Autostart-Programme ermitteln: Registry (regedit)

Gilt für: Windows 7 Home BasicWindows 7 Home PremiumWindows 7 Professional

Weitere Informationen


        Schritt für Schritt Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.



Problembeschreibung


Mein PC wird langsamer, zudem erhalte ich häufiger Hinweise von unbekannten Programmen auf meinem Windows 7-Desktop. Wie kann ich diese unerwünschten Systembremsen in der Registry ermitteln und abschalten?

Ursache


Videozusammenfassung:

Lösung






Registry oder Systemkonfigurationsprogramm?


Grundsätzlich sollten Sie zuerst das Systemkonfigurationsprogramm benutzen, um Autostart-Programme zu ermitteln und den Start zu verhindern. Der Grund: Das Systemkonfigurationsproblem erklärt recht gut, um welche Programme von welchen Herstellern es sich hierbei handelt und hilft Ihnen somit bei der Auswahl. Mit dem Systemkonfigurationsprogramm setzen Sie den Startaufruf auf „0“ und können ihn aber jederzeit wieder herstellen. In der Registry können Sie den jeweiligen Eintrag (nicht das Programm!) gänzlich löschen. Davon abgesehen bildet das Systemkonfigurationsprogramm die Registry ohnehin in einigen Teilen ab. Zwar können Sie über die Registry mehr Einträge finden, allerdings sind diese nicht dokumentiert.

Warnung: Änderungen an der Windows-Registrierdatenbank können massive Schäden am PC und dem System verursachen. Bitte nehmen Sie solche Änderungen nur dann vor, wenn Sie sich über die Auswirkungen im Klaren sind. Legen Sie zudem unbedingt vor der Arbeit an der Registry einen Systemwiederherstellungspunkt an.

Hinweis: Für Systemfehler, die aus dem Bearbeiten der Registrierdatenbank resultieren, übernehmen Microsoft und der Autor dieses Artikels keine Gewähr.



Autostart-Einträge in der Registry ermitteln und löschen



1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol.





2. Geben Sie im Feld für Programme/Dateien durchsuchen folgenden Befehl ein: regedit.exe und drücken Sie die [Enter]-Taste. Bestätigen Sie danach die Sicherheitsabfrage.




3. Die Registrierdatenbank wird geöffnet. Wir erläutern nun an einem Beispiel, wie Sie in dem Verzeichnisbaum typischerweise die Schlüssel und Einträge finden, die unerwünschte Autostarteinträge enthalten. Bitte merken Sie sich dieses Vorgehen. Am Ende des Artikels finden Sie eine Liste möglicher Verzeichnisse (Keys), die Sie auf die nachfolgend dargestellt Weise prüfen sollten. Klicken Sie in diesem Beispiel auf den kleinen Pfeil vor HKEY_LOCAL_MACHINE.





4. Klicken Sie nun im Untermenü auf den Pfeil vor Software.





5. Klicken Sie nun im Untermenü auf den kleinen Pfeil vor Microsoft.





6. Klicken Sie nun im Untermenü auf den kleinen Pfeil vor Windows.





7. Klicken Sie nun im Untermenü auf den kleinen Pfeil vor CurrentVersion.





8. Klicken Sie nun im Untermenü auf den Eintrag Run.





9. Prüfen Sie nun die Einträge im rechten Fenster. Um einen dieser Einträge zu löschen, klicken Sie diesen mit der rechten Maustaste an und wählen Löschen. Tun Sie dies bitte nur, wenn Sie ganz sicher sind, dass Sie diesen Startaufrauf nicht mehr wünschen.





10. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage, und schließen Sie dann die Registry, oder prüfen Sie weitere relevante Schlüssel, die Sie am Ende des Artikels finden. Ihre Änderungen werden nach einem Systemneustart aktiv.





Löschen der über das Systemkonfigurationsprogramm bereits deaktivierten Starteinträge

Sie haben über das Systemkonfigurationsprogramm Starteinträge deaktiviert und möchten, dass diese nicht mehr im Systemkonfigurationsprogramm angezeigt werden? Das können Sie auf zwei Methoden erledigen. Entweder Sie deinstallieren das zugehörige Programm, oder aber Sie löschen lediglich den Eintrag in der Registry. Und so gehen Sie dabei vor:

1. Öffnen Sie die Registry und hangeln Sie sich über den Verzeichnisbaum zu diesem Eintrag: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Shared Tools\MSConfig\startupreg undöffnen Sie das Unterverzeichnis, indem Sie auf den kleinen Pfeil klicken.





2. Klicken Sie auf einen der Untereinträge, um im rechten Fenster Details zum jeweiligen Programm und Startaufruf einzublenden.





3. Um diesen Eintrag zu löschen, so dass dieser im Systemkonfigurationsprogramm nicht mehr auftaucht, klicken Sie den Verzeichniseintrag (Schlüssel) im linken Bereich mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü den Befehl Löschen.





4. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit einem Klick auf Ja.





5. Schließen Sie dann die Registry, oder prüfen Sie weitere relevante Schlüssel. Ihre Änderungen werden nach einem Systemneustart aktiv.







Relevante Registry-Schlüssel mit Einträgen zu Autostart-Programmen in der Übersicht (alle Windows-Versionen ab XP)

Bitte prüfen Sie auch ausgewählte Schlüssel der folgenden Liste, um versteckte Autostarteinträge in der Registry zu ermitteln. Die Liste bezieht sich auf alle Windows-Versionen ab XP, so dass in Ihrer Windows-Version möglicherweise nicht alle hier aufgeführten Schlüssel vorhanden sind. Zudem erhebt diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Hinweis: Die Abkürzung HKLM steht für den Hauptschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE. Die Abkürzung HKCU steht für den Hauptschlüssel HKEY_CURRENT_USER

o HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

o HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

o HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce

o HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunServices

o HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunServicesOnce

o HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\policies\Explorer\Run

o HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon

o HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Terminal

o HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Active Setup\Installed Components

o HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Terminal Server

o HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Classes\*\ShellEx\ContextMenuHandlers

o HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Browser Helper Objects

o HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Browser Helper Objects

o HKLM\System\CurrentControlSet\Services

o HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

o HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce

Informationsquellen


Weitere nützliche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:



2647287

Autostart-Programme ermitteln: Systemkonfigurationsprogramm
2647332

Autostart-Programme ermitteln: Start-Ordner
2647346

Autostart-Programme ermitteln: Dienste
2647364

Autostart-Programme ermitteln: AutoRuns