Debuggen bei Fehlermeldungen des Typs "Stop 0xC2" oder "Stop 0x000000C2"

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
265879 How to Debug "Stop 0xC2" or "Stop 0x000000C2" Error Messages
In Artikel 314492 wird dieses Thema für Microsoft Windows XP behandelt.

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie "STOP C2"-Fehlermeldungen debuggen können.

Weitere Informationen

Windows 2000 enthält viele integrierte Features, die den Poolzuweisungsprozess verbessern. Es wurden mehrere neue STOP-Codes hinzugefügt, um Ihnen bei der Suche nach nicht ordnungsgemäß funktionierenden Treibern zu helfen. Dank dieser zusätzlichen Features können Sie möglicherweise bereits durch einfaches Debuggen die zugrunde liegende Ursache für die Fehlfunktion eines Treibers finden.

In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie Sie einen STOP-Fehler vom Typ 0xC2 debuggen können.

Überprüfen Sie zunächst die Dokumentation des STOP-Fehlers. Beispiel:

BAD_POOL_CALLER (0xC2)

The current thread is making a bad pool request. Typically this is at a bad IRQL level or double freeing the same allocation, etc.

1 - type of pool violation the caller is guilty of.
6 - the pool address being freed is already free.
7 - the pool address being freed is already free.
8 - parameter 2 is the IRQL allocating at, parameter 3 is the pool type
9 - parameter 2 is the IRQL freeing at, parameter 3 is the pool type

Parameter 1 = 0x1, 0x2, or 0x4 : Pool header has been corrupted
Parameter 2 = Pointer to pool header
Parameter 3 = First part of pool header contents
Parameter 4 = 0

Parameter 1 = 0x6 : Attempt to free pool which was already freed
Parameter 2 = Reserved (__LINE__)
Parameter 3 = Pointer to pool header
Parameter 4 = Pool header contents

Parameter 1 = 0x7 : Attempt to free pool which was already freed
Parameter 2 = Reserved (__LINE__)
Parameter 3 = Pointer to pool header
Parameter 4 = 0

Parameter 1 = 0x8 : Attempt to allocate pool at invalid IRQL
Parameter 2 = Current IRQL
Parameter 3 = Pool type
Parameter 4 = Size of allocation

Parameter 1 = 0x9 : Attempt to free pool at invalid IRQL
Parameter 2 = Current IRQL
Parameter 3 = Pool type
Parameter 4 = Address of pool

Parameter 1 = 0x40 : Attempt to free usermode address to kernel pool
Parameter 2 = Starting address
Parameter 3 = Start of system address space
Parameter 4 = 0

Parameter 1 = 0x41 : Attempt to free a non-allocated nonpaged pool
address
Parameter 2 = Starting address
Parameter 3 = physical page frame
Parameter 4 = highest physical page frame

Parameter 1 = 0x50 : Attempt to free a non-allocated paged pool address
Parameter 2 = Starting address
Parameter 3 = Start offset in pages from beginning of paged pool
Parameter 4 = Size in bytes of paged pool

Parameter 1 = 0x99 : Attempt to free pool with invalid address (or
corruption in pool header)
Parameter 2 = Address being freed
Parameter 3 = 0
Parameter 4 = 0

Nachdem Sie detaillierte Informationen über den STOP-Fehler vom Typ 0xC2 gesammelt haben, verwenden Sie den Debugger:
E:\bin>i386kd -z  K:\DOWNLOAD\memory.dmp Loading Dump File [K:\DOWNLOAD\memory.dmp] Full Kernel Dump File ... 0: kd> !reload                GOOD HOUSEKEEPING DONE HERE

0: kd> dd kibugcheckdata l8 DUMPING THE ERROR

8047fba0 000000c2 00000007 00000b68 815bade0 8047fbb0 815bade8 e1007000 00000000 818988c0

