Ereignis-ID 9646 wird auf dem Exchange Server 2010-Postfachserver protokolliert, wenn ein Postfach, die mehr als 250 Ordner zuzugreifen mithilfe von IMAP4-Clients

Gilt für: Exchange Server 2010

Problembeschreibung


Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:
  • Sie müssen ein Postfach, die mehr als 250 Ordner in einer Umgebung mit Microsoft Exchange Server 2010.
  • Mithilfe eines Internet Message Access Protocol 4 (IMAP4)-Clients Zugriff auf das Postfach.
  • Der IMAP4-Client sendet einen Befehl auswählen oder eine STATUS für jeden Ordner.
In diesem Szenario nicht alle Nachrichtenelemente im Postfach angezeigt. Darüber hinaus wird das folgende Ereignis im Anwendungsprotokoll auf dem Exchange Server 2010-Postfachserver protokolliert:

Ursache


Zwei ObjtMessageView -Objekte werden verwendet, wenn ein IMAP4-Client einen Befehl auswählen oder eine STATUS für einen Ordner gibt. Allerdings wird der Exchange-Server nicht freigegeben eines ObjtMessageView -Objekte für den vorherigen Ordner bei der IMAP4-Client einen anderen Befehl auswählen oder einen anderen STATUS -Befehl für einen anderen Ordner. Postfach 250 Ordner verfügt, IMAP4-Clients die maximale Anzahl der ObjtMessageView Objekte auf dem Exchange Server erschöpft und löst dieses Problem.

Lösung


Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie das Updaterollup beschrieben wird im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
2685289 Hinweise zum Updaterollup 3 für Exchange Server 2010 Servicepack 2

Status


Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen


Weitere Informationen über Befehle und IMAP4 finden Sie auf folgender Microsoft-Website:Weitere Informationen zu Exchange Speichergrenzwerten finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website: