Windows 2000-DNS-Ereignismeldungen 1616 bis 6702

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
287513 Windows 2000 DNS Event Messages 1616 Through 6702

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die DNS-Serverereignisse in Windows 2000 ab Ereignis-ID 1616. Informationen zu Ereignissen mit niedrigeren Nummern finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:

259302 Windows 2000 DNS Event Messages 1 Through 1614
Beachten Sie, dass es kein Ereignis mit der ID 1615 gibt. Die in diesem Artikel aufgelisteten Ereignisse können in den Ereignisprotokollen eines DNS-Servers auf Windows 2000-Basis angezeigt werden.

Weitere Informationen

1616

MessageId=1616 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_TEXT_STRING_TOO_LONG

DNS-Server: Textzeichenkette "%1" überschreitet die maximale erlaubte Länge in der Zonendatei %2 in Zeile %3. Der DNS-Server wird den Ladevorgang fortsetzen, indem der Ressourceneintrag ignoriert wird, dennoch wird empfohlen, dass Sie den Ressourceneintrag entweder korrigieren oder aus der Zonendatei löschen, die sich im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns befindet.

1617

MessageId=1617 Severity=Error
SymbolicName=DNS_EVENT_INVALID_IP_ADDRESS_STRING

DNS-Server: ungültige IP-Adresse "%1" in der Zonendatei %2 in Zeile %3. Der DNS-Server wird den Ladevorgang fortsetzen, indem der Ressourceneintrag ignoriert wird, dennoch wird empfohlen, dass Sie den Ressourceneintrag entweder korrigieren oder aus der Zonendatei löschen, die sich im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns befindet.

1618


MessageId=1618 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_INVALID_IPV6_ADDRESS

DNS-Server: ungültige IPv6-Adresse "%1" in der Zonendatei %2 in Zeile %3. Der DNS-Server wird den Ladevorgang fortsetzen, indem der Ressourceneintrag ignoriert wird, dennoch wird empfohlen, dass Sie den Ressourceneintrag entweder korrigieren oder aus der Zonendatei löschen, die sich im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns befindet.

1619


MessageId=1619 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_UNKNOWN_PROTOCOL

Der DNS-Server konnte das Protokoll "%1", das für den Ressourceneintrag für den bekannten Dienst (WKS) angegeben ist, in der Zonendatei %2 in Zeile %3 nicht finden. Der DNS-Server wird den Ladevorgang fortsetzen, indem der Ressourceneintrag ignoriert wird, dennoch wird empfohlen, dass Sie den Ressourceneintrag für den bekannten Dienst entweder korrigieren oder aus der Zonendatei löschen, die sich im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns befindet.

1620


MessageId=1620 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_UNKNOWN_SERVICE

Der DNS-Server konnte den Dienst "%1", der für den Ressourceneintrag für den bekannten Dienst angegeben ist, in der Zonendatei %2 in Zeile %3 nicht finden. Der DNS-Server wird den Ladevorgang fortsetzen, indem der Ressourceneintrag ignoriert wird, dennoch wird empfohlen, dass Sie den Ressourceneintrag für den bekannten Dienst entweder korrigieren oder aus der Zonendatei löschen, die sich im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns befindet.

1621


MessageId=1621 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_WKS_PORT_UNSUPPORTED

DNS-Server: Port "%1", der für den Ressourceneintrag (RR) für den bekannten Dienst (WKS) angegeben ist, in der Zonendatei %2 in Zeile %3. Dieser Port überschreitet die maximale Portnummer, die für WKS-Ressourceneinträge unterstützt wird. Der DNS-Server wird den Ladevorgang fortsetzen, indem der Ressourceneintrag ignoriert wird, dennoch wird empfohlen, dass Sie den Ressourceneintrag für den bekannten Dienst entweder korrigieren oder aus der Zonendatei löschen, die sich im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns befindet.

