Fehlermeldung: Explorer verursachte einen Fehler durch eine ungültige Seite in Modul Browseui.dll

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
293174 Error Message: Explorer Caused an Invalid Page Fault in Module Browseui.dll
Wenn dieser Artikel nicht die auf Ihrem Computer angezeigte Fehlermeldung beschreibt, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base eine Übersicht über weitere Artikel, die Fehlermeldungen beschreiben:
315854 Übersicht über häufige Fehlermeldungen in Windows 98 und Windows Me

Problembeschreibung

Möglicherweise wird nach der Anmeldung bei einem Windows 98-Computer die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Diese Anwendung wird aufgrund eines ungültigen Vorgangs geschlossen. Wenden Sie sich an den Hersteller, falls das Problem weiterhin besteht.
Wenn Sie auf Details klicken, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

- EXPLORER verursachte einen Fehler durch eine ungültige Seite in Modul EXPLORER.EXE bei 167:00401f31

- EXPLORER verursachte einen Fehler durch eine ungültige Seite in Modul BROWSEUI.DLL bei 167:00401f31
Wenn Sie auf Schließen klicken, wird der Computer gestartet, und der Desktop ist leer. Wenn Sie versuchen, den Computer im abgesicherten Modus zu starten, tritt dasselbe Problem auf, wobei in der Fehlermeldung möglicherweise eine andere Speicheradresse aufgelistet wird.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn die Datei "Browseui.dll" fehlt oder beschädigt ist.

Lösung

Verwenden Sie die Methode 1, um dieses Problem zu beheben. Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie Methode 2 an.

Methode 1: Reparieren von Internet Explorer

  1. Starten Sie den Computer im MS-DOS-Modus neu.
    • Legen Sie die Windows 98-Notfalldiskette in das Diskettenlaufwerk ein, und starten Sie den Computer anschließend neu.

      -oder-
    • Drücken Sie die Taste [STRG], während Sie den Computer starten, und wählen Sie anschließend im Windows-Startmenü die Option Nur Eingabeaufforderung.
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den Befehl edit c:\windows\system.ini ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um die Datei "System.ini" im MS-DOS-Editor zu öffnen.
  3. Navigieren Sie mithilfe der Pfeiltasten durch den MS-DOS-Editor. Ändern Sie die folgende Zeile im [Boot]-Abschnitt
    shell=Explorer.exe


    in folgende Zeile:


    shell=Progman.exe
  4. Drücken Sie die Tastenkombination [ALT]+[F], um zur Option "Beenden" zu gelangen, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]. Wählen Sie die Option Ja aus, um die Datei "Windows\System.ini" zu speichern, und zur Eingabeaufforderung zurückzukehren.
  5. Starten Sie den Computer neu. Das Betriebssystem startet den Programm-Manager.
  6. Klicken Sie im Menü Datei auf Ausführen, geben sie den Befehl control appwiz.cpl ein. Klicken Sie anschließend auf OK, um das Dialogfeld Eigenschaften von Software zu öffnen.
  7. Klicken Sie auf der Registerkarte Installieren/Deinstallieren auf Microsoft Internet Explorer 5 und Internettools, und klicken Sie anschließend auf Hinzufügen/Entfernen.
  8. Klicken Sie auf die Option Internet Explorer reparieren, und klicken Sie anschließend auf OK. Schließen Sie den Assistenten ab, um Internet Explorer zu reparieren, und klicken Sie auf Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Computer neu zu starten.
  9. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 5 mit der folgenden Ausnahme: Ändern Sie in Schritt 3 die Zeile "shell=progman.exe" in die Zeile "shell=explorer.exe".
  10. Wenn das Problem weiterhin auftritt, gehen Sie nach den Schritten in Methode 2 vor.

Methode 2: Wiederherstellen von Internet Explorer

  1. Starten Sie den Computer im MS-DOS-Modus neu.
    • Legen Sie die Windows 98-Notfalldiskette in das Diskettenlaufwerk ein, und starten Sie den Computer anschließend neu.

      -oder-
    • Drücken Sie die Taste [STRG], während Sie den Computer starten, und wählen Sie anschließend im Windows-Startmenü die Option Nur Eingabeaufforderung.
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den Befehl edit c:\windows\system.ini ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um die Datei "System.ini" im MS-DOS-Editor zu öffnen.
  3. Navigieren Sie mithilfe der Pfeiltasten durch den MS-DOS-Editor. Ändern Sie die folgende Zeile im [Boot]-Abschnitt
    shell=Explorer.exe


    in folgende Zeile:


    shell=Progman.exe
  4. Drücken Sie die Tastenkombination [ALT]+[F], um zur Option "Beenden" zu gelangen, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]. Wählen Sie die Option Ja aus, um die Datei "Windows\System.ini" zu speichern, und zur Eingabeaufforderung zurückzukehren.
  5. Starten Sie den Computer neu. Das Betriebssystem startet den Programm-Manager.
  6. Klicken Sie im Menü Datei auf Ausführen, geben sie den Befehl control appwiz.cpl ein. Klicken Sie anschließend auf OK, um das Dialogfeld Eigenschaften von Software zu öffnen.
  7. Klicken Sie auf der Registerkarte Installieren/Deinstallieren auf Microsoft Internet Explorer 5 und Internettools, und klicken Sie anschließend auf Hinzufügen/Entfernen.
  8. Klicken Sie auf die Option Vorherige Windows-Konfiguration wiederherstellen, und klicken Sie anschließend auf OK. Schließen Sie den Assistenten ab, um die frühere Windows-Konfiguration wiederherzustellen, und klicken Sie auf Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Computer neu zu starten.
  9. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 5 mit der folgenden Ausnahme: Ändern Sie in Schritt 3 die Zeile "shell=progman.exe" in die Zeile "shell=explorer.exe".
Hinweis: Wenn sich das Problem auf keine der beiden beschriebenen Weisen lösen lässt, müssen Sie möglicherweise das Betriebssystem Windows 98 neu installieren. Beachten Sie, dass die Neuinstallation von Windows 98 möglicherweise zum Verlust einiger Windows Konfigurationsinformationen und/oder -daten führt.

Weitere Informationen über die Installation von Windows 98 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:

188881 Installieren von Windows 98: Hilfreiche Tips und Anregungen
Warnung: Manche Computer werden mit einer Diskette zur Wiederherstellung geliefert. Diese Diskette sollte nur verwendet werden, wenn alle anderen Lösungsversuche fehlschlagen, da sie alles von der Festplatte löscht, einschließlich aller Programme und Datendateien.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 293174 – Letzte Überarbeitung: 21.12.2004 – Revision: 1

Feedback