ausführbare Datei, das Installationsprogramm auszuführen.
Hotfixrollup auf einem SCC-Clusterinstallieren, wählen Sie eine der folgenden Methoden:

Method 1
Um bestimmten Hotfix auf einem SCC-Cluster installieren, sollten Sie zuerst Upgrades auf allen aktiven Knoten durchführen. Setup fordert Sie zu Ressourcen offline nehmen und diese automatisch wieder online schalten. Überprüfen, ob alle Ressourcen online sind, und danach alle Forefront und Exchange-Dienste gestartet wurden. Sie sollten manuell Ressourcen online / Dienste starten, falls erforderlich. Aktualisieren die aktiven Knoten führen Sie kein Failover. Schließlich aktualisieren Sie wiederum jedes passiven Knoten.

Auf allen aktiven Knoten installieren bedeutet zunächst, dass Forefront Speicherort DatabasePath zugreifen (LocalEngineMapping.cab) eine Datei kopieren muss.


Method 2
Möchten Sie nicht aktiven Knoten aktualisieren, können Sie ausführen "Aktualisierung" installiert auf jedem Knoten nur bei im passiven Zustand. Dabei eine Reihe von Failover, so dass jeder Knoten passiv werden kann. Nach der Aktualisierung aller Knoten müssen LocalEngineMapping.cab aus jedem aktiven Knoten Lokale Installation in den Ordner freigegebene Datenträger des CMS kopieren. Forefront benötigt diese Datei im folgenden freigegebenen Speicherort das Kaspersky-Modul auf Version 8 aktualisieren.

Kopieren Sie LocalEngineMapping.cab aus jedem aktiven Knoten Lokale Installation (Quelle) freigegebenen Datenträger Ordner (Ziel):
Source Location: < LocalDisk > \Programme Dateien (x86) Forefront
Zielort: < SharedDisk > \ForefrontCluster\Engines\

Hinweise:
1. muss kein Neustart alle Dienste und Failover Cluster LocalEngineMapping.cab auf den freigegebenen Datenträger Ordner kopiert haben.
2. Wenn Sie LocalEngineMapping.cab nicht auf den freigegebenen Datenträger Ordner kopieren, weiterhin Forefront versuchen, Version 5 der Kaspersky-Engine zu aktualisieren (die von Microsoft nach dem 31. Januar 2011 gültig ist).


Prerequisites

Dieses Hotfix-Rollup erfordert, dass Forefront Security für Exchange Service Pack 2 installiert ist.


Dateiinformationen

Dieser Hotfix enthält möglicherweise nicht alle Dateien, die Sie benötigen, um ein Produkt vollständig auf den neuesten Stand zu aktualisieren. Dieser Hotfix enthält nur die Dateien, die Sie zum Beheben der Probleme, die in diesem Artikel aufgeführt sind.

Dateiattribute (oder höher) Englisch (USA) Version dieses Hotfixes ist in der folgenden Tabelle aufgeführt. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden sie in die lokale Zeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu finden, verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone unter Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.

DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattform
Adonavigator.dll10.2.954.0421,23216-Sep-201018:02x86
Adonavigator64.dll10.2.954.0716,14416-Sep-201018:07x64
Adonavsvc.exe10.2.954.0154,99216-Sep-201018:07x64
Aexmladapter.dll10.2.954.0379,76016-Sep-201018:02x86
Custominstall.dll10.2.954.0923,50416-Sep-201018:02x86
Customuninstall.dll10.2.954.0342,38416-Sep-201018:02x86
Eventstrings-en_us.dll10.2.954.0118,64016-Sep-201018:02x86
Eventstrings.dll10.2.954.0118,64016-Sep-201018:02x86
Extractfiles.exe10.2.954.0338,28816-Sep-201018:02x86
Filterengine.dll10.2.954.0332,65616-Sep-201018:02x86
Fscadmarksvc.exe10.2.954.089,08816-Sep-201015:37x86
Fscappscanner.dll10.2.954.0334,70416-Sep-201018:02x86
Fsccodec.dll10.2.954.0195,44016-Sep-201018:02x86
Fsccommon.dll10.2.954.018,28816-Sep-201018:02x86
Fsccontroller.exe10.2.954.01,607,53616-Sep-201018:02x86
Fsccontrollerps.dll10.2.954.085,36016-Sep-201018:02x86
Fscdiag.exe10.2.954.0487,79216-Sep-201018:02x86
Fscexec.exe10.2.954.057.20016-Sep-201018:02x86
Fscmanualscanner.exe10.2.954.0899,95216-Sep-201018:02x86
Fscmonitor.exe10.2.954.0265,07216-Sep-201018:02x86
Fscmonitorps.dll10.2.954.051,05616-Sep-201018:02x86
Fscrealtimescanner.exe10.2.954.0882,54416-Sep-201018:02x86
Fscstarter.exe10.2.954.0249,20016-Sep-201018:02x86
Fscstatsserv.exe10.2.954.0270,70416-Sep-201018:02x86
Fsctransportscanner.exe10.2.954.0903,53616-Sep-201018:02x86
Fscutility.exe10.2.954.0494,96016-Sep-201018:02x86
Fseccrservice.exe10.2.954.0849,26416-Sep-201018:02x86
Fseimc.exe10.2.954.0324,46416-Sep-201018:02x86
Fsemailpickup.exe10.2.954.092,01616-Sep-201018:02x86
Fsevsapi.dll10.2.954.0616,81616-Sep-201018:07x64
Fsevsapiex.dll10.2.954.076.65616-Sep-201018:07x64
Fssaclient.exe10.2.954.01,221,48816-Sep-201018:02x86
Getenginefiles.exe10.2.954.0715,12016-Sep-201018:02x86
Gziparchive.dll10.2.954.0267,12016-Sep-201018:02x86
Installservice.exe10.2.954.049,00816-Sep-201018:02x86
Installtask.exe10.2.954.0226,67216-Sep-201018:02x86
Launcher.exe10.2.954.0400,24016-Sep-201018:07x64
Localenginemapping.cabPC6,39916-Jun-201021:14PC
Macbinnavigator.dll10.2.954.0241,52016-Sep-201018:02x86
Mimenavigator.dll10.2.954.0322,92816-Sep-201018:02x86
Multimapper.dll10.2.954.0677,23216-Sep-201018:02x86
Openxmlnavigator.dll10.2.954.092,52816-Sep-201018:02x86
Perfmonitorsetup.exe10.2.954.0294,76816-Sep-201018:02x86
Programlogmsg.dll10.2.954.0111,47216-Sep-201018:02x86
Rarnavigator.dll10.2.954.0333,68016-Sep-201018:02x86
Remotinglayer.dll10.2.954.082,28816-Sep-201018:02x86
Remotinglayer64.dll10.2.954.0115,56816-Sep-201018:07x64
Scanengines.dll10.2.954.0562,03216-Sep-201018:02x86
Scanenginetest.exe10.2.954.0359,79216-Sep-201018:02x86
Semsetup.exe10.2.954.0292,20816-Sep-201018:02x86
Sfxcab.exe10.2.954.039,42430-Sep-201021:01x86
Smimenavigator.dll10.2.954.0238,44816-Sep-201018:02x86
Statisticsmanager.dll10.2.954.0537,45616-Sep-201018:02x86
Structstgnavigator.dll10.2.954.0300,40016-Sep-201018:02x86
Synchelper.dll10.2.954.0507,24816-Sep-201018:02x86
Tararchive.dll10.2.954.0249,20016-Sep-201018:02x86
Tnefnavigator.dll10.2.954.0308,08016-Sep-201018:02x86
Uuencodenavigator.dll10.2.954.0256,88016-Sep-201018:02x86
Version.exe10.2.954.0309,61616-Sep-201018:02x86
Ziparchive.dll10.2.954.0304,49616-Sep-201018:02x86
Fscperfmonitor.dll10.2.954.0315,76016-Sep-201018:02x86
Fscperfmonitor.dll10.2.954.0544,62416-Sep-201018:07x64
Custom64.dllPC117,40030-Sep-201020:30x64
Updspapi.dll6.3.16.0463,72010-Oct-200816:42x64



Eigenschaften

Artikelnummer: 2420644 – Letzte Überarbeitung: 10.01.2017 – Revision: 1

Feedback