Probleme in Bezug auf Microsoft-Ressourceneinträge

1650


Messageid=1650 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_INVALID_WINS_RECORD



Der DNS-Server hat eine ungültigen WINS-Eintrag in der Datei %1 in Zeile %2 festgestellt. WINS-Einträge müssen folgenden Bedingungen genügen:
  1. Der WINS-Eintrag muss sich in einer Forward-Lookupzone befinden (nicht in in-addr.arpa domain).
  2. Es darf nur ein WINS-Eintrag in einer Zonendatei angegeben sein.
  3. Der WINS-Eintrag muss dem Zonenstamm angehören (der WINS-Eintrag muss der Ursprung der Zone sein). Wenn WINS-Lookup für Namen in einer Unterdomäne der Zone vorgesehen ist, dann muss die Unterdomäne in ihre eigene Zone aufgeteilt werden.
  4. Der WINS-Eintrag muss mindestens einen WINS-Server angeben.
Das Format eines WINS-Eintrags:
WINS [LOCAL] [L] [C] [WINS IPs...]
Beispiele (der aktuelle Ursprung wird als Zonenstamm angenommen):
WINS LOCAL L1 C10 10.10.10.1 10.10.10.2 10.10.10.3
WINS 10.10.10.1
Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Onlinehilfe im Abschnitt über die Verwendung von WINS-Lookup.

1651


Messageid=1651 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_INVALID_NBSTAT_RECORD

DNS-Server: ungültiger WINSR-Eintrag in der Datei %1 in Zeile %2.


WINSR-Einträge müssen folgende Bedingungen erfüllen:
  1. WINSR-Eintrag muss sich in der Reverse-Lookupzone befinden (in der "in-addr.arpa"-Domäne).
  2. Nur ein WINSR-Eintrag darf für eine Zonendatei angegeben sein.
  3. Der WINSR-Eintrag muss zu einer Stammzone gehören (WINS-Eintrag muss Ursprung der Zone sein).
  4. Der WINSR-Eintrag muss eine Domäne als resultierenden Namen angeben.
Das Format eines WINSR-Eintrags:
WINSR [LOCAL] [L] [C]

Beispiele (angenommen der Stammknoten der Zone ist der aktuelle Ursprung):
WINSR LOCAL L1 C10 microsoft.com.
WINSR wins.microsoft.com.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Onlinehilfe im Abschnitt über die Verwendung von WINS-Lookup.

1654


MessageId=1654 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_UNKNOWN_WINS_FLAG

DNS-Server: unbekanntes WINS-DNS-Zuordnungsflag %1 in der Datei %2 in Zeile %3. Der DNS-Server wird den Ladevorgang fortsetzen, indem der entsprechende Ressourceneintrag ignoriert wird, dennoch wird empfohlen, dass Sie den Ressourceneintrag entweder korrigieren oder aus der Zonendatei löschen, die sich im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns befindet.

1656


MessageId=1656 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_NO_NBSTAT_DOMAIN



DNS-Server: WINSR-Ressourceneintrag ohne Domäne für das Zuordnen von Namen in der Zonendatei %1 in Zeile %2. Dieses Feld ist erforderlich für das Zuordnen von Namen, die in WINS-Reverse-Lookup gefunden werden, zu voll- qualifizierten DNS-Domänennamen. Es wird an NetBIOS-Computernamen angehängt, die durch NetBIOS-Adapterstatusabfragen aufgelöst werden. Der DNS-Server wird den Ladevorgang fortsetzen, indem der entsprechende Ressourceneintrag ignoriert wird, dennoch wird empfohlen, dass Sie den WINSR-Ressourceneintrag entweder korrigieren oder aus der Zonendatei löschen, die sich im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns befindet.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Onlinehilfe im Abschnitt über die Verwendung von WINS-Lookup.

Durch Admin-Aktivitäten erzeugte Admin-\RPC-Meldungen

Meldungen zu Sicherungskopien der Startdatei

2001


MessageId=2001 Severity=Success SymbolicName=DNS_BOOTFILE_BACKUP_MESSAGE

Der DNS-Server wird einen Neustart mit Daten aus der Registrierung oder aus dem Verzeichnis durchführen. Die vorhandene Serverstartdatei wird beim Neustart nicht mehr vom DNS-Server gelesen. Das Erstellen neuer Zonen oder Änderungen der Zoneninformationen muss unter Verwendung der DNS-Konsole erfolgen. Die vorherige DNS-Serverstartdatei wurde in das Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns\backup verschoben. Wenn Sie wieder eine Startdatei verwenden möchten, müssen Sie in der DNS-Konsole die Startmethode für den Server neu konfigurieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Onlinehilfe im Abschnitt über das Ändern der Startmethode, die von einem DNS-Server verwendet wird.

