SO WIRD'S GEMACHT: Ändern des Funktionsbesitzers des Betriebsmasters nach einer Übernahme

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
283595 HOW TO: Change the Role Owner of the Operations Master After a Successful Seizure

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie den Funktionsbesitzer des Betriebsmasters nach der Übernahme ändern. Die Übernahme des Betriebsmasters ist ggf. dann erforderlich, wenn Domänencontroller, die Besitzer von Funktionen sind, ausfallen oder im Netzwerk nicht mehr verfügbar sind. Dieser Artikel enthält Informationen für Administratoren, die einen Domänencontroller wieder im gleichen Netzwerk einsetzen möchten, der zuvor Besitzer einer oder mehrerer Funktionen des Betriebsmasters war, ohne dabei einen Konflikt mit einem neuen Funktionsbesitzer des Betriebsmasters zu verursachen.


Zum Ausführen der folgenden Schritte sind Kenntnisse über die Besitzer der einzelnen Funktionen Voraussetzung. Schrittweise Anweisungen zum Aufrufen der Liste der derzeitigen Funktionsbesitzer finden Sie im folgenden Microsoft-Artikel:

234790 How to Find FSMO Role Holders (Servers)

Suchen Sie in Active Directory die Objekte, in denen die jeweiligen Funktionen gespeichert sind. In der folgenden Tabelle finden Sie den Speicherort aller Objekte, die die Funktion enthalten:


Funktion
Objekt
PDC-Emulation
DC=domain,DC=com
RID-Master
CN=Rid Manager$,CN=System,DC=domain,DC=com
Schemamaster
CN=Schema,CN=Configuration,DC=domain,DC=com
Infrastruktur
CN=Infrastructure,DC=domain,DC=com
Domänennamen-Master
CN=Partitions,CN=Configuration,DC=domain,DC=com


HINWEIS: PDC ist die Abkürzung für "Primärer Domänencontroller" und RID für "Relative Identifier" (relativer Bezeichner).


Ändern des Funktionsbesitzers des Betriebsmasters nach einer Übernahme

Sie müssen die Supporttools von der Windows 2000 Server-CD installieren. Sie finden diese Tools im Ordner Support.
  1. Starten Sie das Tool ADSIEdit auf dem Domänencontroller, den Sie wieder ins Netzwerk einbinden möchten.
  2. Suchen Sie das Objekt (in der oben stehenden Tabelle), das die zuvor übertragene Funktion enthält. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Objekt, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften unter
    Wählen Sie aus, welche Eigenschaft angezeigt werden soll
    auf fSMORoleOwner.


    Der Wert von fSMORoleOwner verweist möglicherweise auf die NTDS-Einstellung (Windows NT Directory Services) eines Servers, der für diese Funktion verantwortlich war. Ändern Sie diese Einstellung, um auf die NTDS-Einstellung des Servers zu verweisen, der entsprechend der oben angegebenen Funktionsliste diese Funktion derzeit unterstützt: Alter Wert:
    CN=NTDS Settings,CN=Incorrectserver,CN=Servers,CN=Default-First-Site-Name,CN=Sites,CN=Configuration,DC=domain,DC=com
    Neuer Wert:
    CN=NTDS Settings,CN=Correctserver,CN=Servers,CN=Default-First-Site-Name,CN=Sites,CN=Configuration,DC=domain,DC=com
  4. Alter Wert: Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf OK.
  5. Alter Wert: Schließen Sie ADSIEdit.

Informationsquellen

Weitere allgemeine Informationen über die Funktionen des Betriebsmasters erhalten Sie, wenn Sie auf die nachstehende Artikelnummer klicken, um den entsprechende Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
197132 Windows 2000 Active Directory FSMO Roles
Weitere Informationen über die Übertragung und Übernahme von Funktionen des Betriebsmasters erhalten Sie, wenn Sie auf die nachstehende Artikelnummer klicken, um den entsprechenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
223787 Flexible Single Master Operation Transfer and Seizure Process
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 283595 – Letzte Überarbeitung: 16.09.2003 – Revision: 1

Feedback