Verketten von Feldern in einem Textfeld zum Entfernen von Leerzeilen

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
287685 How to Concatenate Fields in a Text Box to Remove Blank Lines
Anfänger: Erfordert Kenntnisse der Benutzeroberfläche auf Einzelplatzrechnern.

Dieser Artikel bezieht sich auf Microsoft Access-Datenbanken (.mdb) sowie auf Microsoft Access-Projekte (.adp).

In Artikel 209653 wird dieses Thema für Microsoft Access 2000 behandelt.

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie mehrere Felder zur Verwendung in einem Formular oder Bericht verketten. Das ist besonders nützlich bei Null- oder Leerfeldern in einem Adressetiketten-Bericht. Nullfelder können bewirken, dass Leerzeilen in einem Bericht gedruckt werden. Außerdem möchten Sie vielleicht einen kompletten Namen mit Adresse aus einem Formular in eine andere Anwendung einfügen können, z. B. Microsoft Word.

Weitere Informationen

Durch Verwendung der Funktionen IIf() und IsNull() können Sie ermitteln, ob ein Feld leer ist. Wenn ein Feld leer ist, wird ein Leerwert zurückgeliefert. Mit "Chr(13)" und "Chr(10)" werden ein Return und ein Zeilenvorschubzeichen im Textfeld hinzugefügt.

Führen Sie die folgenden Schritte durch, um ein verkettetes Feld zu erstellen, das Leerzeilen entfernt. In diesem Beispiel wird ein Formular verwendet, aber die Vorgehensweise gilt auch für Berichte.

  1. Öffnen Sie die Beispieldatenbank "Nordwind.mdb".
  2. Erstellen Sie ein neues Formular, das auf der Tabelle "Personal" basiert, und öffnen Sie es in der Entwurfsansicht.
  3. Fügen Sie ein Textfeld zum Detailabschnitt des Berichts hinzu, und setzen Sie anschließend die folgenden Eigenschaften.

    Textfeld
    ---------------------------------------------------------------
    ControlName: Vollständige Adresse
    ControlSource:
    =IIf(IsNull([Vorname]),"",[Nachname] & " ") & _
    IIf(IsNull([Vorname]),"",[Nachname]& Chr(13)& Chr(10)) & _
    IIf(IsNull([ADRESSE]),"",[ADRESSE] & Chr(13) & Chr(10)) & _
    IIf(IsNull([ORT]),"",[ORT] & ", ") & _
    IIf(IsNull([REGION]) ,"",[REGION] & " ") & _
    IIf(IsNull([PLZ]),"",[PLZ])
    CanGrow: Ja
    CanShrink: Ja
  4. Öffnen Sie das Formular in der Formularansicht. Beachten Sie, dass es keine Leerzeilen gibt, obwohl einige Felder in der Personaltabelle leer sind.

Informationsquellen

Weitere Informationen über die Funktion IIf() erhalten Sie, indem Sie im Visual Basic-Editor im Menü ? auf Microsoft Visual Basic-Hilfe klicken, im Office- oder Hilfeassistenten IIf() eingeben und auf Suchen klicken, um das Thema anzuzeigen.
Weitere Informationen über die Funktion IsNull() erhalten Sie, indem Sie im Visual Basic-Editor im Menü ? auf Microsoft Visual Basic-Hilfe klicken, im Office- oder Hilfeassistenten IsNull() eingeben und auf Suchen klicken, um das Thema anzuzeigen.
Weitere Informationen über das Arbeiten mit Feldern, die keine Daten enthalten, erhalten Sie, indem Sie im Menü ? auf Microsoft Access-Hilfe klicken, im Office- oder Hilfe-Assistenten Arbeiten mit leeren Feldern in Abfragen eingeben und dann auf Suchen klicken, um das Thema anzuzeigen.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 287685 – Letzte Überarbeitung: 30.10.2008 – Revision: 1

Feedback