2002


MessageId=2002 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_BOOTFILE_REWRITE

Der DNS-Server hat eine neue Version der Startdatei erstellt. Es wurden entweder neue Zonen erstellt oder Änderungen an vorhandenen Zoneninformationen mittels der DNS-Konsole vorgenommen, die die Aktualisierung dieser Informationen in der Datei durch den Server erforderlich gemacht haben. Eine Kopie der vorherigen Startdatei wurde in das Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns\backup verschoben.

2003


MessageId=2003 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_BOOTFILE_WRITE_ERROR

Der DNS-Server hat während des Vorgangs, die aktuelle Konfiguration in die Startdatei zu schreiben, einen Fehler gemeldet. Stellen Sie sicher, dass die aktuelle Startdatei alle gewünschten Informationen enthält. Die Startdatei befindet sich im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns.

2005


MessageId=2005 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_SWITCH_TO_BOOTFILE

Der DNS-Server wurde für den Start von einer Startdatei neu konfiguriert. Die aktuellen Server- und Zonenkonfigurationsinformationen wurden in diese Datei geschrieben. Um wieder aus der Registrierung oder aus dem Active Directory zu starten, müssen Sie in der DNS-Konsole die Startmethode für den Server neu konfigurieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Onlinehilfe im Abschnitt über das Ändern der Startmethode des DNS-Servers.

Registrierung

2200


Messageid=2200 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_REGISTRY_OPEN_FAILED

Der DNS-Server konnte einen Registrierungsschlüssel nicht öffnen. Installieren Sie DNS-Server neu, falls er nicht gestartet werden konnte. Wenn DNS-Server gestartet wurde, aber keine Zone laden konnte, laden Sie die Zone neu oder starten Sie DNS-Server neu.

2202


Messageid=2202 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_REGISTRY_WRITE_FAILED

Der DNS-Server konnte einen Registrierungsschlüssel nicht schreiben. Die Festplatte des Servers ist möglicherweise voll oder beschädigt, oder es wurde die maximal zulässige Größe für die Serverregistrierung erreicht. Der DNS-Server kann keine Server- oder Zonenkonfigurationsparameter in der Registrierung speichern, solange dieses Problem nicht behoben wurde.

2203


Messageid=2203 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_REGISTRY_DELETE_FAILED

Der DNS-Server konnte den Registrierungsschlüssel nicht löschen. Die Registrierung ist wahrscheinlich beschädigt. Der DNS-Server kann keine Server- oder Zonenkonfigurationsparameter in der Registrierung speichern, solange dieses Problem nicht behoben wurde.

Laufzeitereignisse

Meldungen zu Alterung/Aufräumvorgängen

2501


Messageid=2501 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_AGING_SCAVENGING_END

Der DNS-Server hat den Aufräumzyklus abgeschlossen:
Besuchte Knoten = %1,
Aufgeräumte Knoten = %2,
Aufgeräumte Einträge = %3.
Dieser Zyklus hat %4 Sekunden gedauert.
Der nächste Zyklus findet in %5 Stunden statt.
Die Daten enthalten den Fehlercode.

3000


MessageId=3000 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_START_LOG_SUPPRESS

Der DNS-Server protokolliert gerade mehrere Laufzeitereignisse. In früheren Protokolleinträgen finden Sie weitere Informationen zu diesen Ereignissen. Damit der DNS-Server die Serverprotokolldateien nicht blockiert, wird die Protokollierung dieses Ereignisses und anderer Ereignisse mit höheren Ereigniskennungen von nun an unterdrückt.

Schreiben in eine Datei

3150


MessageId=3150 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_ZONE_WRITE_COMPLETED

Der DNS-Server hat Version %1 der Zone %2 in die Datei %3 geschrieben.

3151


MessageId=3151 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_ZONE_WRITE_FAILED

Der DNS-Server konnte die Zonendatei %1 für die Zone %2 nicht schreiben. Wahrscheinlich ist die Serverfestplatte voll. Geben Sie Festplattenplatz frei, und starten Sie den Schreibvorgang der Zone neu.

3152


MessageId=3152 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_FILE_NOT_OPENED_FOR_WRITE

Der DNS-Server konnte die Datei %1 für den Schreibvorgang nicht öffnen. Wahrscheinlich handelt es sich um eine bereits geöffnete Zonendatei. Schließen Sie die Datei, und starten Sie den Schreibvorgang der Zone neu.

