Schwerer Fehler beim Ausführen von "Winipcfg"

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
286748 "Fatal Error" Error Message Occurs When You Run WINIPCFG
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung

Problembeschreibung

Wenn Sie auf Start und Ausführen klicken und anschließend den Befehl Winipcfg ausführen, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Schwerer Fehler, IP-Konfiguration konnte nicht gelesen werden.
Wenn Sie versuchen, ipconfig an der Eingabeaufforderung auszuführen, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
IP-Konfiguration: Schwerer Fehler, IP-Konfiguration konnte nicht gelesen werden.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
  • TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) ist installiert aber an keine Netzwerkkarte gebunden.

    -oder-
  • Der TCP/IP-Stack ist beschädigt.

Abhilfe

Warnung: Die falsche Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Um dieses Problem zu beheben, überprüfen Sie die TCP/IP-Einstellungen und die Bindungen:

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Einstellungen und anschließend auf Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Netzwerk, und vergewissern Sie sich, dass TCP/IP installiert ist.

    Sollte TCP/IP nicht installiert sein, klicken Sie auf Hinzufügen, dann auf Protokoll und dann erneut auf Hinzufügen. Klicken Sie im Feld Hersteller auf Microsoft, klicken Sie auf TCP/IP und dann auf Hinzufügen.
  3. Falls TCP/IP bereits installiert ist, klicken Sie auf die erste Netzwerkkarte und dann auf Eigenschaften.

    Hinweis: Führen Sie diesen Schritt für alle Netzwerkkarten aus.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Bindungen, und stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen TCP/IP aktiviert ist.

    Sollte das Kontrollkästchen TCP/IP nicht aktiviert sein, aktivieren Sie es und klicken Sie auf OK.
Falls die unter "Problembeschreibung" aufgeführte Fehlermeldung weiterhin angezeigt wird, obwohl Sie sichergestellt haben, dass TCP/IP installiert und an alle Netzwerkkarten gebunden ist, installieren Sie den TCP/IP-Stack neu.

Hinweis: Notieren Sie Ihre Netzwerkkonfiguration, bevor Sie mit diesem Vorgang beginnen.

So entfernen Sie den TCP/IP-Stack und installieren ihn neu:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie anschließend auf Netzwerk.
  2. Notieren Sie die Einstellungen aller installierten Instanzen von TCP/IP, und entfernen Sie dann alle mit TCP/IP in Verbindung stehenden Komponenten aus den Netzwerkeigenschaften.
  3. Klicken Sie auf Abbrechen.
  4. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie auf Software.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Windows Setup, und doppelklicken Sie auf Verbindungen.
  6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen DFÜ-Netzwerk, und klicken Sie anschließend auf OK.

    Wenn die folgende Meldung angezeigt wird, klicken Sie zweimal hintereinander auf OK, um den Computer neu zu starten.
    DFÜ-Netzwerk ist für folgende Komponente(n) erforderlich: (Liste der Komponenten). Mit der Datei werden zugleich diese Komponenten entfernt. Möchten Sie DFÜ-Netzwerk und alle Komponenten entfernen, die darauf zugreifen?
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start, klicken Sie auf Ausführen, und geben Sie dann regedit ein.
  8. Exportieren und löschen Sie die WinSock2-Registrierungsschlüssel in den folgenden Registrierungseinstellungen, und starten Sie den Computer neu:
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\VXD\AFVXD
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\VXD\DHCP
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\VXD\MSTCP
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\VXD\Winsock
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\VXD\Winsock2
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Winsock
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\WinSock2
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\RemoteAccess\Authentication\SMM_Files
  9. Doppelklicken Sie in der Systemsteuerung auf Software, klicken Sie auf die Registerkarte Windows Setup, doppelklicken Sie auf Verbindungen, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen DFÜ-Netzwerk.
  10. Klicken Sie auf OK, dann auf Übernehmen und noch einmal auf OK, und starten Sie den Computer neu.
  11. Doppelklicken Sie in der Systemsteuerung auf Netzwerk, und vergewissern Sie sich, dass die Netzwerkkonfiguration vollständig ist.

    Hinweis: Falls eine Netzwerkkomponente fehlt, installieren Sie diese jetzt neu.
Falls immer noch die in diesem Artikel unter "Problembeschreibung" beschriebene Fehlermeldung auftritt, ersetzen Sie manuell einige der TCP/IP-Dateien, die möglicherweise beschädigt wurden:

  1. Starten Sie den Computer mit der Windows-Startdiskette in Diskettenlaufwerk A.

    Falls Sie keine Startdiskette haben, klicken Sie auf Start, dann auf Einstellungen und dann auf Systemsteuerung. Doppelklicken Sie anschließend auf Software. Klicken Sie auf die Registerkarte Startdiskette, und klicken Sie anschließend auf Startdiskette erstellen. Folgen Sie den Anweisungen zum Erstellen einer Startdiskette.
  2. Beim Neustart des Computer mit der Startdiskette wählen Sie Computer mit CD-ROM Unterstützung starten.
  3. Geben Sie unter Microsoft Windows 95, Microsoft Windows 98 und Microsoft Windows 98 Second Edition an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein (ein Befehl pro Zeile), und drücken Sie nach jedem Befehl die [EINGABETASTE]:
    • c:
    • cd \windows\system
    • ren vip.386 vip.alt
    • ren vtcp.386 vtcp.alt
    • ren vtdi.386 vtdi.alt
    • ren vudp.386 vudp.alt
    • ren vdhcp.386 vdhcp.alt
    • ren vnbt.386 vnbt.alt
    Hinweis: Diese Dateien müssen nun erneut von der Windows-CD extrahiert werden. Wenn Sie Windows Millennium Edition (Me) verwenden, können Sie diese Dateien aus den CAB-Dateien im Ordner "C:\Windows\Options\Install" extrahieren.

    In Windows Me geben Sie nach Eingabe der oben aufgeführten Befehle den folgenden Befehl ein und drücken Sie dann die [EINGABETASTE]:

    ren tcpip.sys tcpip.alt
    Hinweis: Sie müssen die TCP/IP-Dateien im DOS-Modus unbenennen, da Windows diesen Vorgang sonst unterbinden würde.

    Wenn Sie diesen Schritt (3) abgeschlossen haben, wurden die möglicherweise beschädigten TCP/IP-Dateien umbenannt.

  4. Führen Sie einen Neustart des Computers durch, und extrahieren Sie die Dateien unter Windows.

    Wenn Sie Windows 98 oder Windows 98 Second Edition verwenden, müssen Sie das Dienstprogramm SFC zum Extrahieren der Dateien verwenden.

    Weitere Informationen zum Verwenden des Dienstprogramms SFC finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:

    129605 SO WIRD'S GEMACHT: Extrahieren komprimierter Windows-Originaldateien
    Wenn Sie Windows Me verwenden, können Sie mit dem Dienstprogramm Msconfig ("Msconfig.exe") die Dateien erneut extrahieren. Weitere Informationen zum Verwenden von "Msconfig.exe" finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:

    265371 Unter Windows Me eine geschützte Datei extrahieren und ersetzen
  5. Starten Sie Windows neu, nachdem Sie alle der genannten Dateien ersetzt haben, und führen Sie den Befehl Winipcfg aus.

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:

141698 Verwendung von "Winipcfg" zum Einsehen von TCP/IP-Einstellungen
191064 Fehlermeldungen beim Ausführen von TCP/IP-basierten Anwendungen
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 286748 – Letzte Überarbeitung: 21.12.2004 – Revision: 1

Feedback