0: kd> kv DUMPING STACK

ChildEBP RetAddr Args to Child bdce0348 be11dc84 e1fff000 a08d0008 000007f8 banshee!vH3ImageTransferMm32 bdce037c be116f18 be85fd78 00000001 bdce03dc banshee!vMmXferNative bdce03ac be113eec e1fff000 e25e2a38 bdce03dc banshee!vPutBits bdce03e8 a008e47f e1ff86f8 e25e2a38 e1fef908 banshee!DrvCopyBits bdce0430 a008e899 be113d40 bdce04d8 e1ff86f8 win32k!OffCopyBits bdce04e4 a008e4d1 e1ff86f8 e25e2a38 00000000 win32k!SpBitBlt
Die Dokumentation des STOP-Fehlers gibt an, dass Speicher freigegeben wird. Diese Information wird durch folgende Zeile angegeben:
Parameter 1 = 0x7: Attempt to free pool which was already freed. (Versuch, bereits freigegebenen Pool freizugeben.)
Der Stapel gibt jedoch an, dass die Grafikkarte an einem Schreibvorgang beteiligt ist, sodass Sie die Untersuchung fortsetzen müssen. Zunächst müssen Sie feststellen, ob der Computer über mehrere Prozessoren verfügt.

0: kd> ~1 SWITCH PROC

1: kd> kv DUMPING STACK

ChildEBP RetAddr Args to Child
bde81b7c 8046894d 815bade8 00000000 be03bb2b ntkrnlmp!ExFreePoolWithTag
bde81b88 be03bb2b 815bade8 be03ca94 815bade8 ntkrnlmp!ExFreePool
00000128 00000000 00000000 00000000 00000000 BADDRIVER
Der vorangegangene Text gibt an, dass der Speicher durch den Treiber Treibername freigegeben wird. Dies könnte die mögliche Ursache sein.

Ermitteln Sie als nächstes den Treiber:


1: kd> !drivers
Loaded System Driver Summary

Base Code Size Data Size Driver Name Creation Time
80400000 139f40 (1255 kb) 4f3c0 (316 kb) ntoskrnl.exe Tue Dec 07 14:05:26 1999
80062000 ffe0 ( 63 kb) 3d60 ( 15 kb) hal.dll Tue Nov 02 20:14:22 1999
ed410000 1760 ( 5 kb) 1000 ( 4 kb) BOOTVID.dll Wed Nov 03 20:24:33 1999
ed49c000 1b00 ( 6 kb) 680 ( 1 kb) gameenum.sys Sat Sep 25 14:35:57 1999
ed080000 a000 ( 40 kb) 20c0 ( 8 kb) VIDEOPRT.SYS Sat Nov 06 16:55:20 1999
bfdcf000 1d480 ( 117 kb) 7520 ( 29 kb) mga64m.sys Mon Nov 29 20:47:46 1999
bfdbc000 11600 ( 69 kb) 1600 ( 5 kb) el90xnd5.sys Fri Oct 29 17:54:34 1999
ed090000 3a60 ( 14 kb) 5980 ( 22 kb) banshee.sys Fri Oct 29 19:00:56 1999
ed5df000 2e0 ( 0 kb) 4a0 ( 1 kb) audstub.sys Sat Sep 25 14:35:33 1999
ed370000 33e0 ( 12 kb) a40 ( 2 kb) raspti.sys Fri Oct 08 16:45:10 1999
ed0c0000 c5e0 ( 49 kb) 20e0 ( 8 kb) parallel.sys Fri Oct 22 18:00:54 1999
ed5e0000 580 ( 1 kb) 540 ( 1 kb) swenum.sys Sat Sep 25 14:36:31 1999
be552000 72a60 ( 458 kb) 13c40 ( 79 kb) mga64d.dll Tue Nov 30 04:33:19 1999
be113000 36f00 ( 219 kb) 7a20 ( 30 kb) banshee.dll Tue Nov 30 04:31:18 1999
be031000 FFFF ( FF kb) FFFF ( F kb) BADDRIVER.sys Mon Feb 30 23:22:43 2000

TOTAL: 7f8dc0 (8163 kb) 172140 (1480 kb) ( 0 kb 0 kb)
Der vorangegangene Text gibt an, dass der Treiber vom Softwarepaket eines Fremdanbieters verwendet wird. Dieser Treiber ist höchstwahrscheinlich die Ursache des Fehlers. Durchsuchen Sie die Microsoft Knowledge Base, um weitere Informationen zu diesem Problem zu erhalten. Überprüfen Sie auch die Dateieigenschaften in Windows Explorer oder mittels eines Hex-Editors für die Datei selbst. Sie können auch auf der Website des Fremdanbieters nach Updates oder bekannten Problemen suchen.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 265879 – Letzte Überarbeitung: 24.04.2006 – Revision: 1

Feedback