3153

MessageId=3153 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_WRITE_FILE_FAILURE

DNS-Server: Fehler beim Schreiben in eine Datei. Wahrscheinlich ist die Festplatte des Servers voll. Geben Sie Plattenplatz für den Server frei, und starten Sie das Schreiben der Zone neu. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

3160

MessageId=3160 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_UNWRITABLE_RECORD_TYPE

DNS-Server: nicht-schreibbaren oder unbekannten Eintragstyp beim Schreiben der Zonendatenbank in die Datei gefunden. Die Ereignisdaten enthalten den entsprechenden Eintragstyp.

3162


MessageId=3162 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_UNKNOWN_PROTOCOL_NUMBER

DNS-Server: unbekanntes Protokoll beim Schreiben des WKS-Ressourceneintrags in die Zonendatei gefunden. Die Ereignisdaten enthalten die entsprechende Protokollnummer.

3163


MessageId=3163 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_UNKNOWN_SERVICE_PORT

DNS-Server: unbekannter Dienstport hat den WKS-Ressourceneintrag in die Zonendatei geschrieben. Die Daten enthalten den entsprechenden Port.

Verzeichnisdienst-Integration

4000


MessageId=4000 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_OPEN_FAILED

Der DNS-Server konnte Active Directory nicht öffnen. Dieser DNS-Server ist für die Verwendung von Informationen vom Verzeichnis für diese Zone konfiguriert und kann die Zone ohne es nicht laden. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert, und laden Sie die Zone neu. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

4001


MessageId=4001 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_ZONE_OPEN_FAILED

Der DNS-Server konnte die Zone %1 im Verzeichnis nicht öffnen. Dieser DNS-Server ist so konfiguriert, dass er ohne Zugriff auf die Verzeichnisdienstinformationen dieser Zone nicht arbeiten kann, und er kann die Zone ohne diese Informationen nicht laden. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert, und laden Sie die Zone neu. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

4002


MessageId=4002 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_ZONE_ADD_FAILED

Der DNS-Server konnte die Zone %1 dem Active Directory nicht hinzufügen. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory zur Verfügung steht. Die Zone wird weder hinzugefügt noch in das Verzeichnis geschrieben, es sei denn, Sie versuchen nochmals, die Zone unter Verwendung der DNS-Konsole hinzuzufügen. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Onlinehilfe im Abschnitt über das Hinzufügen und Löschen von Zonen.

4003


MessageId=4003 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_ZONE_DELETE_FAILED

Der DNS-Server konnte die Zone %1 im Active Directory nicht löschen. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory zur Verfügung steht. Die Zone wird nicht vom Verzeichnis entfernt, es sei denn, Sie versuchen, die Zone unter Verwendung der DNS-Konsole zu löschen. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Onlinehilfe im Abschnitt über das Hinzufügen und Löschen von Zonen.

4004


MessageId=4004 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_ZONE_ENUM_FAILED

Der DNS-Server konnte die Auszählung der Verzeichnisdienste der Zone %1 nicht vollständig durchführen. Dieser DNS-Server ist so konfiguriert, dass er Verzeichnisdienstinformationen für diese Zone benötigt, und kann diese ohne diese Informationen nicht laden. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert, und wiederholen Sie dann die Auszählung der Zone. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

4005


MessageId=4005 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_DS_ZONE_DELETE_DETECTED

Der DNS-Server hat festgestellt, dass die Zone %1 vom Active Directory gelöscht wurde. Da es sich um ein Zone des Active Directory gehandelt hat, wurde die Zone vom DNS-Server gelöscht.

4006


MessageId=4006 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_NODE_LOAD_FAILED

Der DNS-Server konnte keinen Namen im Arbeitsspeicher für den Namen %1 in der Zone %2 im Active Directory erzeugen. Dieser Verzeichnisname wird ignoriert. Verwenden Sie die DNS-Konsole, um die Datensätze, die mit diesem Namen verknüpft sind, wiederherzustellen, oder stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert, und laden Sie die Zone neu. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

4010


MessageId=4010 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_RECORD_LOAD_FAILED

Der DNS-Server konnte den Eintrag im Verzeichnis bei %1 in Zone %2 nicht laden. Verwenden Sie die DNS-Konsole, um die Eintragsdaten wiederherzustellen bzw. stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.


4011


MessageId=4011 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_WRITE_FAILED

Die Aktualisierung oder das Hinzufügen der Domänennamen %1 in Zone %2 im Verzeichnis konnte nicht durchgeführt werden. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert und fügen Sie diese Domäne hinzu bzw. aktualisieren Sie sie unter Verwendung der DNS-Konsole. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

4012


MessageId=4012 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_WRITE_TIMEOUT

Der Versuch, die DNS-Einträge in den Verzeichnis auf %1 zu speichern, ist wegen Zeitüberschreitung abgebrochen worden. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert und fügen Sie diese Einträge hinzu bzw. aktualisieren Sie sie unter Verwendung der DNS-Konsole. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

4013


MessageId=4013 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_DS_OPEN_WAIT

Der DNS-Server konnte das Active Directory nicht öffnen. Dieser DNS-Server wurde für die Verwendung von Verzeichnisdienstinformationen konfiguriert und kann ohne Zugriff zu dem Verzeichnis nicht fehlerfrei ausgeführt werden. Der DNS-Server wird so lange angehalten, bis das Verzeichnis gestartet wird. Sollte der Server gestartet worden sein und das entsprechende Ereignis ist nicht protokolliert worden, dann wartet der Server weiterhin darauf, dass das Verzeichnis gestartet wird.

4014


MessageId=4014 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_SECURITY_INIT_FAILURE

Der DNS-Server konnte die Sicherheitsschnittstellen des Verzeichnisdienstes nicht initialisieren. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert und starten Sie den DNS-Server neu. Die Eintragsdaten enthalten den Fehlercode.

4015


MessageId=4015 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_INTERFACE_ERROR

DNS-Server hat einen kritischen Fehler im Verzeichnisdienst ermittelt. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

4016


MessageId=4016 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_DS_LDAP_TIMEOUT

Zeitüberschreitung bei der Ausführung einer Verzeichnisdienstoperation auf %1. Die Daten enthalten den Fehlerstatus. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode. Zwischenspeicherungsprobleme

5105


MessageId=5105 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_ADDING_RR_AT_CNAME

Der DNS-Server hat versucht, einen CNAME-Ressourceneintrag (Alias) für die Domäne zwischenzuspeichern. Dieser Vorgang ist fehlgeschlagen, weil der CNAME-Ressourceneintrag der einzige Eintrag für dessen Domänennamen sein darf.

5106


MessageId=5106 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_CNAME_NOT_ALONE

Der DNS-Server hat versucht, den CNAME-Eintrag für einen Domänennamen mit bestehenden Ressourceneinträgen zwischenzuspeichern. Der CNAME-Eintrag wird ignoriert, weil der CNAME-Ressourceneintrag der einzige Eintrag für dessen Domänennamen sein darf.

5107


MessageId=5107 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_CNAME_LOOP

Der DNS-Server hat beim Zwischenspeichern eines CNAME-Ressourceneintrags eine CNAME-Schleife erstellt. Der Eintrag wird ignoriert, weil CNAME-Schleifen nicht zulässig sind.

5108


MessageId=5108 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_CNAME_LOOP_LINK

Der DNS-Server hat eine CNAME-Schleife (Alias) erstellt und CNAME in %1 geladen. Verknüpfung in der CNAME-Schleife: DNS-Name %2 ist Alias für CNAME %3. Siehe auch Meldungen für andere Verknüpfungen in der CNAME-Schleife.

Fehlerhafte Pakete von Remotecomputern

5500


MessageId=5500 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_BAD_QUERY

Der DNS-Server hat eine fehlerhafte DNS-Abfrage empfangen. Die Abfrage wurde zurückgewiesen oder ignoriert.

5501


Messageid=5501 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_BAD_PACKET_LENGTH

DNS-Server: fehlerhaftes Paket von %1. Bei der Verarbeitung des Pakets wurde die Größe des Pakets überschritten.

5502


MessageId=5502 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_BAD_TCP_MESSAGE

Der DNS-Server hat eine fehlerhafte TCP-basierte DNS-Meldung von %1 empfangen. Das Paket wurde zurückgewiesen oder ignoriert.

5504


Messageid=5504 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_INVALID_PACKET_DOMAIN_NAME

DNS-Server: ungültiger Domänenname in Paket von %1. Das Paket wurde zurückgewiesen.

