Geplante Sicherungsaufträge werden möglicherweise nicht erwartungsgemäß ausgeführt

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
264604 Scheduled backup jobs may not run as expected

Problembeschreibung

Wenn Sie einen Microsoft Windows Server 2003- oder Microsoft Windows 2000 -Sicherungsauftrag einplanen, der nicht mit den Anmeldeinformationen des interaktiven Benutzers, als der Sie angemeldet sind, sondern mit anderen Anmeldeinformationen ausgeführt werden soll, wird der geplante Sicherungsauftrag möglicherweise zum geplanten Zeitpunkt gestartet. Die Sicherung wird jedoch unmittelbar nach dem Start beendet und der eigentliche Sicherungsauftrag wird nicht ausgeführt.

Wenn Sie die Systemsteuerung öffnen und anschließend auf Geplante Tasks klicken, um den Status des geplanten Sicherungsauftrags anzuzeigen, wird Letztes Ergebnis: 0x2D als Status angezeigt. Wenn Sie sich interaktiv beim System anmelden, wobei Sie die gleichen Anmeldeinformationen wie für den geplanten Sicherungsauftrag verwenden, und anschließend das Programm "Ntbackup.exe" interaktiv starten, wird nach Aufruf des Menüs Berichte im Bericht "backup_name.job" die folgende Meldung angezeigt:
Übersprungene Dateien im Ordner "NT\Ntbackup\data\backup_selection_file_name.bks". Der Ordner wurde nicht gefunden.

Ursache

Die Partition, auf der Windows 2003 oder Windows 2000 installiert ist, wurde als NTFS-Dateisystem formatiert. Der Standort der Sicherungsauswahldatei (.bks) in der geplanten Task verweist auf das Verzeichnis für interaktive Benutzerprofile, das den Sicherungsauftrag ursprünglich eingeplant hat. Dies ist das Standardverzeichnis für gespeicherte .bks-Dateien. Auf dieses Verzeichnis hat nur der Profileigentümer Zugriff.

Hinweis: Diese Fehlermeldung wird möglicherweise auch angezeigt, wenn der Zugriff auf ein Laufwerk oder einen Pfad, das bzw. der in der Sicherungsauswahldatei (.bks) zur Sicherung angegeben wurde, beim Start des Sicherungsvorgangs nicht möglich ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn ein zugeordnetes Netzlaufwerk nicht mehr zugeordnet oder zugänglich ist.

Dieser Fehler kann auch auftreten, wenn die .bks-Datei mithilfe eines Texteditors erstellt oder bearbeitet und anschließend nicht im Unicode-Format, sondern im ANSI-Format (American National Standards Institute, ANSI) gespeichert wurde. Diese Datei muss im Unicode-Format gespeichert werden.

Außerdem tritt dieser Fehler möglicherweise auf, wenn Kommas in der Befehlszeile der Task, im Tasknamen oder in der .bks-Datei, welche in der Befehlszeile genannt ist, enthalten sind.

Lösung

Sorgen Sie beim Einplanen von Sicherungsaufträgen, die verschiedene Anmeldeinformationen verwenden, dafür, dass die Sicherungsauswahldatei (.bks) an einem Standort gespeichert ist, auf den der Benutzer des geplanten Sicherungsauftrags Zugriff hat. Wenn Sie beispielsweise als lokaler Administrator angemeldet sind und versuchen, einen Sicherungsauftrag einzuplanen, sollten Sie, wenn Sie nach dem Standort zur Speicherung der Sicherungsauswahldatei gefragt werden, einen Verzeichnisstandort wählen, für den der Benutzer des geplanten Auftrags zumindest Leseberechtigungen hat, so dass der Benutzer auf die Datei zugreifen kann.

Alternativ dazu können Sie diesem Benutzer auch Zugriff auf Ihr Verzeichnis für Benutzerprofile gewähren, in dem die .bks-Datei gespeichert ist. Diese Datei befindet sich standardmäßig in einem der folgenden Verzeichnisse:


Neuinstallation von Windows 2000
C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Windows NT\NTBackup\data\
Aufrüsten von Windows NT auf Windows 2000
C:\Winnt\Profiles\Administrator\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Windows NT\NTBackup\data\
Sie können auch die Eigenschaften der geplanten Task ändern, indem Sie den Pfad zur .bks-Datei ändern und anschließend die zugeordnete .bks-Datei aus dem Verzeichnis für Profile an den neuen Standort kopieren, auf den der Benutzer Lesezugriff hat, eventuell das eigene Verzeichnis für Benutzerprofile.

Beispiel für die Eigenschaften geplanter Sicherungsaufträge

Vor der Änderung:
C:\WINNT\system32\ntbackup.exe backup "@C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Windows NT\NTBackup\data\PSTFILE.bks" /n "Sicherungsname" /d "Beschreibung" /v:no /r:no /rs:no /hc:off /m normal /j "PSTFILE.job" /l:s /f "C:\backup\pst.bkf"
Nach der Änderung:
C:\WINNT\system32\ntbackup.exe backup "@C:\backup\PSTFILE.bks" /n "Sicherungsname" /d "Beschreibung" /v:no /r:no /rs:no /hc:off /m normal /j "PSTFILE.job" /l:s /f "C:\backup\pst.bkf"


Wenn Kommas in der Befehlszeile der Task, im Tasknamen oder in der .bks-Datei enthalten sind, welche in der Befehlszeile genannt ist, entfernen Sie diese.

Status

Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten. Benutzer, die im Feld Ausführen als des Tools Geplante Tasks eingetragen sind, müssen Lesezugriff auf die ausführbare Datei sowie auf alle Begleitdateien haben, die zum Ausführen der Task erforderlich sind.

Weitere Informationen

239892 Planen unbeaufsichtigter Sicherungen mit eigenständiger Bandbibliothek

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 264604 – Letzte Überarbeitung: 08.01.2008 – Revision: 1

Feedback