5505


Messageid=5505 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_PACKET_NAME_TOO_LONG

DNS-Server: Domänenname hat die maximale Paketlänge überschritten.

5506


Messageid=5506 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_PACKET_NAME_BAD_OFFSET

DNS-Server: ungültiges Offset für Domänennamen in Paket. Das Offset enthält den Fehler.

5507


Messageid=5507 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_PACKET_NAME_OFFSET_TOO_LONG

DNS-Server: Offset des Namens hat die Länge im Paket überschritten. Das Offset enthält den Fehler.

5508


Messageid=5508 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_PACKET_NAME_TOO_MANY_LABELS

DNS-Server: Paketname hat die maximale Bezeichneranzahl überschritten.

5509


Messageid=5509 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_BAD_UPDATE_PACKET

DNS-Server: ungültige DNS-Aktualisierungsmeldung von %1. Das Paket wurde zurückgewiesen.

5510


Messageid=5510 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_BAD_RESPONSE_PACKET

DNS-Server: Ungültige Anwortmeldung von %1. Das Paket wurde nicht angenommen.

Übertragung von Masterzonen

6001


Messageid=6001 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_ZONEXFR_SUCCESSFUL

Die DNS-Serverübertragung der Zone %1 auf den DNS-Server in %2 wurde ordnungsgemäß durchgeführt.

6002


Messageid=6002 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_ZONEXFR_ABORTED

Die Übertragung der Zone %1 durch den DNS-Server wurde vom Server bei %2 abgebrochen. Sie müssen die Übertragung der Zone bei dem sekundären Server starten, um die Übertragung neu zu starten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Onlinehilfe im Abschnitt zum Starten eines Zonentransfers bei einem sekundären Server.

6003


Messageid=6003 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_UDP_ZONE_TRANSFER

Der DNS-Server hat eine Anforderung von %1 für eine UDP-basierte Übertragung der gesamten Zone erhalten. Die Anforderung wurde ignoriert, da Übertragungen ganzer Zonen TCP-basiert sein müssen.

6004


MessageId=6004 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_BAD_ZONE_TRANSFER_REQUEST

Der DNS-Server hat eine Anforderung zur Zonenübertragung von %1 für eine nicht vorhandene oder nicht autorisierende Zone %2 empfangen.


Übertragung von Sekundärzonen

6520


MessageId=6520 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_ZONE_UPDATE

Die Zone %1 wurde auf die Version %2 der Zone aktualisiert, wie vom Masterserver bei %3 bereitgestellt.

6521


MessageId=6521 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_ZONE_IN_SYNC

Die Zone %1 wird mit der Version %2 der Zone synchronisiert, wie vom Masterserver bei %3 bereitgestellt.

6522


MessageId=6522 Severity=Informational SymbolicName=DNS_EVENT_ZONE_TRANSFER_IN_PROGRESS

Es wurde eine neuere Version, Version %1, der Zone %2 auf dem DNS-Server in %3 gefunden. Die Zonenübertragung wird zurzeit durchgeführt.

6523


MessageId=6523 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_XFR_MASTER_UNAVAILABLE

Die Überprüfung der Zonenaktualisierung in Zone %1 ist fehlgeschlagen. Es konnte keine Verbindung mit dem Master-DNS-Server in %2 zum Empfangen von Zonenübertragungsdaten hergestellt werden. Überprüfen Sie, ob die Zone die korrekte IP-Adresse für den Masterserver enthält oder ob ein Netzwerkfehler aufgetreten ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Onlinehilfe im Abschnitt über die Aktualisierung des Masterservers für eine sekundäre Zone. Sie können möglicherweise mehr als einen Masterserver in der Liste für diese Zone angeben.

6524


MessageId=6524 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_AXFR_BAD_RESPONSE

Eine ungültige Rückmeldung vom Master-DNS-Server in %2 bei der Zonenübertragung der Zone %1 wurde empfangen. Überprüfen Sie den DNS-Server in %2, und stellen Sie sicher, dass er ordnungsgemäß für diese Zone autorisiert ist. Dies kann durch die Überprüfung bzw. Aktualisierung der Liste der autorisierenden Server für diese Zone erfolgen. Wenn Sie die DNS-Konsole verwenden, wählen Sie "Zone %1", "Eigenschaften" für Server %2, und klicken sie auf die Registerkarte "Namenserver". Sie können den Server ggf. dort hinzufügen bzw. aktualisieren. Eine andere Möglichkeit ist, die Einstellungen auf der Registerkarte "Zonenübertragungen" so zu ändern, das die Übertragung der Zone zu diesem und anderen DNS-Servern möglich ist.

6525

MessageId=6525 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_AXFR_REFUSED

Die Anforderung zur Zonenübertragung für die sekundäre Zone %1 wurde vom Master-DNS-Server auf %2 abgelehnt. Überprüfen Sie die Zone bei dem Masterserver %2, um sicherzustellen, dass der Zonentransfer zu diesem Server aktiviert ist. Öffnen Sie die DNS-Konsole, wählen Sie den Masterserver %2 als den entsprechenden Server, und wählen Sie in der sekundären Zone %1 "Eigenschaften" und die Registerkarte "Zonenübertragungen". Überprüfen Sie die Einstellungen, und ändern Sie ggf. die Konfiguration (hier oder auf der Registerkarte "Namenserver"), sodass eine Zonenübertragung zu diesem Server möglich wird.

6526

MessageId=6526 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_ZONE_NEWER_THAN_SERVER_VERSION

Zone %1, Version %2, ist neuer als Version %3 auf dem DNS-Server in %4. Die Zone wurde nicht aktualisiert.
DNS-Server, die Zonen für die Übertragung zur Verfügung stellen, müssen die aktuellste Version der Zone haben, basierend auf der primären Zone. Falls die Zone auf dem Server %4 tatsächlich die aktuellste Version dieser Zone ist, führen Sie folgende Schritte aus:
  1. Halten Sie den DNS-Server an,
  2. löschen Sie die Zonendatei (nicht die Zone selbst),
  3. und (3) starten Sie den DNS-Server neu.
Der DNS-Server wird die neue Version übertragen und deren Zonendatei neu schreiben. Nachdem Sie die Zonendatei auf Server %4 gelöscht haben, suchen Sie die Datei mit Namen %1.dns im Verzeichnis %SystemRoot%\System32\Dns und löschen Sie sie. Eine andere Lösung ist, die sekundäre Zone auf Server %4 zu löschen und neu zu erstellen. Dies ist dann vorzuziehen, wenn dieser Server eine sehr große Zone enthält, sodass ein Neustart zu diesem Zeitpunkt zu aufwendig ist.

6527

MessageId=6527 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_ZONE_EXPIRATION

Die Zone %1 wurde entfernt, bevor die Zonenübertragung durchgeführt werden konnte bzw. bevor die Zone vom Zonenmaster (als Quelle der Zone) aktualisiert werden konnte. Die Zone ist nicht mehr verfügbar.

6530

MessageId=6530 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_XFR_ADD_RR_AT_CNAME

Während der Übertragung von Zone %1 vom Masterserver %2 empfing der DNS-Server einen Ressourceneintrag für den Domänenknoten %3, bei dem bereits ein CNAME-Eintrag (Alias) empfangen wurde. Ein CNAME-Ressourcenneintrag muss der einzige Eintrag für seinen Domänennamen sein. Der CNAME-Ressourceneintrag %3 wird ignoriert.

6531

MessageId=6531 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_XFR_CNAME_NOT_ALONE

Während der Übertragung von Zone %1 vom Masterserver %2, empfing der DNS-Server einen CNAME-Ressourceneintrag für den Domänenknoten %3, für den bereits andere Einträge mit diesem Namen empfangen wurden. Ein CNAME-Ressourcenneintrag muss der einzige Eintrag für seinen Domänennamen sein. Der CNAME-Ressourceneintrag %3 wird ignoriert.

6532

MessageId=6532 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_XFR_CNAME_LOOP

Während der Übertragung von Zone %1 vom Masterserver %2 empfing der DNS-Server einen CNAME-Ressourceneintrag für den Domänenknoten %3, der eine CNAME-Schleife bilden würde, wenn er akzeptiert und verwendet würde. Der CNAME-Ressourceneintrag für %3 wird ignoriert.

6533

MessageId=6533 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_AXFR_INIT_FAILED

Der DNS-Server konnte einen Zonenübertragungsthread nicht erstellen. Es stehen dem System möglicherweise nicht genügend Ressourcen zur Verfügung. Schließen Sie alle Anwendungen, die Sie nicht verwenden oder starten Sie den Computer neu, um Arbeitsspeicher freizugeben. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

6534

MessageId=6534 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_XFR_ABORTED_BY_MASTER

Die Übertragung der Zone %1 vom DNS-Server auf %2 ist fehlgeschlagen. Der DNS-Server auf %2 wurde beendet oder die Übertragung der Zone ist fehlgeschlagen. Überprüfen Sie den DNS-Server auf %2, und stellen Sie sicher, dass dieser einwandfrei arbeitet und für die Zone %1 autorisiert ist.

6535

MessageId=6535 Severity=Warning SymbolicName=DNS_EVENT_IXFR_UNSUPPORTED

Die Antwort des Master-DNS-Servers bei %2 auf die IXFR-Anfrage (Inkrementeller Zonentransfer) für Zone %1 ist ungültig (Formatfehler). Die Geschwindigkeit des DNS-Servers und die Bandbreite des Netzwerks würden durch eine Aktualisierung des DNS-Servers bei %2 zu Windows 2000-DNS-Server oder einer anderen IXFR-kompatiblen DNS-Serverimplementation an Qualität gewinnen.

6536

MessageId=6536 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_IXFR_BAD_RESPONSE

Ungültige IXFR-Antwort (Incremental Zone Transfer) vom Master-DNS-Server auf %2 während des Versuchs, eine inkrementelle Übertragung der Zone %1 durchzuführen. Überprüfen Sie den DNS-Server auf %2, und stellen Sie sicher, dass er als Windows 2000-DNS-Server oder als eine andere IXFR-kompatible Serverimplementation ausgeführt wird.

Aktualisierung \ Automatische Konfiguration

6701

MessageId=6701 Severity=Success SymbolicName=DNS_EVENT_UPDATE_DS_PEERS_SUCCESS

DNS-Server hat die eigenen Hosteinträge (A) aktualisiert. Um sicherzustellen, dass die verzeichnisdienstintegrierten Peer-DNS-Server mit diesem Server replizieren können, wurde versucht, diese mit dem neuen Eintrag mittels dynamischer Aktualisierung zu aktualisieren.

6702

MessageId=6702 Severity=Error SymbolicName=DNS_EVENT_UPDATE_DS_PEERS_FAILURE

DNS-Server hat die eigenen Hosteinträge (A) aktualisiert. Um sicherzustellen, dass die verzeichnisdienstintegrierten Peer-DNS-Server mit diesem Server replizieren können, wurde versucht, diese mit dem neuen Eintrag mittels dynamischer Aktualisierung zu aktualisieren. Dabei ist ein Fehler aufgetreten. Die Daten enthalten den Fehlercode.

Falls der DNS-Server keine verzeichnisdienstintegrierten Peers hat, sollte dieser Fehler ignoriert werden. Wenn die Replikationspartner des Active Directory für diesen DNS-Server nicht die richtige IP-Adresse(n) für diesen Server haben, können sie nicht mit ihm replizieren.

Führen Sie folgende Schritte aus, um sicherzustellen, dass die Replikation ordnungsgemäß durchgeführt wird:
  1. Suchen Sie die Replikationspartner des Active Directory für diesen Server, die den DNS-Server ausführen.
  2. Öffnen Sie den DNS-Manager und verbinden Sie sich der Reihe nach mit jedem der Replikationspartner.
  3. Überprüfen Sie auf jedem der Server die Hostregistrierung (A-Eintrag) für DIESEN Server.
  4. Löschen Sie alle A-Einträge, die NICHT IP-Adressen für diesen Server entsprechen.
  5. Falls keine A-Einträge für diesen Server vorhanden sind, müssen Sie mindestens einen A-Eintrag entsprechend einer Adresse auf diesem Server hinzufügen, die der Replikationspartner ansprechen kann. (Mit anderen Worten: Falls es mehrere IP-Adressen für diesen Server gibt, müssen Sie mindestens eine hinzufügen, die sich im selben Netzwerk wie der DNS-Server des Active Directory befindet, den Sie aktualisieren möchten.)
  6. Es ist nicht notwendig, ALLE Replikationspartner zu aktualisieren. Es ist lediglich erforderlich, dass alle Einträge mit genügend Replikationspartnern verbunden sind, sodass jeder Server, der mit diesem Server repliziert, die neuen Daten (mittels Replikation) erhält.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 287513 – Letzte Überarbeitung: 04.02.2004 – Revision: 1

Feedback